Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: "Einige schlechte Akteure…

Wie, kauft keiner die klicks bei Youtube selbst?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie, kauft keiner die klicks bei Youtube selbst?

    Autor: thecrew 05.02.14 - 18:51

    Wollen sich wohl nicht ihr eigenes Geschäftmodell kaputtmachen lassen.

    Kostet ja auch nur ein paar tausender sein youtube Video von youtube selbst nach oben zu pushen zu lassen.

    Deswegen findet man bei youtube auch keine vernüftigen Privatvideos mehr. Weil die alle in diesem "vorrangssystem" untergehen.

  2. Re: Wie, kauft keiner die klicks bei Youtube selbst?

    Autor: Wiener1 05.02.14 - 18:57

    Du hast recht, diese ganze Kacke nervt schon. Klickt man mal wo auf irgend ein video werden gleich lauter "verwandte" videos eingeblendet usw. Nur mit viel Mühe und wen man weiss wo man klicken muss kommt man langsam von privat Tuber zu privat Tuber.
    p.s. schau mal bei poeli1 vorbei.

  3. Re: Wie, kauft keiner die klicks bei Youtube selbst?

    Autor: 24driver 05.02.14 - 23:19

    Also ich persönlich habe auch einen YouTube Kanal im Bereich Autos und ich habe die meisten Views glaub ich auch nur weil die Leute wissen was sie suchen. Also mit in Verbindung mit den YouTube Kanalnamen.

    Mich nervt es auch das man immer nur die "großen" YouTuber findet. Gerade im Bereich Auto gibt es immer kleine Kanäle die auch richtige gute Videos machen.

    PS: ihr findet uns unter 24drivers

  4. Re: Wie, kauft keiner die klicks bei Youtube selbst?

    Autor: borg 06.02.14 - 00:36

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen findet man bei youtube auch keine vernüftigen Privatvideos mehr.
    Was ist denn ein "vernünftiges Privatvideo"?
    Ich habe in meinem Kanal mehrere Clips zu verschiedenen Hobbies, Interessengebiete und sonstige Themen. Ein Hobbie befasst sich mit Coperfliegerei und zeigt Stadtaufnahmen. Neben der Linkverbreitung in einschlägigen Foren zum Hobby und bezogen auf die Stadt finden sich entsprechend Besucher die es des Bezugs zur Stadt oder dem Hobby aufrufen. Andere Videos befassen sich mit Behinderung. Auch hier finden sich nur Besucher mit Bezug dazu. Ganz sicher klickt kein pupertierendes Girlie auf der Suche nach nem geilen Typen drauf und auch kein actionorientierter Junge. Eine virale Verbreitung gibts da nicht. In Facebook bin ich auch nicht vertreten. Trotzdem freue ich mich über Zugriffe von Interessierten. Clicks nur der Clicks wegen von Leuten die sich gar nicht für das Thema interessieren sind für mich eigentlich wertlos.
    Wenn ich dann die Zugiffe auf die Videos verschiedener meiner Theman ansehe, kann ich neben einer zeitlichen Entwicklung auch nachvollziehbar erkennen, ob es eine oder mehrere grössere Interessrngruppen gibt oder ob nur eine kleine, sehr spezivische Gruppe angesprochen wird.
    http://www.youtube.com/user/thespeedteamduo

    Vor allem, warum sollen Wildfremde die ich in keinster Weise, weder bezüglich des Hobbys, Wohnortes oder persönlichen Umständen tangiere, meine Videos aufrufen bzw als "könnte interessieren" angezeigt bekommen?

    @24driver:
    Warum soll ich auf Deinen Kanal stossen/angezeigt bekommen, wenn ich gar nichts über Autos suche?
    Wenn ich genau das von Dir veröffentlichte Thema suche, dann find ich Dich. Und dann auch verwandte Beiträge von Dir.
    Wenn ein Barbiepuppeninteressierte 12jährige Deine Clips aufruft, dürftest du kaum einen nutzen davon haben.
    Aber diejeniegen die genau Dein Thema suchen empfehlen Dich dafür weitet.
    Es dürfte nun mal weniger Seat-Fahrer im Deutssprachigen Raum geben, wie Golffahrer. Deshalb wirst du nie so viel Clicks erhalten wie gleichartige VW-Auftritte, selbst wenn bei einem VW-Video Deine als gleichartig angezeigt werden.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.14 00:53 durch borg.

