1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: "Einige schlechte Akteure…

HerrTutorial (k.T.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HerrTutorial (k.T.)

    Autor: peterkleibert 05.02.14 - 18:35

    Mehr kann man dazu wirklich nicht sagen.

  2. Re: HerrTutorial (k.T.)

    Autor: Bujin 05.02.14 - 18:40

    Verstehe ich nicht.

  3. Re: HerrTutorial (k.T.)

    Autor: rm-rf 05.02.14 - 19:24

    Er meint den hier: https://www.youtube.com/user/HerrTutorial

  4. Glaub ich eher weniger

    Autor: Spitfire777 05.02.14 - 19:25

    Kleine pubertierende Mädchen stehen nun mal auf braungebrannte Jungs, die ihr ganzes Leben von benutztem Shampoo, über Parfürm bis hin zu allem Rest auf YouTube ausbreiten. Und nebenbei noch die Welt erklären wie ein großer Bruder.

    Dass die Klickzahlen gekauft sind, glaub ich weniger. Ich denke da eher an Firmen, die ihre Werbung auf YouTube hochladen.

  5. Re: HerrTutorial (k.T.)

    Autor: Bujin 05.02.14 - 19:49

    Ich denke nicht dass jemand mit 770.000 Abonnenten Klicks kaufen muss um auf ca. 100.000 zu kommen. Zudem wird nach Tutorialvideos gesucht weshalb auch Leute auf die Videos stoßen die keine Abonnenten sind. Unterhaltungskanäle leben größtenteils nur von ihren Abonnenten.

    Zudem gibt es Foren wie Reddit die selbst winzige YouTuber im Null-Komma-Nix zu Millionen Views bringen können sofern sie etwas "virales" hochladen.

  6. Re: HerrTutorial (k.T.)

    Autor: Natchil 05.02.14 - 21:07

    Glaube ich kaum, der ist schon sehr lange auf YouTube, und der hat ein Thema was viele Leute interessiert, natürlich nicht uns IT Profis.
    Klicks kaufen lohnt sich z.b bei einer Werbung, und dann kriegt diese Werbung noch mehr Klicks, da sie ja schon viele hat, und vorgeschlagen wird.
    Sich aber Klicks zu kaufen um damit Geld zu machen wird sich kaum lohnen. Es lohnt sich eher um sich bekannt zu machen, und dann sollte man aufhören Klicks zu kaufen um Geld zu machen, was für diesen Typen ja irgendwie keinen Sinn machen würde.

  7. Re: Glaub ich eher weniger

    Autor: PeterK 06.02.14 - 08:29

    Ob er Klickzahlen gekauft hat, kann ich nicht beurteilen. Möglich wärs jedenfalls.
    Aber mit Sicherheit gehört er in die Kategorie der schlechten Künstler, die sich mit Lug und Betrug eine riesige Klickrate und damit viel Profit gescheffelt hat.

    Ich mag mich zB an das Video erinnern, welches Justin Bieber im Titel hatte, jedoch keinerlei Bezug zu ihm. Eine Schande, dass Youtube dieses Drecksspiel damals mitgemacht hatte, obwohl es offensichtlich gegen die AGB verstiess. Zwischenzeitlich war dieses Video sogar unter den Top-Videos zum Suchbegriff "Justin Bieber". Man kann davon ausgehen, das diese Aktion ihm alleine 100000e Klicks beschert hatte.

    Dann kommen noch viele andere Dreckige Tricks dazu:
    -exzessive Nutzung der Autoplay-Funktion zu seinen eigenen Videos
    -exzessive Verlinkung seiner eigenen Videos
    -Vorgaukeln von Neutralen Tests/Tutorials obwohl er von den Herstellern dafür Kassierte (offensichtlich wurde es als er von seinem Mercedes berichtet hatte).

    Fair erarbeitete Clicks? Ne, es ist sogar schwer davon auszugehen, dass er niemals so viele Clicks und damit Geld gescheffelt hätte, wenn er ehrliche Mittel eingesetzt hätte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  3. über duerenhoff GmbH, Mainz
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, St. Wendel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond