Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gratistelefonie: Whatsapp…

Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

    Autor: Hawk30100 13.10.14 - 11:09

    Ich bin mal gespannt wie viele das überhaupt nutzen werden und können. Da hierzulande ja bereits ab einem winzigen Datenvolumen gedrosselt wird, und sogar schon oftmals auf 32kbits statt früher 64kbits, wird das wohl für viele ein Problem sein.

    Die meisten Personen die ein hohes Datenvolumen haben, haben eh schon eine Telefon Flatrate.

    Für Telefonie ins Ausland ist das genau so gut wie Skype - es ist "kostenlos".

    Wie verhält sich das telefonieren denn beim Wechsel von 3g auf 2g oder ähnliche?? Soweit ich mich erinnere kommt es hierzu zu einer kleinen Unterbrechung der Internetverbindung.

    Ich bin gespannt auf die Umsetzung..

  2. Re: Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

    Autor: BenediktRau 13.10.14 - 11:27

    Also ich habe einen 1GB-Congstar-9cent-Tarif ohne Telefonflat, da ich nicht viel mobil telefoniere. Dementsprechend bin ich schonmal eine der Personen, die dieses Feature nutzen könnten und vllt. auch werden. Über den facebook Messenger habe ich auch schon manche Gespräche kostenlos geführt.

    Des weiteren gibt es ja auch Situationen, in denen man WLAN-Verbindung hat und telefonieren möchte, ohne dafür zu bezahlen.

    Es wird wohl besser als Skype sein, da man dafür keine Skype benötigt (Sofern man WhatsApp eh schon nutzt). Skype nutze ich auf dem Desktop aber nicht Mobil, die App ist einfach nur Schlecht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.14 11:28 durch BenediktRau.

  3. Re: Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

    Autor: plutoniumsulfat 13.10.14 - 11:40

    Skype ist, zumindest was die Sprachqualität betrifft, schon ziemlich gut. Da kann man noch gar nicht abschätzen, ob es besser wird.

  4. Re: Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

    Autor: Der_aKKe 13.10.14 - 11:42

    BenediktRau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe einen 1GB-Congstar-9cent-Tarif ohne Telefonflat, da ich nicht
    > viel mobil telefoniere. Dementsprechend bin ich schonmal eine der Personen,
    > die dieses Feature nutzen könnten und vllt. auch werden. Über den facebook
    > Messenger habe ich auch schon manche Gespräche kostenlos geführt.
    >
    > Des weiteren gibt es ja auch Situationen, in denen man WLAN-Verbindung hat
    > und telefonieren möchte, ohne dafür zu bezahlen.
    >
    > Es wird wohl besser als Skype sein, da man dafür keine Skype benötigt
    > (Sofern man WhatsApp eh schon nutzt). Skype nutze ich auf dem Desktop aber
    > nicht Mobil, die App ist einfach nur Schlecht.



    Du wirst es nicht nutzen können. Die Telekom unterbindet in ihrem Netz voip Nutzung. Du kannst es dir aber freischalten lassen für 10¤ pro Monat. Hatte bei congstar das Problem mit Skype und bin deswegen zu vf gewechselt

  5. Re: Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

    Autor: BenediktRau 13.10.14 - 11:44

    Der_aKKe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du wirst es nicht nutzen können. Die Telekom unterbindet in ihrem Netz voip
    > Nutzung. Du kannst es dir aber freischalten lassen für 10¤ pro Monat. Hatte
    > bei congstar das Problem mit Skype und bin deswegen zu vf gewechselt

    Da WhatsApp zu Facebook gehört und wahrsch. die gleiche Technik nutzen werden wie der Facebook Messenger und dieser bei mir funktioniert, wird WhatsApp wohl auch funktionieren...

  6. Re: Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

    Autor: Der_aKKe 13.10.14 - 11:48

    Habe kein fb, aber bei mir war es so, dass jegliche voip Geschichten nicht funktioniert haben.

