Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google-Ranking: Wie ein Erpresser…

Google ist ein Unternehmen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google ist ein Unternehmen!

    Autor: divStar 04.02.12 - 09:23

    Google ist ein Unternehmen - und dabei kein staatliches. Warum soll es dafür also "demogratisch legitimierte Kontrollgremien" geben? Der Algorithmus ist geheim - wie eben das Rezept der Original Coca Cola es lange war (und immer noch ist?).

    Es ist DEREN Schuld, dass sie auf die bequeme Art und Weise sich einfach bei Google einzutragen, vertrauen und nicht parallel noch andere Wege suchen. Ein Unternehmen, welches sich ausschließlich darauf verlässt, sollte seine Marketing- und Verkaufsstrategie (falls eine solche überhaupt existiert) überdenken.

    dS.

  2. Re: Google ist ein Unternehmen!

    Autor: Seasdfgas 04.02.12 - 10:49

    onlineshops sind nunmal hauptsächlich davon abhängig, in der hauptsächlich benutzen suchmaschine gefunden zu werden.
    gibt leider nich so viele holzspielzeug tv shows oder holzspielzeug hochglanzmagazine, wo man groß werbung schalten könnte (mal abgesehen davon das tv werbung einige zehntausende kostet die diese leute mit sicherheit nicht haben)

    wenn feststeht, das googles ergebnisse auf diese art manipuliert werden können (was sie ja behaupten, würde nicht so krass funktionieren), dann ist es mindestens deren problem, solche gezielten aktionen zu verhindern.

  3. Ich bin noch immer nicht überzeugt...

    Autor: miauwww 04.02.12 - 11:09

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google ist ein Unternehmen - und dabei kein staatliches. Warum soll es
    > dafür also "demogratisch legitimierte Kontrollgremien" geben? Der
    > Algorithmus ist geheim - wie eben das Rezept der Original Coca Cola es
    > lange war (und immer noch ist?).
    >
    > Es ist DEREN Schuld, dass sie auf die bequeme Art und Weise sich einfach
    > bei Google einzutragen, vertrauen und nicht parallel noch andere Wege
    > suchen. Ein Unternehmen, welches sich ausschließlich darauf verlässt,
    > sollte seine Marketing- und Verkaufsstrategie (falls eine solche überhaupt
    > existiert) überdenken.

    Aber da G. im Onlinebereich dermaßen wichtig ist, die Reihenfolge der Links sozusagen über Gedeih und Verderb von Millionen von Onlineläden mitentscheidet...? Wäre die Reihenfolge nicht manipulierbar, wäre nichts dagegen einwenden, aber sie ist ja manipulierbar...

    Edit: mein Fazit wäre, dass G. zumindest allen Nutzern mitteilen muss, dass die Reihefolge der Suchergebnisse nicht notwendig die "besten" Suchergebnisse obenan liefert - denn ich glaube, genau das denken 90% der Nutzer sehr wohl...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.12 11:22 durch miauwww.

  4. Re: Ich bin noch immer nicht überzeugt...

    Autor: Bouncy 06.02.12 - 07:13

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edit: mein Fazit wäre, dass G. zumindest allen Nutzern mitteilen muss, dass
    > die Reihefolge der Suchergebnisse nicht notwendig die "besten"
    > Suchergebnisse obenan liefert - denn ich glaube, genau das denken 90% der
    > Nutzer sehr wohl...
    Aber genau das ist Google's Bestreben - es ist aktuell nicht immer so, aber es ist das erklärte Ziel aller Bemühungen -, insofern wäre es kontraproduktiv jetzt so einen Hinweis zu bringen. Irgendwo müssen Menschen auch ihren eigenen Verstand mal einschalten, es fehlt nicht wirklich ein Schilderwald auch noch im Internet...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Bayreuth
  2. über experteer GmbH, Hamburg (Home-Office)
  3. DEUTZ AG, Köln
  4. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 6,37€
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    1. Actionkamera: Gopro Hero 7 Black mit starker Videostabilisierung
      Actionkamera
      Gopro Hero 7 Black mit starker Videostabilisierung

      Gopro hat seine neue Actionkameraserie Hero 7 vorgestellt. Die drei Modelle White, Silver und Black kosten 200, 300 und 400 US-Dollar und unterscheiden sich in der technischen Ausstattung. Das teuerste Modell Hero 7 Black bietet eine besonders gute Bildstabilisierung per Software.

    2. Echo Input: Amazon macht jede Musikanlage für 40 Euro Alexa-fähig
      Echo Input
      Amazon macht jede Musikanlage für 40 Euro Alexa-fähig

      Amazon hat Echo Input vorgestellt - quasi einen Echo Dot ohne Lautsprecher. Damit kann die eigene Musikanlage für wenig Geld Alexa-fähig gemacht werden.

    3. Elektroauto: Tesla erhöht Parkgebühren bei Supercharger-Blockierung
      Elektroauto
      Tesla erhöht Parkgebühren bei Supercharger-Blockierung

      Tesla will verhindern, dass Elektroautos nach dem Aufladen zu lange an den Superchargern stehen. Die Leerlaufgebühren, die der Autohersteller deshalb vor zwei Jahren eingeführt hat, werden nun erhöht - auch in Deutschland.


    1. 07:40

    2. 07:27

    3. 07:15

    4. 22:26

    5. 21:22

    6. 21:16

    7. 20:12

    8. 20:09