1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Maps: Behörde verschleudert…

Irgendwie hab ich Probleme mit den Zahlen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie hab ich Probleme mit den Zahlen

    Autor: LennStar 25.05.12 - 13:16

    Vor dem Vertrag hat das Amt einen Umsatz von 1,2 Mio gehabt, von allen Kartendiensten.

    Nach dem Vertrag entgehen dem Amt 800 Mio.

    Es fällt mir irgendwie schwer, da eine Grundlage für die Zahlen zu finden.

  2. Re: Irgendwie hab ich Probleme mit den Zahlen

    Autor: Local_Horst 25.05.12 - 13:41

    Das ist die selbe Rechnung, die gerne bei der Verlustberechung durch Raubkopien von der CI benutzt wird. Ist logisch absurd, aber die Zahlen imponieren... :/

  3. Re: Irgendwie hab ich Probleme mit den Zahlen

    Autor: SniperS 25.05.12 - 15:07

    Ich vermute es geht darum, dass das ermitteln der Daten ca 800Mio pro Jahr kostet und sie nur 1.2Mio wieder einnehmen. Aber ganz klar kann ich es auch nicht rauslesen.

  4. Re: Irgendwie hab ich Probleme mit den Zahlen

    Autor: y.m.m.d. 25.05.12 - 15:39

    SniperS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute es geht darum, dass das ermitteln der Daten ca 800Mio pro Jahr
    > kostet

    Das bezweifle ich stark. Das ganze hier wird mal wieder so eine total absurde Milchmädchen sein. Da wurde irgendwo jemand gefunden der (nur rein Theoretisch versteht sich) bereit ist für diese Daten 15.552 Euro zu bezahlen, dann wurde davon ausgegangen das alle die aktuell diese Daten nutzen diese 15.5k Euro bezahlen. Dadurch kommt man dann auf die stattliche Zahl von 800Mio pro Jahr.

    Das 95% der aktuellen Benutzer sich diese 15.5k Euro niemals leisten können und dann eher das Angebot der Karte entfernen ist bei solch einer Rechnung irrelevant.

    Soll nicht bedeuten das ich der geheime Insider bin der diese Rechnung verfolgt hat, aber bei solchen Aussagen ist es aus Erfahrung nun mal so dass die Zahl einfach möglichst groß sein muss, egal wie Unsinnig die Rechnung dazu ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (w/m/d) IT-Service
    The Boston Consulting Group GmbH, Frankfurt
  2. Datenbankadministrator (w/m/d)
    Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Stuttgart
  3. IT Administrator (m/w/d)
    Altonaer Wellpappenfabrik GmbH & Co. KG, Tornesch
  4. Operations Manager - IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Hamburg, Frankfurt am Main, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569,99€
  2. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
  2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
  3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
  2. Microsoft Windows 10 Ist die "nächste Generation von Windows" ein Windows 11?
  3. Windows 10 Microsoft stellt "die Zukunft von Windows" am 24. Juni vor

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun