Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: WebP soll Jpeg ersetzen

Platz machen für mehr Flash Müll?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: zonendoedel 01.10.10 - 09:41

    Ich hatte nicht das Gefühl, dass die paar Bilder auf einer Webseite enorme Übertragungszeit benötigen.
    Lass es mit der neuen Kompromierung statt 600 KByte eben nur 450 KByte sein. Dann lädt sich die Seite eben 300 Millisekunden schneller. Das spürt man kaum.

    Das Problem heute sind doch mehr die ganzen Flash-Animationen, die teilweise Daten ohne Ende nachladen. Das verbraucht doch Resourcen, nicht nur Bandbreite sondern auch Rechenzeit.

    Dagegen ist die Ersparnis durch das bisschen Komprimierung mehr gegenüber JPEG doch nur Pillepalle.

  2. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: iFlasher 01.10.10 - 09:53

    Ich finde die Aussagen der Trolle recht widersprüchlich. Auf der einen Seite soll das Web mit Flash zugemüllt sein. Auf der anderen Seite, wollen sie mit ihren iFon keine Kompromisse beim Surfen eingegangen sein.
    Ich für meinen Teil kann keine Überreizung von Webseiten mit Flash erkennen. Was ja auch demzufolge von den iFon-Nutzern bestätigt wird. Aber hin und wieder kommt es doch vor, dass eine Flash-Umsetzung vorhanden ist. Sei ein ein WM-Liveticker oder YouTube. Für vieles hat man sich auf dem iFon ein Workaround geschaffen, Namens Apps. Aber hallo? Wir sind im 21. Jhd und unsere Technik wird immer fortschrittlicher. Da kann man doch nicht die gleichen faulen Kompromisse ausgraben, aus dem letzten Jhd. Damals war die Sache wenigstens noch gerechtfertigt, es fehlten einfach die Ressourcen.

  3. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: Mac Jack 01.10.10 - 10:18

    Du denkst in den falschen Maßstäben. Für dich sind das vielleicht nur 150kB Ersparnis pro Seite sein, aber hochgerechnet auf alle Internetuser spart man sich so einen gewaltigen Datenstrom ein für den man sonst die Leitungen hätte ausbauen müssen (soll heißen Straße aufreißen, Tiefseekabel erweitern usw.), ist doch ne feine Sache.
    Und gegen Flash wollen sie mit HTML5 ja auch was tun (mal sehen ob erfolgreich). Aber selbst wenn Flash bleibt, warum sollte man nicht trotzdem den Rest der Website etwas kompakter machen, nur weil Flash dann einen prozentual größeren Anteil der Daten annimmt? Scheint mir recht kindisch zu sein...

    * The president is a duck? *

  4. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: Enyaw 01.10.10 - 10:28

    danke für eine der wenigen vernünftigen Antworten.

  5. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: ExFlashHeini 01.10.10 - 10:39

    Was nen Schwachsinn du da blubberst. Vollkommen unlogisches Flashideologengewäsch. Falls du Bandbreiten, Rechenkapazität, und RAM mit Ressourcen meinst: die sind auf Telefonen im krassen Gegensatz zu deiner Aussage sehr wohl begrenzt. Falls du mit Ressourcen das Knowhow der ganzen Werbebutzen meinst, das ist auch auf Flash begrenzt. Die haben intern nur minderwertiges Flashknowhow und müssen deshalb immer wieder auf diese überholte Technik zurückgreifen. Flash ist alter Crap aus dem letzten Jh.

  6. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: iFlasher 01.10.10 - 11:13

    ExFlashHeini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was nen Schwachsinn du da blubberst. Vollkommen unlogisches
    > Flashideologengewäsch.
    Um auf deinem Niveau zu "blubbern". Vollkommen unlogisches Hatergirlgewäsch.

    > Falls du Bandbreiten, Rechenkapazität, und RAM mit
    > Ressourcen meinst:
    Ja meinte ich. Ich bin allerdings schon etwas länger als du dabei.

    > die sind auf Telefonen im krassen Gegensatz zu deiner Aussage sehr wohl begrenzt.
    Ein iPhone hat ein vielfaches der Leistung eines PCs, wo man dann endlich mal mit den generischen Ansätzen anfangen konnte. Spezialisierung war nötig auf einem Gameboy oder Amiga, selbst für die PSP gibt es heute SDKs. Ja das iPhone hat auch ein SDK nur gibt es einen gewaltigen Unterschied. Während bei der PSP die Plattform PSP heißt und das auch bei vielen Apps sinnvoll die Plattform iPhone sein kann, holt man Anwendungen bei dennen man es schon mal geschafft hatte sie für die allgemeine Plattform www zu etablieren wieder zurück auf die eingeschränkte Plattform iPhone.

