1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Wave ab sofort offen für alle

Datenschutz-Fiasko ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Datenschutz-Fiasko ...

    Autor: titrat 20.05.10 - 09:58

    Im Unternehmensbereich würde ich niemals google-wave nutzen, intime Geschäftsdaten und Firmengeheimnisse gerade Google anvertrauen?
    Dazu noch in Amiland gehostet, fern jeglichen gewohnten Rechts?

    Da kann man ja gleich seine Prototypen und Pläne in Bars verteilen ...

    Und private Daten sind mir noch wichtiger als Firmendaten, also fällt die Nutzung eines derartigen intimen Dienstes flach.
    Eine Nutzung käme nur in Frage, könnte man wave auf seine eigenen Server installieren - aber OpenSource ist es ja nicht, und eigene Boxen bietet google ja auch noch nicht an.

  2. Re: Datenschutz-Fiasko ...

    Autor: adba 20.05.10 - 10:25

    Da hat sich wohl jemand nicht gut informiert!

    Google Wave kannst du auch als Server selber betreiben und verschlüsseln usw... das geht auch im LAN oder wo du willst und somit musst du nichts Google anvertrauen.

  3. Re: Datenschutz-Fiasko ...

    Autor: titrat 20.05.10 - 11:04

    adba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat sich wohl jemand nicht gut informiert!
    >
    > Google Wave kannst du auch als Server selber betreiben und verschlüsseln
    > usw... das geht auch im LAN oder wo du willst und somit musst du nichts
    > Google anvertrauen.

    Wenn ich es richtig sehe, sind erst kleine Teile als Open Source veröffentlicht. Und sobald andere beteiligt sind, die einen google-Account nutze, ist google wieder mit im Boot - nein, Danke.

  4. Re: Datenschutz-Fiasko ...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.05.10 - 11:11

    titrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > adba schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da hat sich wohl jemand nicht gut informiert!
    > >
    > > Google Wave kannst du auch als Server selber betreiben und verschlüsseln
    > > usw... das geht auch im LAN oder wo du willst und somit musst du nichts
    > > Google anvertrauen.
    >
    > Wenn ich es richtig sehe, sind erst kleine Teile als Open Source
    > veröffentlicht. Und sobald andere beteiligt sind, die einen google-Account
    > nutze, ist google wieder mit im Boot - nein, Danke.
    >

    Die Gefahr besteht wirklich. Allerdings gibt es genug Alternativen :)

  5. Re: Datenschutz-Fiasko ...

    Autor: adba 20.05.10 - 11:14

    Welche denn?

  6. Re: Datenschutz-Fiasko ...

    Autor: jkk 20.05.10 - 15:38

    titrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich es richtig sehe, sind erst kleine Teile als Open Source
    > veröffentlicht. Und sobald andere beteiligt sind, die einen google-Account
    > nutze, ist google wieder mit im Boot - nein, Danke.
    Das Problem besteht aber bei E-Mail (was es ja ablösen soll) ebenso, sofern jemand sein E-Mail-Konto bei Google hat.

    Es muss eben dafür gesorgt werden, dass wie bei E-Mail genügend verschiedene Anbieter Wave anbieten.

  7. Re: Datenschutz-Fiasko ...

    Autor: zilti 20.05.10 - 19:11

    Na und? Die Protokolle sind offen. Dann schreibt man halt seine eigene Implementierung (afair machen das einige Firmen bereits, zB. SAP)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. RheinEnergie AG, Köln
  4. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 33€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten