Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Street View ist…

Stimmt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stimmt

    Autor: ~The Judge~ 23.02.10 - 11:58

    Keinerlei Probleme bzgl. Wahrung der Privatsph舐e sind festzustellen: ;-)




    Auch strafrechtlich ist nichts zu beanstanden. *g*

    覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧
    Was macht ein Clown im Bro? Nichts als Faxen!

  2. Re: Stimmt

    Autor: Die Gratismentalit舩 23.02.10 - 12:08

    Also du bist mir ja einer...
    Der etwas 舁tere Herr im Auto bringt seine beiden Enkelinnen, die ihn schon seit 3 Minuten erwarten, in die Schule. Das sieht man doch. Jetzt erz臧l mir mal inwiefern das strafrechtlich relevant sein soll.

  3. Re: Stimmt

    Autor: ~The Judge~ 23.02.10 - 12:20

    Datenschutzrechtlich. Mit dem Wissen wo welche M臈chen morgens auf ihr Schul-Shuttle warten ist es den Schulrowdies doch nun ein leichtes deutlich effizienteres Mobbing zu betreiben.

    Oder aber, im Falle pubertierender Rowdies, eben diese Orte regelm舖sig mit Nacktscannern abzufahren... so sie diese denn rechtzeitig aus dem App Store installiert hatten. ;-)

    覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧
    Was macht ein Clown im Bro? Nichts als Faxen!

  4. Du kennst flickr?

    Autor: oni 23.02.10 - 14:12

    Und was sagst du dazu?

    Da macht nur wer anders die Bilder...

  5. Genau so falsch.

    Autor: Blork 23.02.10 - 16:01

    oni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was sagst du dazu?
    >
    > Da macht nur wer anders die Bilder...


    Es gibt klare Regeln fr Fotografen bezglich Verffentlichung von Bildern.

    Google scheisst auf Regeln nach dem Motto: Erst mal machen. Das muss unter hohe Strafe gesetzt werden.

  6. Sehe die Schutzwrdigkeit nicht

    Autor: Dietbert 23.02.10 - 16:18

    Streetview ist eine Momentaufnahme der Landschaft, in der als Strfaktoren Menschen und Fahrzeuge auftauchen. Menschen und Fahrzeuge werden aber weder katalogisiert noch sind sie zuordnungsf臧ig oder gezielt verfolgbar. Es kann zwar passieren, das man mich beim Brtchenholen fotografiert, aber mein Foto ist jetzt bis zum Update in der Aufnahme der B臘kerei. Wo ist das Problem?

    Solange niemand gezielt nach Fotos von mir suchen kann, ist doch alles in Butter.

  7. Re: Genau so falsch.

    Autor: oni 23.02.10 - 16:31

    Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was sagst du dazu?
    > >
    > > Da macht nur wer anders die Bilder...
    >
    > Es gibt klare Regeln fr Fotografen bezglich Verffentlichung von
    > Bildern.
    >

    OK. Dann wrde also einer meiner Freunde st舅dig klare Regeln fr Fotografen brechen, wenn er die Kamera am ausgestreckten Arm hochh舁t. Der ist n舂lich ber zwei Meter gro゚ und wenn er die Kamera so hoch h舁t, kommt er locker in die Hhe des Google-Stativs.

    ワbrigens kann mir keiner was, wenn ich z.B. Personen unkenntlich mache und nicht auf Privatgrundstck fotografiere. Die Stra゚en sind aber AFAIK ffentlich.

  8. Re: Genau so falsch.

    Autor: Blork 23.02.10 - 18:07

    oni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > oni schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und was sagst du dazu?
    > > >
    > > > Da macht nur wer anders die Bilder...
    > >
    > >
    > > Es gibt klare Regeln fr Fotografen bezglich Verffentlichung von
    > > Bildern.
    > >
    >
    > OK. Dann wrde also einer meiner Freunde st舅dig klare Regeln fr
    > Fotografen brechen, wenn er die Kamera am ausgestreckten Arm hochh舁t. Der
    > ist n舂lich ber zwei Meter gro゚ und wenn er die Kamera so hoch h舁t, kommt
    > er locker in die Hhe des Google-Stativs.

    ?

    >
    > ワbrigens kann mir keiner was, wenn ich z.B. Personen unkenntlich mache und
    > nicht auf Privatgrundstck fotografiere. Die Stra゚en sind aber AFAIK
    > ffentlich.

    ヨffentlich ja. Mach mal ein Foto von mir und setze es ins Internet. Dann bekommst du eine Abmahnung zugestellt.

  9. Re: Genau so falsch.

    Autor: hahahahaha 23.02.10 - 18:14

    > ヨffentlich ja. Mach mal ein Foto von mir und setze es ins Internet. Dann
    > bekommst du eine Abmahnung zugestellt.

    lol du bist mir einer...wenn ich Klner Dom fotografiere und du irgedwo da auf der Domplatte zu sehen bist...aber Dom eindeutig der Motiv ist...kann ich mir mit deiner Abmahnung nur "A A" putzen...

  10. Re: Genau so falsch.

    Autor: hahahahaha 23.02.10 - 18:33

    Ein anderes Beispiele:

    ARD/RTL&Co machen eine Durchfrage in Fu゚g舅gerzone...Irgendwo dahinter l舫fst du mit deiner Geliebte unter Arm und wirst von Kamera erfasst. Merkst du womglich gar nicht... Gott sei dank hat der Sender 100m weiter eine Stra゚ensperre gezogen wo alle die zuf舁lig vorbeigingen ein Vertrag unterschreiben bzw. Widerspruch einreichen so dass Team vorne schnell eine neue Aufnahme durchfhren kann. ;)))

  11. Re: Genau so falsch.

    Autor: Arno Nym der Gast 24.02.10 - 00:01

    Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ワbrigens kann mir keiner was, wenn ich z.B. Personen unkenntlich mache und
    > nicht auf Privatgrundstck fotografiere. Die Stra゚en sind aber AFAIK
    > ffentlich.


    Solange Du nicht AUF dem Privatgrundstck stehst und es knipst -kein Problem. Sachen haben kein Persnlichkeitsrecht. Du darfst jedes Haus knipsen inkl Vorgarten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  2. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Wolters Kluwer, Hürth bei Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  4. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02