1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Mit uProxy und Project Shield…

und das...

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und das...

    Autor: schattenklinge 22.10.13 - 09:05

    ...von einer Ami Firma, die selbst Datenstaubsauger spielt und die Daten dem grössten Schnüffelheinis Überhaupt, per Gesetz zur verfügung stellen muss.

    Diese Aktion ist eine Farse, die an lächerlichkeit ihres Gleichen sucht!!!!!

  2. Re: und das...

    Autor: nykiel.marek 22.10.13 - 09:14

    Dann hast du bestimmt eine bessere Idee?
    LG, MN

  3. Re: und das...

    Autor: schattenklinge 22.10.13 - 09:43

    ich versteh deine Frage nicht!

    Mist bleibt Mist, das kann man drehen wie man will und wenn man noch so Ami freundlich ist!

    shit in, shit out!

  4. Re: und das...

    Autor: Andrej553 22.10.13 - 09:47

    Hast du den Artikel überhaupt gelesen? 2 von 3 Punkten bezieht sich auf das Thema DDos, der dritte Punkt ist ein Plugin um Länderspezifische Zensur zu umgehen (youtube anyone? =) )
    Ob die Daten beim dritten Punkt trotzdem gesammelt werden ist diskutabel, die Idee selbst jedoch absolut vertretbar.

  5. Re: und das...

    Autor: schattenklinge 22.10.13 - 09:54

    ach und du denkst das die das nur aus gutmütigkeit einfach mal so anbieten?

  6. Re: und das...

    Autor: wmayer 22.10.13 - 10:10

    Die müssen ja nichtmal "neue" Daten abgreifen, für die lohnt es sich ja, wenn die Chinesen alle deren Dienste nutzen können. Die "üblichen" Daten erhalten sie dann ja und somit lohnt es sich, da eine vorher nicht erreichbare Zielgruppe erreicht werden kann - auch wenn keine zusätzlichen Daten gewonnen werden können.

  7. Re: und das...

    Autor: Andrej553 22.10.13 - 10:19

    Irrelevant. Ich gehe davon aus das sie sich höhere einnahmen versprechen (wie auch immer, ob über Beliebtheit, größerer Kundenkreis, mehr Daten verkaufen oder weil ihnen ein Rosa Häschen gesagt hat das klappt).

    Wenn ich die Wahl habe, so wähle ich das kleinere Übel. Lieber sich von der NSA auspionieren lassen (da haben die Chinesen wirklich andere Probleme) als von der eigenen Regierung die radikaler gegen einen vor geht (bzw dir die Möglichkeit nimmt dich über Tor etc zu informieren).
    Und wenn man den Zugang nur nutzt um sich nen besseren Zugang zu beschaffen. Es ist ein Schritt in eine Richtung den man sonst nicht hätte gehen können.

    Und nochmal: Die Idee ist per se nicht schlecht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Fontanestadt Neuruppin, Neuruppin
  4. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de