Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google+: "Wir sind auf dem richtigen…

Was Google+ wirklich ist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was Google+ wirklich ist

    Autor: Neoz 09.04.12 - 21:42

    ZURZEIT macht Google+ auf mich den Eindruck, als sei es ein Platz, wo Personen ihre "offizielle Persönlichkeit" zeigen. Programmierer, Journalisten, Fotografen usw. sind dort und verlinken ihrer Meinung interessante Artikel bzw. engagieren sich in Diskussionen. Die haben aber meistens etwas mit ihrer Arbeit zu tun, also die Arbeit als "offizielle Persönlichkeit".

    Wirklich, das ist mir schon oft aufgefallen.

    Ich schau mir dann die Profile an und vergleiche, was ein und dieselbe Person auf Google+ und Facebook postet. Auf Google+ sind es meist offizielle Dinge, auf Facebook persönlicher Kram.

    Google+ ist zurzeit irgendwie das soziale Netzwerk, mit der man nicht zeigt, wer man ist, sondern wer man gerne sein möchte bzw. was einen interessiert.

    PS: Bin nicht bei Facebook, sondern bei Google+ :)

  2. Re: Was Google+ wirklich ist

    Autor: syntax error 09.04.12 - 22:09

    Neoz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schau mir dann die Profile an und vergleiche, was ein und dieselbe
    > Person auf Google+ und Facebook postet. Auf Google+ sind es meist
    > offizielle Dinge, auf Facebook persönlicher Kram.


    Ist ja auch logisch, öffentlich posten kann jeder, mit Freunden was machen geht nur wenn die Freunde auch auf der Plattform sind. Und das ist bei G+ halt selten der Fall.

  3. Re: Was Google+ wirklich ist

    Autor: kman 09.04.12 - 22:12

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neoz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich schau mir dann die Profile an und vergleiche, was ein und dieselbe
    > > Person auf Google+ und Facebook postet. Auf Google+ sind es meist
    > > offizielle Dinge, auf Facebook persönlicher Kram.
    >
    > Ist ja auch logisch, öffentlich posten kann jeder, mit Freunden was machen
    > geht nur wenn die Freunde auch auf der Plattform sind. Und das ist bei G+
    > halt selten der Fall.

    Außerdem ist der User bei g+ kein Lautsprecher. Sprich die Postings für Freunde landen in dem Circle Freunde und nicht bei allen Usern.

    worldtimemap.net

  4. Re: Was Google+ wirklich ist

    Autor: gollumm 09.04.12 - 22:29

    Neoz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Google+ ist zurzeit irgendwie das soziale Netzwerk, mit der man nicht
    > zeigt, wer man ist, sondern wer man gerne sein möchte bzw. was einen
    > interessiert.

    Wohl eher umgekehrt - auf G+ findet man das wovon die Leute wirklich Ahnung haben, auf FB präsentieren sie sich wie sie gerne wären...

    http://legacy-cdn.smosh.com/smosh-pit/042011/facebook-real-comic.jpg

  5. Re: Was Google+ wirklich ist

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.12 - 08:20

    Könnte das nicht auch einfach daran liegen, dass privates in den Familie, Freunde, Bekannte usw. Kreisen landet und nur berufliches/sachliches öffentlich wird?

  6. Re: Was Google+ wirklich ist

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.12 - 08:27

    Du meinst, Google + ist sowas wie LinkedIn und Xing? :O

  7. Re: Was Google+ wirklich ist

    Autor: -DuffyDuck- 10.04.12 - 08:45

    Denke nicht, dass G+ sowas wie XING ist... aber es ist wesentlich professineller als FB, zumindest ist das mein Eindruck. Sprich, wenn ich heute Durchfall hab würde ich das auf FB posten, ein neues Software Release auf G+.

    Ich denke so war's gemeint.

  8. Re: Was Google+ wirklich ist

    Autor: CaptainDread 10.04.12 - 08:51

    Wissenschaftliche und politische News werden öffentlich geteilt und alles andere landen im Freundeskreis und der kranke Scheiß landet im Bro-Circle.

  9. Re: Was Google+ wirklich ist

    Autor: Mister Tengu 10.04.12 - 09:26

    Nicht schlecht. Den Spruch merk ich mir.

  10. Re: Was Google+ wirklich ist

    Autor: DerOIli1976 10.04.12 - 09:59

    Google+ ist wie Fitnessstudio:
    Jeder ist angemeldet, aber keiner geht hin.

    Just my 2c

  11. +1

    Autor: Abseus 10.04.12 - 10:09

    +1

  12. Re: Was Google+ wirklich ist

    Autor: ryazor 10.04.12 - 10:11

    An dem Spruch ist wirklich was dran.
    Man muss schon aktiv dran teilnehmen, um was davon zu haben ;-)

  13. Re: Was Google+ wirklich ist

    Autor: katzenpisse 10.04.12 - 18:06

    Neoz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schau mir dann die Profile an und vergleiche, was ein und dieselbe
    > Person auf Google+ und Facebook postet. Auf Google+ sind es meist
    > offizielle Dinge, auf Facebook persönlicher Kram.

    Auf G+ poste ich eher etwas Interessantes zu Software, Technik oder vielleicht mal ein gutes Bild.
    Auf FB poste ich nur Schwachsinn, Saufsprüche oder mal ein Bild von einer Party. Aber damit bin ich da nicht allein :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. AWEK microdata GmbH, Bielefeld
  3. ESG Mobility GmbH, München
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 16,99€
  2. 4,99€
  3. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27