1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Instant: Suchergebnisse kommen…

und wer denkt an...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wer denkt an...

    Autor: RET 09.09.10 - 10:50

    ... den Energieverbrauch?
    War es nicht so, dass eine Anfrage verhältnismäßig viel Energie verbrauchte?
    Statt einer Anfrage werden es dann möglicherweise 10. Ergo steigt der Energiebedarf zum auffinden derselben Ergebnisse auch um 10.
    Ich persönlich sehe in dem Feature keinen Vorteil. Könnte aber interessant sein, wenn man nicht weiß wonach man googlen soll ;)

  2. Re: und wer denkt an...

    Autor: RETRET 09.09.10 - 13:14

    RET schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... den Energieverbrauch?
    > War es nicht so, dass eine Anfrage verhältnismäßig viel Energie
    > verbrauchte?

    abersoluter Quatsch ... die Server laufen auch wenn du nicht suchst ... somit sollte es eher umgekehrt sein ... jeh mehr du suchst, desto weniger Energie brauch eine Anfrage

    RET schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich sehe in dem Feature keinen Vorteil. Könnte aber interessant
    > sein, wenn man nicht weiß wonach man googlen soll ;)

    du siehtst keinen Vorteil ... schreibst aber gleich den wichtigsten hinzu ?!?!?!?

  3. Re: und wer denkt an...

    Autor: SH 09.09.10 - 13:26

    RETRET schrieb:
    > abersoluter Quatsch ... die Server laufen auch wenn du nicht suchst ...
    > somit sollte es eher umgekehrt sein ... jeh mehr du suchst, desto weniger
    > Energie brauch eine Anfrage

    Ah, es sind also wieder die berühmten Ehda-Kosten... die Server sind ja "eh da"..

    Ja, auch das sind Kosten, ein Server fährt ohne Last z.B. in den Energiesparmodus, eine CPU braucht mehr Strom wenn sie unter Last ist -> deine Begründung ist quatsch.

  4. Re: und wer denkt an...

    Autor: Nachtwächter 09.09.10 - 14:02

    > Ja, auch das sind Kosten, ein Server fährt ohne Last z.B. in den
    > Energiesparmodus, eine CPU braucht mehr Strom wenn sie unter Last ist ->
    > deine Begründung ist quatsch.

    Und nachts fahren sie bei Google die Server runter?
    Gut, dass sie nicht Windows haben, sonst müsste der Nachtwächter zig tausende male Start > Herunterfahren > Wirklich Herunterfahren > ohne irgend welche Updates installieren herunter fahren > Ja, ich freue mich, dass der Rechner nicht mit einem Bluescreen abgestürzt ist > Nein, heute möchte ich nicht bei irgend welchen Umfragen Teilnehmen > Ja, ich habe schon einmal ein anderes Betriebssystem verwendet > Nein

  5. Re: und wer denkt an...

    Autor: SH 09.09.10 - 16:28

    Nachtwächter schrieb:
    > Und nachts fahren sie bei Google die Server runter?

    Runtefahren != Energiesparmodus.
    Schau dir mal die Funktionen moderner Betriebssysteme und deren darunterliegende Hardware an.

    Auch eine NVIDIA-Grafikkarte zieht nur bei Last ihre 100-200 Watt oder denkst du, dass ein PC konstant 600 Watt verbrät?

  6. Re: und wer denkt an...

    Autor: RETRET 09.09.10 - 17:05

    SH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auch eine NVIDIA-Grafikkarte zieht nur bei Last ihre 100-200 Watt oder
    > denkst du, dass ein PC konstant 600 Watt verbrät?


    600Watt max und idle vielleicht 100-200 ... Du Sünder ... ich hab nen Netbook das hat max. 30 und dabei wird die Batterie noch geladen

    so jetzt rechne mal aus wie lange(wieviele Suchanfragen)ich schicken kann damit ich wieder auf den selben Strom verbrauch komme wie du ;)

  7. Re: und wer denkt an...

    Autor: RET 09.09.10 - 17:39

    @RETRET (schön dass du 2x ich sein willst :D)
    Die Server laufen sicherlich die ganze Zeit, es besteht aber sehr wohl ein Unterschied darin, ob diese belastet werden oder nicht.
    Ein Aspekt habe ich aber noch nicht berücksichtigt: den Energiebedarf des Anfragenden Rechners durch Absetzen der Anfrage, danke dafür, denn das kommt auch noch oben drauf.
    Ob man da ne HighEnd-Maschine hat oder ein 30Watt-NB spielt dabei denke ich keine Rolle, denn ich vermute dass die meiste Energie für den Transport des Packet und auf Seite von Google verbraten wird.

    Hab nen Artikel wiedergefunden, Zitat:
    "Allein eine Anfrage bei der Suchmaschine Google kostet vier Watt Strom pro Stunde oder zwei Gramm CO2 Ausstoß, wie Forscher aus den USA errechnet haben: "Das entspricht dem Stromverbrauch einer Energiesparlampe, die eine Stunde lang brennt", sagt Siegfried Behrendt vom Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung in Berlin."
    Quelle: http://www.stern.de/digital/online/stromverbrauch-wie-viel-energie-kostet-eine-google-suche-634098.html

  8. Re: und wer denkt an...

    Autor: Nachtwächter 10.09.10 - 09:39

    RET schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Allein eine Anfrage bei der Suchmaschine Google kostet vier Watt Strom pro

    blah, blah ;)

    Das ist doch ein Durchschnittswert: StromverbrauchProJahr / SuchanfragenProJahr

    Daraus ergibt sich aber: Sinkt der Marktanteil von Google, steigen die Stromkosten pro Suchanfrage.

    Aus Sicht der Umwelt ist es sogar gut, dass Yahoo nicht mehr selber sucht, und noch besser wäre es, wenn Microsoft ihre Suche auch einstellen würde!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, deutschlandweit
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen, Bamberg
  3. Bundesamt für Verfassungsschutz, Berlin, Köln
  4. Porsche Consulting GmbH, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 172,90€
  2. 69,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme