Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Contributor: Werbefreies…

mit Adblock geht das billiger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mit Adblock geht das billiger

    Autor: pk_erchner 21.11.14 - 13:06

    und im Sinne von dann stirbt Content aus ?

    warum kann ich dann nicht für content bezahlen / spenden ?

    flatr ?

    hat doch kaum einer


    ja, wenn Google wollte... dann könnten die das besser machen

  2. Re: mit Adblock geht das billiger

    Autor: Johnny Cache 21.11.14 - 13:09

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flatr ?
    >
    > hat doch kaum einer

    Das ist auch ein dummes Konzept, denn es setzt immer noch die Interaktion des Nutzers voraus um zu sagen daß diese Seite auch Geld von ihm bekommt.
    Gäbe es etwas automatischen das besagt daß ich schon für Werbung 5¤ im Monat bezahlt habe und das dann auf die entsprechend genutzten Seiten verteilt wäre ich sofort dabei.

    Insellösungen wie sie gerade von allen Seiten, auch Golem, praktiziert werden würde ich selbst im größten Suff nicht unterstützen. Irgendwo hat auch Alkohol seine Grenzen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  3. Nutzerfeedback

    Autor: pk_erchner 21.11.14 - 13:18

    ich finde eigentlich die Idee des "Danke für den Content" ganz gut

    aber richtig

    viele machen das nicht oder vergessen es oder finden einfach nichts gut

    im Endeffekt ist dann das genau was Google macht

    und auch als Abo und nicht Prepaid / Pay-per-Use


    Google hat eben das Geld eigentlich alles zu machen

    während der Rest das eher nicht hat ;-)

  4. Re: mit Adblock geht das billiger

    Autor: Netspy 21.11.14 - 17:07

    Flatr war eine tolle Idee, die von den Nutzern nie angenommen wurde. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass bei gutem (aber nicht technikbezogenem) Content und ca. 150.000 Nutzern pro Tag ein Flatr pro Woche kommt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Heilbronn
  2. AKDB, München, Regensburg
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  4. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
      Briefe und Pakete
      Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

      Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

    2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
      Vodafone
      Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

      Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

    3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
      Amazons Patentanmeldung
      Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

      Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


    1. 11:31

    2. 11:17

    3. 10:57

    4. 13:20

    5. 12:11

    6. 11:40

    7. 11:11

    8. 17:50