Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Neuronales Netzwerk übersetzt…

Captain Archer wartet schon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Captain Archer wartet schon

    Autor: M.P. 23.11.16 - 16:27

    Dann nur noch den Warp-Antrieb erfinden, und er kann losfliegen, und mit außerirdischen Intelligenzen kommunizieren....

  2. Re: Captain Archer wartet schon

    Autor: Schattenwerk 23.11.16 - 16:31

    Wenn auch ein anderer Archer, passt es inhaltlich dennoch:

    Daaaaaaaaanger zone

  3. Re: Captain Archer wartet schon

    Autor: Holindarn 23.11.16 - 17:05

    +1 :D

  4. Re: Captain Archer wartet schon

    Autor: nille02 23.11.16 - 17:23

    Mir ist er auch gleich in den Sinn gekommen :D


    LLLLAAAAANNNNAAAA!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.16 17:23 durch nille02.

  5. Re: Captain Archer wartet schon

    Autor: tingelchen 23.11.16 - 18:09

    Musste auch gleich an den Universal Translater von StarTrek denken :> Ist der erste Schritt dahin ^^

  6. Re: Captain Archer wartet schon

    Autor: M.P. 24.11.16 - 08:11

    Ich wäre gespannt, wie der Translator mit der Kommunikation intelligenter Grillen, die sich per Vibration ihrer Flügel verständigen zurecht kommt.

    Vielleicht sollte man ihm auch mal Walgesänge vortragen - wer weiß, was dabei rauskommt - "Hinter dem dritten Riff links ist das Plankton besonders lecker" ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 3,20€
  2. (-75%) 3,75€
  3. (-68%) 9,50€
  4. 50,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. Kartellverfahren: EU-Kommission verhängt Millionenstrafe gegen Qualcomm
      Kartellverfahren
      EU-Kommission verhängt Millionenstrafe gegen Qualcomm

      Die EU-Wettbewerbshüter haben wegen illegaler Geschäftspraktiken eine Strafe von 242 Millionen Euro gegen den Chiphersteller Qualcomm verhängt. Qualcomm will Widerspruch einlegen.

    2. Elektroauto: Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen
      Elektroauto
      Audi will E-Tron GT erst Ende 2020 bauen

      Audi hat mit dem Bau einer Fabrik für seine erste große Elektroauto-Limousine E-Tron GT begonnen. Ab Ende 2020 soll das Auto im Werk Böllinger Höfe in Heilbronn entstehen. Es nutzt den Antriebsstrang des Porsche Taycan.

    3. Tracking: Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
      Tracking
      Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten

      Forscher haben mehr als 22.000 Pornowebseiten auf Trackingdienste untersucht - und dort auch Google und Facebook gefunden. Diese geben jedoch an, die Daten nicht zu verwenden.


    1. 08:19

    2. 07:55

    3. 07:30

    4. 22:38

    5. 17:40

    6. 17:09

    7. 16:30

    8. 16:10