Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Googles VoIP-Dienst: Kostenlos…

Finden Sie den Fehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finden Sie den Fehler

    Autor: Slomo97 11.09.14 - 10:15

    (1) Hangouts ist von Google.
    (2) Android ist von Google.

    Bitten finden Sie den Fehler:
    "Während es für iOS eine aktualisierte Version gibt, müssen Android-Nutzer eine Zusatz-App installieren."

  2. Re: Finden Sie den Fehler

    Autor: Niantic 11.09.14 - 10:24

    Slomo97 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (1) Hangouts ist von Google.
    > (2) Android ist von Google.
    >
    > Bitten finden Sie den Fehler:
    > "Während es für iOS eine aktualisierte Version gibt, müssen Android-Nutzer
    > eine Zusatz-App installieren."

    welcher fehler? hätte man wie auf iOS den dialer in die HO app integriert, hätte diese neue permissions benötigt. Das wiederum hätte ein automatisches update verhindert. Und dann hätten sich ganz viele sheople aufgeregt. Gut, da habens die iSheep mal leichter, seis ihnen gegönnt.

  3. Re: Finden Sie den Fehler

    Autor: Oldschooler 11.09.14 - 10:26

    Niantic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > welcher fehler? hätte man wie auf iOS den dialer in die HO app integriert,
    > hätte diese neue permissions benötigt. Das wiederum hätte ein automatisches
    > update verhindert. Und dann hätten sich ganz viele sheople aufgeregt. Gut,
    > da habens die iSheep mal leichter, seis ihnen gegönnt.

    Wenn man das App direkt ins Betriebssystem einbaut, sind Permissions völlig egal.

  4. Re: Finden Sie den Fehler

    Autor: Anonymer Nutzer 11.09.14 - 10:35

    > Wenn man das App direkt ins Betriebssystem einbaut, sind Permissions völlig
    > egal.

    Hangouts ist aber eine App wie jede andere auch.

  5. Re: Finden Sie den Fehler

    Autor: Nephtys 11.09.14 - 10:57

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niantic schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > welcher fehler? hätte man wie auf iOS den dialer in die HO app
    > integriert,
    > > hätte diese neue permissions benötigt. Das wiederum hätte ein
    > automatisches
    > > update verhindert. Und dann hätten sich ganz viele sheople aufgeregt.
    > Gut,
    > > da habens die iSheep mal leichter, seis ihnen gegönnt.
    >
    > Wenn man das App direkt ins Betriebssystem einbaut, sind Permissions völlig
    > egal.


    - _ -
    Als Kernel Modul oder was?

    Da hält sich ein Tech-Riese an seine eigene Vorgaben und die Leute motzen darüber...

  6. Re: Finden Sie den Fehler

    Autor: Niantic 11.09.14 - 10:58

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oldschooler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Niantic schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > > welcher fehler? hätte man wie auf iOS den dialer in die HO app
    > > integriert,
    > > > hätte diese neue permissions benötigt. Das wiederum hätte ein
    > > automatisches
    > > > update verhindert. Und dann hätten sich ganz viele sheople aufgeregt.
    > > Gut,
    > > > da habens die iSheep mal leichter, seis ihnen gegönnt.
    > >
    > > Wenn man das App direkt ins Betriebssystem einbaut, sind Permissions
    > völlig
    > > egal.
    >
    > - _ -
    > Als Kernel Modul oder was?
    >
    > Da hält sich ein Tech-Riese an seine eigene Vorgaben und die Leute motzen
    > darüber...


    vielleicht hat da jemand gedacht dass HO's zu Gapps gehören und deswegen im system mit dabei sind. Tatsächlich ist es aber so dass HO's zu G+ gehören, und damit nur normale apps sind.

  7. Re: Finden Sie den Fehler

    Autor: kellemann 11.09.14 - 11:09

    Niantic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht hat da jemand gedacht dass HO's zu Gapps gehören und deswegen im
    > system mit dabei sind. Tatsächlich ist es aber so dass HO's zu G+ gehören,
    > und damit nur normale apps sind.

    Selbst der Playstore und Dialer sind Apps, die ich mit root Berechtigungen löschen kann, bzw. ohne root auch deaktivieren kann. Ich könnte theoretisch auch den Launcher deinstallieren und hätte dann ein Smartphone ohne GUI ;-)
    Da sind einem eigentlich keinen Grenzen gesetzt, ob das nun immer Sinn macht sei dahingestellt, aber viele nutzen halt auch die Möglichkeit Google komplett vom Gerät zu entfernen und installieren sich externe AppStores.

  8. Re: Finden Sie den Fehler

    Autor: Niantic 11.09.14 - 11:11

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niantic schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > vielleicht hat da jemand gedacht dass HO's zu Gapps gehören und deswegen
    > im
    > > system mit dabei sind. Tatsächlich ist es aber so dass HO's zu G+
    > gehören,
    > > und damit nur normale apps sind.
    >
    > Selbst der Playstore und Dialer sind Apps, die ich mit root Berechtigungen
    > löschen kann, bzw. ohne root auch deaktivieren kann. Ich könnte theoretisch
    > auch den Launcher deinstallieren und hätte dann ein Smartphone ohne GUI
    > ;-)
    > Da sind einem eigentlich keinen Grenzen gesetzt, ob das nun immer Sinn
    > macht sei dahingestellt, aber viele nutzen halt auch die Möglichkeit Google
    > komplett vom Gerät zu entfernen und installieren sich externe AppStores.


    juppdas meinen wir ja. Play und Dialer sind teil der google apps resp des grundsystems. google plus und hangouts nur optionen

  9. Re: Finden Sie den Fehler

    Autor: kellemann 11.09.14 - 11:13

    Niantic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > juppdas meinen wir ja. Play und Dialer sind teil der google apps resp des
    > grundsystems. google plus und hangouts nur optionen

    Mh okay, weiß nun nicht genau die Inhalte des Pakets. Aber auf meinem Nexus waren sowohl G+ als auch Hangouts vorinstalliert und man kann diese "nur" deaktivieren und nicht deinstallieren. Weiß nun nicht, ob es bei Samsung und Co auch vorinstalliert ist.

