Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Neuronales Netzwerk übersetzt…

sindarin und quenya

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sindarin und quenya

    Autor: Anonymer Nutzer 23.11.16 - 18:11

    wäre interessant, herauszufinden, was bei unvollständigen kunstsprachen passiert. man muss auch sagen, dass die überschrift des artikels etwas unglücklich gewählt ist. das netzwerk kann nicht untrainierte sprachen sondern untrainierte sprachpaare übersetzen. die sprachen selbst müssen sehr wohl trainiert worden sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.11.16 18:27 durch bjs.

  2. Re: sindarin und quenya

    Autor: spitfire_ch 23.11.16 - 21:52

    Genau, sonst wäre der Universaltranslator Wirklichkeit geworden :)

  3. Re: sindarin und quenya

    Autor: Bautz 24.11.16 - 07:10

    Also erstmal kein Klingonisch? Verdammt ;-)

    Wobei der Universaltranslator ja auch eine gerlernte Sprache braucht. Offenbar haben viele Völker bereits fertige Bibliotheken, die erklären wie ihre Sprache funktioniert.

    Es gab bei TNG mal eine Folge, wo es keine mögliche Referenz gab da die Sprache auf Analogien basierte, und da hat der Translator nicht funktioniert.

  4. Re: sindarin und quenya

    Autor: Anonymer Nutzer 24.11.16 - 07:35

    > Es gab bei TNG mal eine Folge, wo es keine mögliche Referenz gab da die
    > Sprache auf Analogien basierte, und da hat der Translator nicht
    > funktioniert.

    Ganz großartig https://de.wikipedia.org/wiki/Darmok , obwohl die Folge in der Variante von "Sinnlos im Weltall" noch besser war.

  5. Re: sindarin und quenya

    Autor: spitfire_ch 24.11.16 - 21:43

    Oh ja, "Sinnlos im Weltall" hatte auch was für sich :-D

  6. Re: sindarin und quenya

    Autor: Anonymer Nutzer 25.11.16 - 10:34

    "Achtzisch-Tauuusend, Herr Picard!" :D

  7. Re: sindarin und quenya

    Autor: Soraphis 25.11.16 - 12:44

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Achtzisch-Tauuusend, Herr Picard!" :D

    :D "Ein echtes, Rambo-Messer. Für jeden von uns"

  8. Re: sindarin und quenya

    Autor: spitfire_ch 25.11.16 - 13:24

    Aus "Versuchskaninchen":

    Picard: "Und wenn Du meinst, Du könntest hier ausrasten, dann muss ich glaub ich echt mal kucken ob meine Axt noch scharf genug für Knochen ist, Junge!"

    Riker: "Eh, weisst Du was? Ich hätt ja vielleicht Angst wenn ich wüsste was ne Axt ist!"
    ...
    Picard: "Weisst Du was ich echt von Dir halte, Junge? Du hast einen Intelligenzquotienten von 3 und ne tote Ratte hat einen von 10, echt Junge!"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Diamant Software GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 47,99€
  3. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

  1. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  2. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.

  3. Textverarbeitung: Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365
    Textverarbeitung
    Microsoft vereinfacht Aktivierungsprozess in Office 365

    Microsoft möchte es seinen Nutzern einfacher machen, neue Geräte oder einmal abgemeldete Geräte mit einer Office-365-Lizenz zu verknüpfen. Das soll jetzt größtenteils automatisiert und mit weniger Nutzerinteraktion funktionieren.


  1. 17:38

  2. 17:16

  3. 16:30

  4. 16:12

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:30

  8. 14:15