Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Maps mit verbesserter…

Vielleicht mal...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vielleicht mal...

    Autor: TorfSenf 27.10.09 - 09:14

    ...neues Kartenmaterial???

    Die Bilder hier im Rhein-Main-Gebiet sind teilweise 6 Jahre alt!!!!

  2. Re: Vielleicht mal...

    Autor: DerHengst 27.10.09 - 09:31

    Ach naja, ich denke die werden erstmal wichtige Gebiete aktualisieren. ;)

  3. Re: Vielleicht mal...

    Autor: erfurter 27.10.09 - 09:53

    nur 6!? habt ihr es gut!

  4. Re: Vielleicht mal...

    Autor: grinnsss 27.10.09 - 10:03

    Wie alt? Kann man die Mauer noch sehen? :-)

  5. Re: Vielleicht mal...

    Autor: iJones 27.10.09 - 10:07

    TorfSenf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...neues Kartenmaterial???
    >
    > Die Bilder hier im Rhein-Main-Gebiet sind teilweise 6 Jahre alt!!!!


    Ich würde mal schauen ob das nicht aktualisert wurde. Bis vor kurzem war das Bildmaterial meines Heimatortes auch mindestens 5 Jahre alt. Habe heute nochmal nachgeschaut, jetzt ist es maximal 2 Jahre alt.

  6. Re: Vielleicht mal...

    Autor: 27.10.09 - 17:51

    Unter Windows 7 ist Berlin nicht zu finden, nur kleine Dörfer rum. Time Machine auf den Satelliten?

  7. Re: Vielleicht mal...

    Autor: DrAgOnTuX 27.10.09 - 18:31

    Da wo mein Haus steht, ist bei GoogleMaps zwar die Strasse eingezeichnet, aber auf der Karte sind immernoch die kleinen Schrebergarten, welche vorher dort standen, zu sehen. Das Haus ist mittlerweile auch schon gut 5 Jahre alt und das Bild entsprechend >6 Jahre alt (vom Bau des Hauses ist nämlich noch nichts zu sehen)

    Aber solange die Strassen (inkl. neuen Strassen welche gerade mal ein 3-4 Monate alt sind) richtig eingezeichnet sind und StreetView funktioniert kann ich mich nicht beklagen :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ inkl. Abzug (Preis wird im Warenkorb angezeigt)
  2. (heute u. a. Medion 49"-UHD-TV für 384,99€)
  3. 15%-Gutschein für Ebay-Plus-Mitglieder


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Smartphone-Speicherkapazität: Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
Smartphone-Speicherkapazität
Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  1. iPhone Apple soll auf Qualcomm-Modems verzichten
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. Handy am Steuer Gericht bestätigt Apples Unschuld an tödlichem Autounfall

Rubberdome-Tastaturen im Test: Das Gummi ist nicht dein Feind
Rubberdome-Tastaturen im Test
Das Gummi ist nicht dein Feind
  1. Surbook Mini Chuwi mischt Netbook mit dem Surface Pro
  2. Asus Rog GL503 und GL703 Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen
  3. Xbox One Spielentwickler sollen über Maus und Tastatur entscheiden

  1. Siri-Lautsprecher: Apple versemmelt den Homepod-Start
    Siri-Lautsprecher
    Apple versemmelt den Homepod-Start

    Apples erster Siri-Lautsprecher kommt nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt. Apple kann die Markteinführung des Homepod nicht einhalten. Ein Verkaufsstart in Deutschland rückt damit in weite Ferne.

  2. Open Routing: Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei
    Open Routing
    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

    Facebook hat seine Netzwerk-Routing-Plattform Open/R unter eine freie Lizenz gestellt und auf Github veröffentlicht. Das Unternehmen nutzt Open/R selbst in seinen eigenen Backbone-Netzen und hat die Software zunächst für urbanes GBit-Wi-Fi erstellt.

  3. Übernahme: Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe
    Übernahme
    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

    In den nächsten Monaten will der französische Medienkonzern Vivendi die feindliche Übernahme von Ubisoft nicht weiter vorantreiben - danach sind aber wieder alle Optionen offen. Immerhin hat Vivendi durch den Anteilskauf bislang rund eine Milliarde Euro an Buchgewinnen gemacht.


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40