  10. Re: Finden Sie den Fehler

    Autor: Niantic 11.09.14 - 11:15

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niantic schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > juppdas meinen wir ja. Play und Dialer sind teil der google apps resp
    > des
    > > grundsystems. google plus und hangouts nur optionen
    >
    > Mh okay, weiß nun nicht genau die Inhalte des Pakets. Aber auf meinem Nexus
    > waren sowohl G+ als auch Hangouts vorinstalliert und man kann diese "nur"
    > deaktivieren und nicht deinstallieren. Weiß nun nicht, ob es bei Samsung
    > und Co auch vorinstalliert ist.


    relativ simpel lösbar das problem: Auf einem nackten CM hast du nichts. installierst du GApps als update, hast du play, music etc. aber immernoch kein g+. das musst du dann über den play store installieren. PS: auf dem nexus und anderen geräten die mit g+ kommen kann man selbiges im play store deinstallieren

  11. Re: Finden Sie den Fehler

    Autor: Truster 11.09.14 - 12:17

    Niantic schrieb:
    > PS: auf dem
    > nexus und anderen geräten die mit g+ kommen kann man selbiges im play store
    > deinstallieren

    Aber nur wenn gerooted. Ansonsten kannst du nur Updates deinstallieren & deaktivieren. Kommt aber auch darauf an, um welches Nexus es sich handelt. Dies betrifft nur die Geräte, bei denen es schon voristalliert (/system) ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.14 12:18 durch Truster.

  12. Re: Finden Sie den Fehler

    Autor: kellemann 12.09.14 - 12:45

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niantic schrieb:
    > > PS: auf dem
    > > nexus und anderen geräten die mit g+ kommen kann man selbiges im play
    > store
    > > deinstallieren
    >
    > Aber nur wenn gerooted. Ansonsten kannst du nur Updates deinstallieren &
    > deaktivieren. Kommt aber auch darauf an, um welches Nexus es sich handelt.
    > Dies betrifft nur die Geräte, bei denen es schon voristalliert (/system)
    > ist.

    Deaktivieren reicht ja auch, das einzige was dann belegt wird ist Speicherplatz, aber die 13MB bringen mich nicht um. Immerhin kann man überhaupt Systemapps abschalten. Das erlaubt auch nicht jeder Hersteller, bei meinem SGS2 ging es damals zB nicht.

  13. Re: Finden Sie den Fehler

    Autor: Anonymer Nutzer 12.09.14 - 13:32

    > (...) Immerhin kann man
    > überhaupt Systemapps abschalten. Das erlaubt auch nicht jeder Hersteller,
    > bei meinem SGS2 ging es damals zB nicht.

    Auf meinem S2 ging das definitiv. Vielleicht hast Du nicht an der richtigen Stelle geguckt?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Plochingen
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Bierbaum-Proenen GmbH & Co. KG, Köln
  4. BASF SE, Ludwigshafen am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. 26,99€
  3. 69,95€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Trotz DSGVO: Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe
Trotz DSGVO
Whatsapp ignoriert Widersprüche zu Datenweitergabe

Seit Inkrafttreten der DSGVO überträgt Whatsapp gezielt Nutzerdaten an Facebook und Drittanbieter. Widersprüche von Nutzern werden ignoriert. Nach Ansicht der Bundesdatenschutzbeauftragten Voßhoff ein Verstoß gegen die DSGVO.
Eine Exklusivmeldung von Friedhelm Greis

  1. Facebook-Anhörung Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte
  2. Quartalsbericht Facebook enttäuscht beim Umsatz- und Nutzerwachstum
  3. Datenskandal Britische Datenschutzbehörde verurteilt Facebook

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

  1. Games: US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze
    Games
    US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

    Red Dead Redemption 2, dazu Black Ops 4 sowie starke Umsätze mit Hardware und Zubehör: Nie zuvor seit dem Beginn der Aufzeichnungen haben Spieler in den USA mehr für Games ausgegeben als im Oktober 2018.

  2. Huawei: Superband soll alle LTE-Frequenzen verwalten
    Huawei
    Superband soll alle LTE-Frequenzen verwalten

    Zum Ende der Hausmesse MBBF 2018 von Huawei gab es einen kurzen Ausblick auf Neuerungen bei der Mobilfunkausrüstung. Ein neuer Marketingbegriff für Giga-LTE ist Superband.

  3. Verbraucherschützer: Telekom soll Netzneutralität bei Stream On sofort einhalten
    Verbraucherschützer
    Telekom soll Netzneutralität bei Stream On sofort einhalten

    Trotz ihrer Niederlage vor Gericht will die Telekom mit Stream On weiterhin gegen die Netzneutralität und EU-Roamingvorgaben verstoßen. Nun wächst der Druck auf die Bundesnetzagentur, die Verstöße sofort abstellen zu lassen.


  1. 16:12

  2. 15:00

  3. 14:53

  4. 13:20

  5. 13:05

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:20