1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: "Niemand braucht heute…

Google: "Niemand braucht heute Gigabit"

Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Habe ich doch schon immer gesagt 5

    /mecki78 | 23.10.18 22:55 06.11.18 21:36

  2. Dann braucht auch niemand Cloud Backup 20

    niemandhier | 24.10.18 08:01 25.10.18 21:29

  3. Solche Diskussionen sind sinnlos, hätte man vor 15 Jahren nach dem Sinn von Smartphones gefragt... 14

    elknipso | 24.10.18 07:04 25.10.18 21:14

  4. "Brauchen" 11

    David64Bit | 23.10.18 20:10 25.10.18 08:34

  5. Parolen, hinhalten, zerreden 6

    Anonymer Nutzer | 24.10.18 07:13 24.10.18 16:42

  6. Klar braucht man NOCH kein Gigabit 4

    ZeldaFreak | 24.10.18 11:03 24.10.18 14:04

  7. "niemand heute Gigabit, wenigstens solange, bis sie es haben" (Seiten: 1 2 ) 28

    Galde | 23.10.18 20:49 24.10.18 14:01

  8. mir reichen 7 mbits (Seiten: 1 2 ) 30

    qq1 | 23.10.18 20:41 24.10.18 13:48

  9. Videos / Spielestreaming / Hobby-Videobearbeitung / VR 1

    ibsi | 24.10.18 13:42 24.10.18 13:42

  10. Für Google-Angebote braucht man kein Gigabit 1

    n0x30n | 24.10.18 13:19 24.10.18 13:19

  11. Ich könnte 1000/500 Mbit/s buchen. (Seiten: 1 2 ) 21

    Pecker | 24.10.18 08:42 24.10.18 13:10

  12. Uploadraten sind derzeit wichtiger 18

    Axido | 23.10.18 20:02 24.10.18 11:47

  13. Erfahrungen von FTTH User 2

    Miklagard | 24.10.18 10:16 24.10.18 11:45

  14. "Jeder Boxer hat eine Strategie... 1

    azeu | 24.10.18 11:00 24.10.18 11:00

  15. Sehe ich genauso 18

    Anonymer Nutzer | 23.10.18 20:45 24.10.18 09:50

  16. Google...Meister im zurückrudern 1

    Dietbert | 24.10.18 08:57 24.10.18 08:57

  17. Sehr schlechte Wortwahl 1

    Vinnie | 24.10.18 01:43 24.10.18 01:43

  18. Niemand braucht mehr als 640 KB Hauptspeicher! 2

    mmarre | 23.10.18 23:23 24.10.18 00:25

  19. Heute braucht es niemand 10

    lincoln33T | 23.10.18 20:10 23.10.18 23:18

  20. Google ist auch nur ... 5

    Anonymer Nutzer | 23.10.18 19:49 23.10.18 22:08

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
  2. realworld one GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg
  4. Quentic GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
      Scheuer
      Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

      Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

    2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
      E-Privacy-Verordnung
      Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

      In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

    3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
      Chemiekonzern
      BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

      3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


    1. 18:59

    2. 18:41

    3. 18:29

    4. 18:00

    5. 17:52

    6. 17:38

    7. 17:29

    8. 16:55