  5. Re: Wie, kauft keiner die klicks bei Youtube selbst?

    Autor: s.katze 06.02.14 - 08:51

    borg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessengebiete und sonstige Themen. Ein Hobbie befasst sich mit
    > Coperfliegerei und zeigt Stadtaufnahmen.

    Kannst Du bitte erklären, was ein "Coper" ist? Ich habe nur diesen Eintrag hier gefunden:

    http://www.merriam-webster.com/dictionary/coper

    Demnach handelt es sich bei einem Coper um einen unehrlichen Pferdehändler. Heißt das, Du bekommst Pferde zum Fliegen? Und kriegst Du da nicht Schwierigkeiten mit dem Tierschutz? Das ist immerhin alles andere als artgerechte Haltung...

  6. Re: Wie, kauft keiner die klicks bei Youtube selbst?

    Autor: thecrew 06.02.14 - 09:38

    "Was ist denn ein "vernünftiges Privatvideo"? "

    Normaler, nicht gepushter Hochglanzcontent. Sowas womit youtube groß geworden ist.
    Und was die letzten Jahre immer seltener wird.

    Das selbe gilt übrigens auch für andere Vidoeportale. Da ist Youtube nicht alleine.

    Und das Ranking wird halt nur die Klicks bestimmt.

    Und wenn man keine Klicks hat,
    steigt man natürlich auch nicht im Suchranking. So einfach ist das.

    Ich hab das selbst schonmal versucht... Die ersten 1000-2000 Views passiert so gut wie nix... Hat man mal ca 1000-2000 zusammen sehen komischerweise immer mehr dein Video, Weil es in den Suchergebnissen steigt. Und dann steigt auch die Klickzahl.

  7. Re: Wie, kauft keiner die klicks bei Youtube selbst?

    Autor: boiii 06.02.14 - 09:39

    Machst du dir wirklich so viel Arbeit, weil er ein t bei Copter vergessen hat?

  8. Re: Wie, kauft keiner die klicks bei Youtube selbst?

    Autor: s.katze 06.02.14 - 13:18

    boiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Machst du dir wirklich so viel Arbeit, weil er ein t bei Copter vergessen
    > hat?

    Doch, schon. Ich möchte halt verstehen, was er mir zu sagen versucht. Und was sind Copter?

    Übrigens wäre die Nutzung des deutschen Begriffs erheblich einfacher und fehlertoleranter. Nur so als Anregung.

  9. Re: Wie, kauft keiner die klicks bei Youtube selbst?

    Autor: berndelaleman 06.02.14 - 19:20

    Also der deutsche Begriff für Copter wäre vermutlich "Modellbauminihubschrauber", wenn es den gäbe. Macht es aber nicht wirklich einfacher, manche Fremdwörter haben m.E. schon ihre Berechtigung.
    Die Algorhythmen von youtube (auf dt: "du-Röhre" ;)) sind echt noch verbesserungswürdig, aber es gibt ja noch die Channel, die man sich zusammenstellen kann. So wird es bestimmt auch einen "Katzenvideos-von-Privaten-Channel" geben, in dem ein Nutzer eben nur solche Videos einstellt. So kann man sich schon relativ gut mit dem versorgen, was einen persönlich interessiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  2. ivv GmbH, Hannover
  3. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)
  4. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
    Battlefield 5 im Test
    Klasse Kämpfe unter Freunden

    Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

    1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
    2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
    3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
    Serverless Computing
    Mehr Zeit für den Code

    Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
    Von Valentin Höbel

    1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
    2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
    3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    1. Apple: iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen
      Apple
      iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen

      Das iPad Pro 2018, das Apple erst vor wenigen Wochen vorgestellt hat, soll einigen Berichten zufolge besonders leicht verbiegen.

    2. Smartphone: Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
      Smartphone
      Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen

      Bekommt Googles Pixel-Smartphone wieder einen Kopfhöreranschluss? Ein russisches Blog hat Fotos veröffentlicht, die eine vereinfachte Version des Pixel 3 zeigen sollen. Ob es sich auf den Fotos um ein echtes Pixel 3 Lite handelt, ist aber unklar.

    3. Akkuzellfertigung: Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf
      Akkuzellfertigung
      Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf

      Volkswagen will für die Umstellung auf Elektroautos jetzt nicht nur 34 Milliarden, sondern gleich 44 Milliarden Euro investieren. Der Grund: Den Wolfsburgern fehlen Akkuzellen.


    1. 12:55

    2. 12:25

    3. 11:48

    4. 10:46

    5. 09:00

    6. 00:02

    7. 18:29

    8. 16:45