1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: "Niemand braucht heute…

Parolen, hinhalten, zerreden

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Parolen, hinhalten, zerreden

    Autor: Anonymer Nutzer 24.10.18 - 07:13

    das ist scheinbar das Einzige was wir Bürger noch zu erwarten haben. Taten kommen keine mehr, siehe den elendigen Breitbandausbau der Bundesregierung. Das Geld muss halt umverteilt werden, weg von hier. Demnächst dann mit PKW-Maut und anderen PKW Steuern nochmal mit erhöhtem Tempo.

  2. Re: Parolen, hinhalten, zerreden

    Autor: Niaxa 24.10.18 - 11:55

    Und was erwartest du? Gbit in 2 Jahren Flächendeckend in DE? Wo gerade mal 10-20% (schön geredet) diese Anschlüsse buchen würden? Ich fände es auch geil, wenn ich 1000/1000 hätte. So habe ich ne 400er und reize diese trotz viel Homeoffice 4K etc. nie wirklich lange aus. Dennoch hätte ich gerne mehr. Mir ist aber eben klar, das es die meisten nicht benötigen und so lange man die Kohle nicht in die Hand nimmt, jedes einzelne Internetloch in DE zu schließen und dort 50-100er Leitungen anzubieten, ist es vollkommen ok, Steuern erst mal an anderer Stelle auszugeben. Eine Gesellschaft die sich nur an Oben orientiert und unten auf der Strecke lässt, findet ihr Oben recht schnell viel weiter Unten.

  3. Re: Parolen, hinhalten, zerreden

    Autor: Hoerli 24.10.18 - 13:51

    Wenn die mal ihren Hintern hoch bekommen und sich nicht von diesen Drückebergern zulabern lassen würden, wäre schon viel mehr geschehen.
    Aber das jeder Cent 100x umgedreht werden muss und das ganze doch lieber noch einmal durchdacht werden muss, kotzt mich - und viele andere - total an.
    Es freut mich das du 400 download hast, ich habe auch 200 download und reitze es gerne mal aus.
    Mich kotzt es aber an, immer und überall das gejammere von Politikern und Netzbetreiber zu lesen / hören.
    Man könnte fast meinen, die haben selbst keine Ahnung was sie da tun.

    Wenn man nicht immer alles selber macht, wird das nichts mehr mit schnellem Internet.

  4. Re: Parolen, hinhalten, zerreden

    Autor: Anonymer Nutzer 24.10.18 - 16:00

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was erwartest du? Gbit in 2 Jahren Flächendeckend in DE? Wo gerade mal
    > 10-20% (schön geredet) diese Anschlüsse buchen würden? Ich fände es auch
    > geil, wenn ich 1000/1000 hätte. So habe ich ne 400er und reize diese trotz
    > viel Homeoffice 4K etc. nie wirklich lange aus. Dennoch hätte ich gerne
    > mehr. Mir ist aber eben klar, das es die meisten nicht benötigen und so
    > lange man die Kohle nicht in die Hand nimmt, jedes einzelne Internetloch in
    > DE zu schließen und dort 50-100er Leitungen anzubieten, ist es vollkommen
    > ok, Steuern erst mal an anderer Stelle auszugeben. Eine Gesellschaft die
    > sich nur an Oben orientiert und unten auf der Strecke lässt, findet ihr
    > Oben recht schnell viel weiter Unten.

    Hier hängen auf dem Land (10.000EW) ganze Firmen an 16000er DSL Leitungen.... man sollte nicht von einem einzelnen Haushalt auf andere schließen.
    Ich sehe eher ein orientieren an unten, egal wo man hinschaut. es fängt im KiGa an, geht dann in der Schule weiter und .....

  5. Re: Parolen, hinhalten, zerreden

    Autor: Niaxa 24.10.18 - 16:40

    Gebe ich dir vollkommen Recht. Das gleiche kotzt auch mich an. Und das dumme ist es stimmt. Die haben so gut wie keine Ahnung. Deshalb sitzt das Geld auch nicht so locker. Weil sie nicht Mal ihren Beratern richtig vertrauen oder eben diese auch nur die günstigsten bei der Ausschreibung waren, aber ebenfalls keinen Plan haben. Man sollte einfach Mal paar Milliarden in die Hand nehmen und die Löcher stopfen. Anschließend haben die auch Erfahrung für den GBit Ausbau gesammelt und können endlich mitschwätzen.

  6. Re: Parolen, hinhalten, zerreden

    Autor: Niaxa 24.10.18 - 16:42

    Es ist glaube ich belegbar, das das Land allgemein scheise versorgt wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DER PUNKT GmbH - Agentur für Design & Lösung, Karlsruhe
  2. Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Bonn
  3. Deutsche Post IT Services GmbH, Bonn
  4. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe/Durlach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme