Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Wir haben den größten DNS…

Pupertäres Geschwafel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pupertäres Geschwafel

    Autor: deus-ex 15.02.12 - 09:23

    Was anderes fällt mir bei so einem Satz nicht ein.

    BTW. Ob nun Google all meine DNS Anfragen hat oder mein Provider ist so was von egal. Das Problem ist das sie jemand auser mir hat!!!

  2. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: gollumm 15.02.12 - 09:46

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > BTW. Ob nun Google all meine DNS Anfragen hat oder mein Provider ist so was
    > von egal. Das Problem ist das sie jemand auser mir hat!!!

    Den Witz verstehe ich nicht? :(

  3. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: tunnelblick 15.02.12 - 09:47

    pff, bitte was?! dann musst du das dns abschaffen. oder vielleicht mal lesen und verstehen, wie dns und namensauflösung funktioniert.

  4. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: tunnelblick 15.02.12 - 09:47

    es gibt ja auch keinen ;)

  5. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: gollumm 15.02.12 - 09:49

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gibt ja auch keinen ;)

    Erst kann es ja wohl nicht gemeint sein :-/

  6. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: musarati 15.02.12 - 09:50

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was anderes fällt mir bei so einem Satz nicht ein.
    >
    > BTW. Ob nun Google all meine DNS Anfragen hat oder mein Provider ist so was
    > von egal. Das Problem ist das sie jemand auser mir hat!!!

    Schalt einfach den PC aus... das ist für alle besser so :D

  7. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: benji83 15.02.12 - 10:17

    Du hast latürlich Recht, auch beim DNS-Dienst geht es nicht ausschließlich um die Größe, aber laut Artikel hat Google auch eine gute Technik :)

    Ich verstehe deine Bedenken wegen deiner Privaten DNS-Anfragen und schließe mich den anderen Postern an. Das Internet wäre sicherer und sauberer wenn wir ohne DNS surfen würden. Wir können uns ja hier austauschen mit den Adressen der tollsten Seiten. Z.b.
    Fefes Blog 80.244.246.150
    golem.de 176.74.59.148
    z0r.de 91.121.174.61

  8. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: markFreak 15.02.12 - 10:22

    "golem - IT-News für Profis"

    Das Problem ist, dass Jeder IT-News lesen darf, und sich Einige allein aufgrund des Slogans schon als IT-Profis fühlen, nur weil sie golem-News lesen. Dann wird mit markigen Sprüchen um sich geworfen, und Leuten, die tatsächlich IT-Profis sind und entsprechend Ahnung haben, wird mit völlig abstrusen "Argumenten" begegnet.
    Motto "Sicheres Auftreten bei völliger Ahnungslosigkeit".

    Beispiele aus dem golem-Forum der letzten Zeit:

    IPv6 braucht kein Mensch, die Existenz von UMTS-Sticks "beweist" das
    DNS wird völlig überbewertet, ich kenne die IP-Adresse meines Routers auch so
    Begriffe wie "Halbduplex" sind Fantasiebegriffe, die mit der Realität nichts zu tun haben

  9. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: SoniX 15.02.12 - 10:38

    Zu köstlich. Es scheint als ob die wenigsten deinen post verstehen :)

  10. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: gollumm 15.02.12 - 10:43

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir können uns ja hier austauschen mit den
    > Adressen der tollsten Seiten. Z.b.
    > Fefes Blog 80.244.246.150
    > golem.de 176.74.59.148
    > z0r.de 91.121.174.61

    Ich treff mich mit meinen Freunden gern bei 127.0.0.1

    aber nicht weitersagen!

    ;-)

  11. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: Charles Montgomery Burns 15.02.12 - 10:44

    > Fefes Blog 80.244.246.150
    > golem.de 176.74.59.148
    > z0r.de 91.121.174.61

    Problem: 2/3 deiner IP-Adressen funktionieren nicht im Browser, weil der Webserver mehrere Seiten hostet und ohne Domain-Namen nicht weiß, wo du hin willst ...

  12. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: gollumm 15.02.12 - 10:47

    Charles Montgomery Burns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Problem: 2/3 deiner IP-Adressen funktionieren nicht im Browser, weil der
    > Webserver mehrere Seiten hostet und ohne Domain-Namen nicht weiß, wo du hin
    > willst ...

    Kannst ja dann beim Pförtner fragen ;-)

  13. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: Programie 15.02.12 - 10:53

    Ich sehe es so: Direkt die IP-Adresse ohne Domainname zu verwenden ist eigentlich sehr unsicher.

    Beispiel: 201.102.121.212 (zufaellig zusammengewuerfelt) waere eigentlich goodsite.com.

    Dann verdreht der User bei der Eingabe der IP-Adresse vielleicht mal eine Zahl:

    201.102.212.121 waere in dem Fall dann eben badsite.com.

    Hinter good.com steckt die gewuenschte Seite. Allerdings erreicht der User durch den kleinen Zahlendreher badsite.com und faengt sich Malware ein.

    Natuerlich kann das auch mit DNS passieren wenn z.B. google.com die gute Seite und googel.com die schlechte Seite ist.

    Aber es gibt noch einen besonderen Vorteil von DNS:

    Weist du was hinter 173.194.69.99 steckt wenn es keine Domainnamen geben wuerde? Irgend ein User in einem Forum postet eine URL in der Form von http://173.194.69.99/?q=DNS. Wer die IP-Adresse nicht kennt denkt sich erstmal "oO was ist das?".
    Steht da allerdings http://www.google.com/?q=DNS sieht das schon sehr viel besser aus und der User weis auch, dass es Google ist und nicht irgend eine Seite auf welcher vielleicht Malware zu finden ist.

    Natuerlich kann man auch eine URL wie http://www.googel.com/?q=DNS posten... Wobei bei diesem Beispiel auf google.com weitergeleitet wird. ;-)

  14. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: LH 15.02.12 - 10:56

    Charles Montgomery Burns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Fefes Blog 80.244.246.150
    > > golem.de 176.74.59.148
    > > z0r.de 91.121.174.61
    >
    > Problem: 2/3 deiner IP-Adressen funktionieren nicht im Browser, weil der
    > Webserver mehrere Seiten hostet und ohne Domain-Namen nicht weiß, wo du hin
    > willst ...

    Ernste Lösung für ein dummes Problem: Einfach die IP + Domain in der Hosts Datei eintragen, dann klappt das. So braucht man keinen externen DNS Server.

  15. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: tunnelblick 15.02.12 - 10:56

    Programie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe es so: Direkt die IP-Adresse ohne Domainname zu verwenden ist
    > eigentlich sehr unsicher.
    > [...]

    eh, ich denke, dass das hier allen klar ist und keiner weiteren erklärung bedarf. der user hatte seinen post aller wahrscheinlichkeit nicht ernst gemeint.

  16. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: tunnelblick 15.02.12 - 10:57

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Charles Montgomery Burns schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Fefes Blog 80.244.246.150
    > > > golem.de 176.74.59.148
    > > > z0r.de 91.121.174.61
    > >
    > > Problem: 2/3 deiner IP-Adressen funktionieren nicht im Browser, weil der
    > > Webserver mehrere Seiten hostet und ohne Domain-Namen nicht weiß, wo du
    > hin
    > > willst ...
    >
    > Ernste Lösung für ein dummes Problem: Einfach die IP + Domain in der Hosts
    > Datei eintragen, dann klappt das. So braucht man keinen externen DNS
    > Server.

    und wie hältst du die daten aktuell?

  17. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: LH 15.02.12 - 10:58

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu köstlich. Es scheint als ob die wenigsten deinen post verstehen :)

    Wie kommst du darauf? Du kannst anhand derjenigen, die ihn auf ihn antworten, ja nicht pauschal mit über die Urteilen, die es nicht tun.

  18. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: LH 15.02.12 - 10:58

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wie hältst du die daten aktuell?

    Das ist nicht mein Problem.

  19. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: tunnelblick 15.02.12 - 10:58

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast latürlich Recht, auch beim DNS-Dienst geht es nicht ausschließlich
    > um die Größe, aber laut Artikel hat Google auch eine gute Technik :)
    >
    > Ich verstehe deine Bedenken wegen deiner Privaten DNS-Anfragen und schließe
    > mich den anderen Postern an. Das Internet wäre sicherer und sauberer wenn
    > wir ohne DNS surfen würden. Wir können uns ja hier austauschen mit den
    > Adressen der tollsten Seiten. Z.b.
    > Fefes Blog 80.244.246.150
    > golem.de 176.74.59.148
    > z0r.de 91.121.174.61

    das ist eine super-idee! ich biete gerne an, diese daten zu sammeln und zu pflegen. dann denk ich mir ein protokoll aus, welches man einfach nutzen kann, um sich die aktuellen daten zu ziehen, dann muss die nicht jeder für sich pflegen! klingt das gut? :)

  20. Re: Pupertäres Geschwafel

    Autor: gollumm 15.02.12 - 11:00

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > und wie hältst du die daten aktuell?

    Mann! Das ist zweitrangig - laut O-Poster ist es vor allem wichtig, dass niemand anderes die Anfragen kennt :)

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. ERGO Group AG, Düsseldorf
  3. Rail Power Systems GmbH, München
  4. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps war ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50