Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Googles VoIP-Dienst: Kostenlos…

Bin ich zu blöd???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin ich zu blöd???

    Autor: AndreasBf 11.09.14 - 22:11

    Eben ausprobiert an einen wissentlichen Hangouts-Kontakt und wurde mit einem
    Dialog konfrontiert, der mich fragte ob ich denn nun Guthaben erwerben möchte
    da der Anruf 0,03¤ kosten würde.

    Häää?
    In der Beschreung steht im Play Store, dass Anrufe zwischen Hangout Kontakten
    kostenlos seien? App erstmal deinstalliert bis zur Klärung.

  2. Re: Bin ich zu blöd???

    Autor: Anonymer Nutzer 12.09.14 - 09:41

    > Eben ausprobiert an einen wissentlichen Hangouts-Kontakt und wurde mit
    > einem
    > Dialog konfrontiert, der mich fragte ob ich denn nun Guthaben erwerben
    > möchte
    > da der Anruf 0,03¤ kosten würde.

    Ich vermute mal du hast seinen Kontakt explizit auf der Dialer-Seite ausgewählt. Das würde bedeuten das Du die bei ihm hinterlegte Telefonnummer wählen willst. Da dies ein ganz normaler Telefonanruf ist (Es klingelt dann dort danz normal z.B. sein Festnetztelefon) kostet der auch je nach Land was.
    Wenn Du auf der Haupt-Seite von Hangouts einen Kontakt mit hinterlegtem Google-Account auswählst kannst Du (nach vorher verschickter und angenommener Einladung) kostenlos chatten/telefonieren/videotelefonieren.

    > Häää?

    Ganz normal.

    > In der Beschreung steht im Play Store, dass Anrufe zwischen Hangout
    > Kontakten
    > kostenlos seien?

    Genau. Zwischen _Hangout-Kontakten_! Nicht zum Festnetztelefon von jemandem der auch zufällig einen Hangout-Kontakt hat. ;-)

    > App erstmal deinstalliert bis zur Klärung.

    Dann installier sie mal wieder um das zu klären. :-D

  3. Re: Bin ich zu blöd???

    Autor: Sirence 12.09.14 - 10:12

    Mach einen Chat mit dem Kontakt auf und drück oben auf das Telefonhörer-Symbol.
    Wenn du es über die Nummer im Dialer machst rufst du auch die Nummer an und nicht den Hangouts-Account, und das kostet eben.

  4. Re: Bin ich zu blöd???

    Autor: AndreasBf 12.09.14 - 11:04

    Aha OK, Danke euch beiden ;)

    Ich hatte nämlich auf der ActionBar der aktualisierten Hangouts-App bereits ein
    Hörer-Symbol gefunden, las dann aber noch um die Dialer App und wollte diese
    zum "normalen" Telefonieren nutzen:

    Wie Hangouts funktioniert war mir ja klar, ich nutze Android bereits seit seinen
    Anfängen mit Froyo - dachte nur, dass ich - real - nun auch einfach über das GSM
    Modul meines Geräts gehen kann, einen Kontakt innerhalb der Hangouts-App anrufen
    kann und dies über meinen GSM Provider läuft und nicht über Google. Somit macht
    die Dialer App doch keinen Sinn für mich, ich nutze Hangouts bezügl. Datenflat von
    Unterwegs aus eh nur zum Tippen von kurzen Messages ;)

  5. Re: Bin ich zu blöd???

    Autor: plutoniumsulfat 12.09.14 - 13:22

    das, was du wolltest, War ein ganz normaler Telefonanruf zu jemandem, der zufällig hangouts hat ;)

  6. Re: Bin ich zu blöd???

    Autor: Sirence 12.09.14 - 15:23

    Im Moment lohnt sich die extra Dialer App wirklich nur wenn du umsonst in die USA telefonieren willst oder billig ins Ausland.
    Telefonieren zu anderen Hangouts Accounts kann die Hangouts App auch ohne den Dialer, deshalb kannst du ihn runterschmeissen wenn du ihn nicht für einen der oben genannten Punkte verwenden möchtest.

  7. Re: Bin ich zu blöd???

    Autor: Anonymer Nutzer 12.09.14 - 15:41

    > Im Moment lohnt sich die extra Dialer App wirklich nur wenn du umsonst in
    > die USA telefonieren willst oder billig ins Ausland.

    Gespräche nach Kanada und Puerto Rico sind auch noch kostenlos.

    > https://www.google.com/voice/b/0/rates?hl=de&p=hangout

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen
  2. Siltronic AG, Burghausen
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,95€
  2. (-72%) 5,50€
  3. 5,99€
  4. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Mobile-Games-Auslese: Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
Mobile-Games-Auslese
Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten

Weltraumspannung in Star Trek Fleet Command und Bananenrepublik zum Selberspielen in Tropico: Diese Mobile Games haben auch abseits ihrer großen Namen etwas zu bieten.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat
  2. Small Giant Games Zynga kauft Empires & Puzzles für 560 Millionen US-Dollar
  3. Mobile-Games-Auslese Taktische Tentakel und knuddelige Killer

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

  1. Samsung: Galaxy S10 5G kommt zu allen Netzbetreibern in Deutschland
    Samsung
    Galaxy S10 5G kommt zu allen Netzbetreibern in Deutschland

    Zusammen mit den anderen drei Geräten der Galaxy-S10-Serie hat Samsung auch eine 5G-Version des Topsmartphones vorgestellt. Das Gerät mit schnellem mobilem Internet soll im Sommer 2019 bei den großen europäischen Netzanbietern erscheinen, auch in Deutschland.

  2. Windows 10: Office-App ist Startpunkt für webbasiertes Word und Excel
    Windows 10
    Office-App ist Startpunkt für webbasiertes Word und Excel

    Microsoft ersetzt seine wenig beliebte Mein-Office-App durch Office. Darüber können Anwender die kostenfreien Webversionen von Word, Excel und Powerpoint starten. Womöglich ist das eine Strategie, diese Cloud-Dienste bekannter zu machen.

  3. WorldWideWeb Rebuild: Surfen wie 1989
    WorldWideWeb Rebuild
    Surfen wie 1989

    Im Frühjar 1989 entstand am Cern bei Genf das World Wide Web - zum 30. Geburtstag hat die Forschungseinrichtung Tim Berners-Lees Webbrowser WorldWideWeb wiederbelebt. Im Browser können Nutzer das WWW wie im Jahr 1990 erleben.


  1. 10:56

  2. 10:41

  3. 10:14

  4. 09:59

  5. 09:29

  6. 08:56

  7. 08:41

  8. 08:01