Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Sync: Datenzugriff via…

ist das eine positive oder negative Nachricht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist das eine positive oder negative Nachricht?

    Autor: lisgoem8 17.12.12 - 10:27

    Ich würde fast meinen, positiv, da mehr auf offene Formate gesetzt wird.

  2. Re: ist das eine positive oder negative Nachricht?

    Autor: ZeRoWaR 17.12.12 - 10:40

    Eben, erkennen aber die wenigsten bei der reißerischen Überschrift.
    Und Fanboys werden es dann auch kaum erklären können, warum das sinnvoll ist.
    Kurz gesagt, weiter so, wahr keine Fehlentscheidung.

  3. Re: ist das eine positive oder negative Nachricht?

    Autor: ichundso 17.12.12 - 14:03

    Wohl eher eine negative. Schließlich bieten die beiden "Alternativen" nicht annähernd den selben Funktionsumfang!

  4. Re: ist das eine positive oder negative Nachricht?

    Autor: metallaw 17.12.12 - 14:25

    Definitiv eine negative Nachricht für Unternehmen welche Exchange einsetzen. Hier wird zwar vermehrt auf iPhones gesetzt (Blackberry ist eher rückläufig), jedoch gibt es auch Mitarbeiter, welche Android-Firmengeräte einsetzen oder ihre Privatgeräte einbinden möchten. Vom Funktionsumfang (Kalender-Sync, Kontakte, etc.) ist dies mit ActiveSync bisher immer sehr komfortabel gewesen. Schade.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.12 14:29 durch metallaw.

  5. Re: ist das eine positive oder negative Nachricht?

    Autor: TheB0 17.12.12 - 15:34

    Sorry @ichundso aber das ist Blödsinn! Das sind keine Alternativen, das sind sogar bessere Varianten! Im Gegensatz zu ActiveSync sind es offene Protokolle. Durch IMAP, CalDAV und CardDAV kommen genau die gleichen Daten auf deinem Gerät an und darüber hinaus können nun auch Geräte und Apps synchronisieren, die bisher keine Chance hatten, da ActiveSync fehlte. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung!

    @metallaw Was hat das mit Gmail und Google zu tun? Firmen die einen eigenen Exchange Server einsetzen, haben doch mit der Entscheidung von Google überhaupt nichts am Hut. Und Firmen mit Google Apps Account sind sowieso nicht betroffen, da ActiveSync dort aktiv bleibt. Und es wird wohl kaum größere Firmen geben, die so leichtsinnig sind und Gmail für die Firma nutzen. Einen Freemailer als Firmenadresse kann man bei den deutschen Gesetzen (alleine die Archivierung) ja schon als leichtsinnig oder fahrlässig bezeichnen - von der Seriosität Mal ganz abgesehen.

    Das hier hat also überhaupt nichts mit irgendwelchen Firmen zu tun, die Exchange einsetzen.

  6. Re: ist das eine positive oder negative Nachricht?

    Autor: the_spacewürm 17.12.12 - 20:15

    Wenn du den Artikel gelesen hättest, wüsstest du, dass es hier nicht um Android, sondern um private Google-Mail Accounts geht.

  7. Re: ist das eine positive oder negative Nachricht?

    Autor: TheB0 17.12.12 - 20:51

    Wer hat denn hier von Android geschrieben? Sicher, dass du die Kommentare richtig gelesen hast?

  8. Re: ist das eine positive oder negative Nachricht?

    Autor: ichundso 18.12.12 - 09:44

    Das stimmt einfach nicht. Du hast scheinbar keine Ahnung was EAS alles leisten kann. Nur weil das im Fall von Gemail, das nunmal kaum Funktionsumfang bietet, so ist heisst das nicht das EAS nicht grundsätzlich ein wesentlich mächtigeres Protokoll darstellt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Universität Passau, Passau
  3. Ecologic Institut gemeinnützige GmbH, Berlin
  4. Heckler & Koch GmbH, Oberndorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 269,90€
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
      Quartalsbericht
      Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

      Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

    2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
      Kongress-Anhörung
      Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

      Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

    3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
      Mikrowellen
      Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

      Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


    1. 22:46

    2. 19:16

    3. 19:01

    4. 17:59

    5. 17:45

    6. 17:20

    7. 16:55

    8. 16:10