    > Falls du mit Ressourcen das Knowhow der ganzen
    > Werbebutzen meinst, das ist auch auf Flash begrenzt. Die haben intern nur
    > minderwertiges Flashknowhow und müssen deshalb immer wieder auf diese
    > überholte Technik zurückgreifen. Flash ist alter Crap aus dem letzten Jh.

    Da scheint sich jemand aber mächtig weit aus dem Fenster zu lehnen. Btw. den "Werbebutzen" ist es egal ob es Flash, JS oder sonstwas heißt. Die haben ihr Tool, wo sie auf Ausgabedatei klicken und gut. Das ist so wie wen du in einem Malprogramm das Format auswählst. Entscheiden welches sie dabei nehmen machen sie genauso einfach wie du, sie nehmen einfach das was am Besten passt.

  7. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: zonendoedel 01.10.10 - 11:16

    Schaut euch doch mal den Hauptartikel von Golem an.
    Die paar Bildchen brauchen nicht sehr viel Platz. Aber da sind noch 3 Flash-Animationen, die wesentlich mehr Übertragungskapazität und Resourcen verbrauchen. Und Golem ist mit Flashes noch sehr sparsam.
    Warum also an ein paar Bildchen sparen, wenn die Haupt-Resourcenfresser bleiben?

  8. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: fogel 01.10.10 - 11:20

    ExFlashHeini schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was nen Schwachsinn du da blubberst. Vollkommen unlogisches
    > Flashideologengewäsch.

    Golemregel 1: Wenn jemand nicht deiner Meinung ist, bezeichne ihn als Troll oder Fanboy.

  9. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: -.- 01.10.10 - 11:22

    Mac Jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du denkst in den falschen Maßstäben. Für dich sind das vielleicht nur 150kB
    > Ersparnis pro Seite sein, aber hochgerechnet auf alle Internetuser spart
    > man sich so einen gewaltigen Datenstrom ein


    Und mit Google Instant kann man diese Ersparnis direkt wieder aufheben :)

  10. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: Hoilo 01.10.10 - 11:26

    Je nachdem wer die Webseite bastelt, wird viel zu viel mit Bildern gearbeitet.
    300ms merkt man, besonders dann wenn man sich durch 10 Seiten durchklicken muss und die entsprechenden Knöpfe nicht geladen werden.


    Ich finde auch, dass diese Werbebanner in Flashformat für den Trafic und Mehrbedarf an Strom bezahlen sollten. Aber in meine Tasche bitte.

    Lässt sich ja alles blockieren, gerade diese Flash-Banner sind schubdiwubb weg

  11. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: zoing 01.10.10 - 11:35

    Hoilo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Je nachdem wer die Webseite bastelt, wird viel zu viel mit Bildern
    > gearbeitet.
    > 300ms merkt man, besonders dann wenn man sich durch 10 Seiten durchklicken
    > muss und die entsprechenden Knöpfe nicht geladen werden.
    >
    > Ich finde auch, dass diese Werbebanner in Flashformat für den Trafic und
    > Mehrbedarf an Strom bezahlen sollten. Aber in meine Tasche bitte.
    >
    > Lässt sich ja alles blockieren, gerade diese Flash-Banner sind schubdiwubb
    > weg


    Und wenn man Flash weglässt, macht man in Zukunft halt trafficbelastende, performanceraubende Banner in HTML5 oder JS...

  12. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: ExFlashHeine 01.10.10 - 12:31

    Du bist garantiert nicht länger dabei als ich. Deinem Schreibstil nach bist du entweder ein verkiffter Studienabbrecher oder ein ausgehender Teenager mit Identitätskrise. Du brauchst aber keine Angst haben. Auch wenn dein unter erheblichen Schmerzen antrainiertes Flashwissen von vorn herein veraltet war, die grundlegenden Konzepte der Programmierung sollten enorm dabei helfen, eine echte Programmiersprache zu lernen. Insofern du jemand bist, der Flashbuilder benutzt und nicht nur minderkomplexen Frickelmüll in der Flash-Application zusammenklickt. Sollte das anders sein und du dich mit deinem bisschen Flash-Wissen am Ende deiner Intellektuellen Entwicklungsfähigkeit angelangt sehen, dann ruh dich ruhig weiter aus, Glauben ist ja bekanntlich alles. Wenn du nur ganz fest daran glaubst, dass mit Flash irgendwann Betriebssysteme entwickelt werden, wird das (wenn auch nur in deinen Rauschinduzierten Träumen) sicherlich auf die eine oder andere imaginäre Weise wahr ...

