Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Chrome will nervige Werbe…

Google Aluhuting

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google Aluhuting

    Autor: Critykarl 11.11.17 - 08:27

    Diese Arbeiten an Chrome bezüglich Werbung dienen ausschließlich dazu, immer weiter alle Marktteilnehmer einzuschränken bis nur noch googles Infrastruktur nutzbar ist. Genauso verhält es sich mit der Datenschutzgrundverordnung die 2018 von der EU nach grandioser lobbingarbeit in Kraft tritt - alle anderen können nicht mehr arbeiten, google hat dem generalschlüssel über Android.

    Ach jetzt wollte ich einen lustigen verschwörerbeitrag schreiben und doch nur die Wahrheit formuliert. Die IT-Profis hier werden natürlich weiterhin klatschen wenn Google sich gegen Werbung wendet (lol) und das geschickt also Betrugsunterbindung tarnt und wird auch den europäischen Datenschutz feiern wenn die gesamten Onlinewerbeetas irgendwann nur noch von den USA aus verwaltet werden.

  2. Re: Google Aluhuting

    Autor: blaub4r 11.11.17 - 08:31

    Hast du schon einen aluhut auf ?

  3. Re: Google Aluhuting

    Autor: v2nc 11.11.17 - 15:49

    Ja sehe ich ganz ehrlich genau so, hat nichts mit aluhut zu tun. Die Frage ist wie gut oder schlecht das für uns ist. Internet Werbung wird sich in den nächsten Jahren stark entwickeln, durch immer mehr Adblocker müssen die Werbeunternehmen neue Strategien entwickeln, dass der Nutzer daran Interesse hat bestimmte Werbung zu sehen. Vermutlich wird Google der erste sein der das hinbekommt, andere Unternehmen die das nicht schaffen sterben dann eh, egal ob Google nun n Monopol hat oder nicht. Bleibt also für Google Konkurrenten nur, sich jetzt schon zu überlegen wie der Nutzer Interesse an Werbung kriegen kann.

  4. Re: Google Aluhuting

    Autor: serra.avatar 12.11.17 - 19:35

    wennn juckt der "Werbeblocker" von google ... mein externer Adblocker ist besser und kann mehr ... das man heute nicht mehr ohne Blocker unterwegs ist hat sich die Werbemafia selber zuzuschreiben ... aber klar google ist böse ...

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.17 19:36 durch serra.avatar.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Karlsruhe, Mainz
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 249€ + Versand
  3. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
      Quartalsbericht
      Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

      Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

    2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
      Partner-Roadmap
      Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

      Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

    3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
      Mobilfunk
      Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

      Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


    1. 23:51

    2. 21:09

    3. 18:30

    4. 17:39

    5. 16:27

    6. 15:57

    7. 15:41

    8. 15:25