1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google macht Zugeständnis an Verlage

Golem sollte bitte ergänzend berichten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem sollte bitte ergänzend berichten

    Autor: Siga49427 02.12.09 - 11:36

    Wenn ein Verlag es Google erlaubt, Pay-Seiten zu scannen, dann ist er ja wohl selber schuld und soll nicht heulen.
    Und wenn man über Google als Referer reinkommt ist der Verlag auch selber schuld.
    Und das Schnorrer Test-Angebote leer-"fressen" ist auch bekannt. Wieso erkennt der Apache der Verlage nicht die Cookies und/oder die IP-Nummer und sperrt nach 5 kostenlosen-Pay-Artikeln selber ?
    Google soll den Türsteher für die Verlage machen... Technikbegriffsbefreit fällt mir nur noch als Attribut ein.

    Ich kann jedem nur dringend nahe legen, sich bei news.google.de ein/zwei Segmente wie Wirtschaft oder Technik oder Sport als RSS-Feed zu abonnnieren. Nach zwei Tagen drüberschauen weiss man, wer in dieser Diskussion recht hat und was news.google WIRKLICH macht.

  2. Re: Golem sollte bitte ergänzend berichten

    Autor: Trollschweiss 02.12.09 - 11:51

    es hat schon gewisse vorteile, wenn man einen text zuende liest - der letzte satz lautet naemlich "Außerdem hätten die Verlage die Möglichkeit, ihre Angebote ganz aus Google herauszunehmen."

  3. Re: Golem sollte bitte ergänzend berichten

    Autor: Fragezeichen 02.12.09 - 11:55

    Ich finde die Idee ja schon mal cool. Man informiert sich bei google, ob nun google Recht hat oder net.

  4. Re: Golem sollte bitte ergänzend berichten

    Autor: Siga49237427 02.12.09 - 12:07

    Trollschweiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es hat schon gewisse vorteile, wenn man einen text zuende liest - der
    > letzte satz lautet naemlich "Außerdem hätten die Verlage die Möglichkeit,
    > ihre Angebote ganz aus Google herauszunehmen."

    Ich habe bei google-news.de noch NIE eine kostenpflichtige Seite gelesen von der ich ausgehe, das sie nicht im Free-Angebot ist. Die Süddeutsche Zeitung z.B. sperrt die Seiten nach einer Weile.

    Man kann auch nur die Pay-Teile aus google rausnehmen und nicht alles. Die gehören dort eh nicht rein oder ein fettes "$$" oder "PAY:" vor den Link.
    Golem sollte eigentlich wissen, das man über robots.txt auch feiner Berichte scannen/ignorieren lassen kann.
    Mal davon abgesehen das ein Pay-Webserver ja nicht Webseiten rausgibt, die einer nicht kriegen soll wenn er nicht bezahlt hat.

    Bei diesen Themen wird gerne relevantes weggelassen und die stetige Volksverdummung mangels lesen der Kommentare und simplem selber-informieren stetig weiterbetrieben. Und DJV-Mitgliedern ist sowas verboten weil man umfänglich und korrekt zu berichten hat.

  5. ERGÄNZUNG: Wohl nur Pay-Artikel gemeint Re: Golem sollte bitte ergänzend berichten

    Autor: Siga392742497 02.12.09 - 14:34

    Es geht laut anderen News-Diensten nur um Pay-Artikel.

    Pay-Artikel haben in news.google eh nichts verloren oder sie müssen kenntlich gemacht werden.

    Das wird sonst genau so eine Seuche wie Videotext-Seiten "GEZ-Befreiung 765" und auf Seite "765" soll man dann einen KOSTENPFLICHTIGEN Fax-Abruf starten. Eigentlich gehört ein '$' oder Euro-Symbol vor/hinter die Seitenzahl. Aber die Verbraucherminister interessiert das nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. SOLIBRI DACH GmbH, Hamburg
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Brückner Servtec GmbH, Siegsdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 59,99€
  3. 13,99€
  4. (-70%) 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    1. Statt Github: FSF will eigene Code-Hosting-Plattform starten
      Statt Github
      FSF will eigene Code-Hosting-Plattform starten

      Noch in diesem Jahr will die Free Software Foundation eine Plattform für Code-Hosting und Kollaboration online stellen. Welche Software zum Einsatz kommen soll, ist noch nicht klar.

    2. Mars Insight: Messdaten von einsamer Marsstation veröffentlicht
      Mars Insight
      Messdaten von einsamer Marsstation veröffentlicht

      Über den Aufbau des Planeten hat Mars Insight bislang nur wenig gelernt. 174 Erdbeben sind nachgewiesen, aber nur drei verortet worden. Der Maulwurf steckt fest. Wissenschaftler warten auf ein großes Beben, um mehr zu lernen. Viele Kompromisse in der Planung behindern das Ziel der Mission.

    3. Zum Start von Disney+: Erste Folge von The Mandalorian als Lockangebot im Free-TV
      Zum Start von Disney+
      Erste Folge von The Mandalorian als Lockangebot im Free-TV

      Die erste Folge der Star-Wars-Serie The Mandalorian wird vor dem Deutschlandstart von Disney+ im Free-TV ausgestrahlt. Die übrige Staffel kann dann über ein kostenpflichtiges Disney+-Abo weitergeschaut werden.


    1. 14:21

    2. 14:00

    3. 13:15

    4. 12:01

    5. 11:56

    6. 11:50

    7. 11:38

    8. 11:29