  13. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: kindskopf 01.10.10 - 12:47

    Ist ja gut, Eliteprogger, äh Flashhater.

  14. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: Karl-Heinz 01.10.10 - 12:52

    iFlasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein iPhone hat ein vielfaches der Leistung eines PCs, (...)

    Bruahahaha, ja, klar... nach nunmehr zwanzig Jahren könntest Du Deinen PC mal ausmustern und einen neuen anschaffen, meinst Du nicht auch?

  15. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: leo d.c. 01.10.10 - 13:03

    Haters gonna hate...

  16. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: iFlasher 01.10.10 - 13:05

    Karl-Heinz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iFlasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein iPhone hat ein vielfaches der Leistung eines PCs, (...)
    >
    > Bruahahaha, ja, klar... nach nunmehr zwanzig Jahren könntest Du Deinen PC
    > mal ausmustern und einen neuen anschaffen, meinst Du nicht auch?

    Nein, aber man sollte einfach mal die Sätze bis zu Ende lesen. Meinst du nicht auch?
    Und falls man ihn nicht versteht, so gab es im nachfolgenden Satz noch Ansätze einer Erklärung.
    Wo du aber Recht hast ist, dass alle diese Systeme 20 Jahre alt sind. Und keines dieser Geräte wäre in der Lage Webseiten in einer Geschwindigkeit zur Verfügung zu stellen, die man heute erwarten würde.
    Nur so zum Vergleich, auf einem P133 mit 64MB gibt es keinen Unterschied in der Geschwindigkeit der Anzeige einer Seite, egal ob die Bandbreite 56K oder 512K ist. Wohingegen ein P3 der in etwa die Geschwindigkeit eines iPhones hat, flüssig Webseiten darstellen kann mit dieser (512K) Breitbandverbindung. Und das wohlgemerkt mit Multitasking und ohne bis aufs kleinste optimierten System.

  17. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: neocron2 01.10.10 - 13:11

    Stimmt mitm iphone wird das nie was ... wenn man flash will sollte man sich lieber aehm ... was anderes ... aehm ... ja was eigentlich kaufen?
    ich hab nen drecks samsung galaxy s ... android ist fuer kinder wohl recht, aber fuer meine ansprueche konnte es das iphone besser ... sowohl exchange, als auch geschwindigkeit, als auch akkulaufzeit ... daemlichste entscheidung diesen android mist zu probieren ...
    oh ... japp flash laeuft auch auch dem samsung nicht ohne frickeln, und mit frickeln ist es dann richtig cool langsam und richtig scheisse zu bedienen ...
    seit dem ich es drauf habe und somit wirklich das ganze internet nutzen kann ... (und den iphone benutzern ja soweit voraus sein muesste) ... hab ichs nicht einmal benutzt ... laecherliche argumentation!

  18. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: vermißt 01.10.10 - 13:49

    was ich bei der sinnfreien diskussion vermisse:
    hat mal wer an die Modem-Nutzer gedacht, die noch mit 56k surfen müssen? oder die ISDN-ler? oder die GPRs/EDGE-er?
    oder mal wer nachgedacht worum es geht: den inhalt? was nutzt klicki-bunti bei null inhalt? wie hilft flash, den inhalt zu präsentieren oder verdrängt dieses eben jenen (fast)?
    Bei M$-Office gibts ja "nun" schon die aussage: "haben sie powerpoint oder inhalte?" gilt fürs web mit der analogie flash wohl auch...

  19. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: Karl-Heinz 01.10.10 - 23:56

    iFlasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, aber man sollte einfach mal die Sätze bis zu Ende lesen. Meinst du
    > nicht auch?

    Doch, doch, durchaus. Ich würde auch dem Rest seines Posts nicht widersprechen. Aber genau jene Aussage ist Mumpitz, aktuelle Geräte (Iphone und PC) vorausgesetzt.

    Ein (aktuelles) Iphone hat nicht ein Vielfaches der Leistung eines (aktuellen) PCs. Weder Rechenleistung, noch Leistungsaufnahme.

  20. Re: Platz machen für mehr Flash Müll?

    Autor: iFlasherKlatsche 02.10.10 - 14:22

    Dann Pack dir doch ein P3-System in nen Rucksack, Autobatterie dazu, frickel dir noch einen UMTS-Stick, der mit der uralten Software auf der Kiste funktioniert aus dem Netz und schon hast du einen dir angemessenen transportablen Ersatz für ein Smartphone. Muskeln bekommste davon dann auch noch ...

    Knappköppe gibt's ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  2. Stadt Nürnberg, Nürnberg
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau, Furtwangen im Schwarzwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00