  7. Re: Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

    Autor: S-Talker 13.10.14 - 12:05

    Hawk30100 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mal gespannt wie viele das überhaupt nutzen werden und können. Da
    > hierzulande ja bereits ab einem winzigen Datenvolumen gedrosselt wird, und
    > sogar schon oftmals auf 32kbits statt früher 64kbits, wird das wohl für
    > viele ein Problem sein.
    >

    Das Problem betrifft aber nicht nur Deutschland. Die Volumen sind auch im Ausland üblich. Im Gegenteil. Oftmals wird im Ausland nach dem Inklusiv-Volumen die Datenverbindung komplett unterbunden oder man zahlt pro MB nach relativ teurem Tarif. Das sind wir mit unseren Drosseltarifen (Flatrate nennt es ja zum Glück kaum noch einer) noch gut bedient. Zumal ich bei meinem Tarif für weniger als 5¤ das Volumen GB-weise erhöhen kann. In meinem letzten Urlaub habe ich ~20¤ Aufpreis für die Prepaidkarte hingelegt, damit ich 1 GB mehr drauf hatte.

    IMO ist das Problem in DE ein anderes. Das Problem sind die WiFi Hotspots - oder bessere gesagt ihr Fehlen. Nicht zuletzt dank stumpfsinniger Gesetze auf dem Mittelalter und den Abmahn-Abzockern. Im Ausland hat man an jedem Bahnhof, jedem Restaurant, ja sogar jedes noch so winzige und schlichte Cafe hat einen eigenen Hotspot. Im Gegensatz zu DE, kostet das auch nix. Da kann Voip auch per Mobiltelefon Sinn machen.

    Bei uns versuchen Sie ja sogar auf Flughäfen noch fürs WiFi zu kassieren. Gerade dort sollte so etwas ein kostenloser Service sein, denn viele Menschen auf der (Durch-)Reise haben keine Netzverbindung oder nur unsäglich teures Roaming.

    > Die meisten Personen die ein hohes Datenvolumen haben, haben eh schon eine
    > Telefon Flatrate.
    >
    > Für Telefonie ins Ausland ist das genau so gut wie Skype - es ist
    > "kostenlos".
    >

    Ja, etwas neues ist WA-Voip ganz sicher nicht.

  8. Re: Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

    Autor: Opferwurst 13.10.14 - 13:24

    Der_aKKe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du wirst es nicht nutzen können. Die Telekom unterbindet in ihrem Netz voip
    > Nutzung. Du kannst es dir aber freischalten lassen für 10¤ pro Monat. Hatte
    > bei congstar das Problem mit Skype und bin deswegen zu vf gewechselt

    Das mag bei Congstar vielleicht der Fall sein, bei der Telekom aber ist bei den aktuellen Tarifen VoIP inklusive...

  9. Re: Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

    Autor: Huetti 13.10.14 - 14:21

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > IMO ist das Problem in DE ein anderes. Das Problem sind die WiFi Hotspots -
    > oder bessere gesagt ihr Fehlen. Nicht zuletzt dank stumpfsinniger Gesetze
    > auf dem Mittelalter und den Abmahn-Abzockern. Im Ausland hat man an jedem
    > Bahnhof, jedem Restaurant, ja sogar jedes noch so winzige und schlichte
    > Cafe hat einen eigenen Hotspot. Im Gegensatz zu DE, kostet das auch nix. Da
    > kann Voip auch per Mobiltelefon Sinn machen.
    >

    Stimmt! Ich war heuer Backpacking in Malaysia. Wenn man da nicht wirklich in einem Dorf mitten im Dschungel ist, hat man in Ortschaften mehr oder weniger flächendeckend kostenloses WLAN! Jedes Cafe bietet seinen eigenen Hotspot an. Das Passwort dazu steht meist in der Speisekarte, oftmals aber auch direkt auf einem Schild an der Tür. Da gehört das zum Service und wird nicht - wie bei uns - zusätzlich abkassiert!

  10. Re: Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

    Autor: plutoniumsulfat 13.10.14 - 14:43

    Hierzulande gibt es sowas doch nur wegen rechtlicher Hürden nicht. Was kostet denn für ein kleines Cafe ein kleiner Router? Für 20 Euro was kleines auf ebay, schon gibts WLAN für alle.

  11. Re: Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

    Autor: neocron 13.10.14 - 14:57

    ich nutze es mit Datentarifen zwischen 500mb und 5 GB ... bereits seit ueber einem Jahr mit "line" ...
    funktioniert meist Problemlos.
    Es sei denn man ist auf der Autobahn unterwegs, dann wirds schwieriger ... das ist richtig!
    Wechsel zwischen 2G und 3G muss von den Applikationsentwicklern nicht beruecksichtigt werden, darum kuemmert sich das Handover selbst ...

  12. Re: Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

    Autor: Tony_spitz 14.10.14 - 02:30

    Kommt natürlich darauf an was man mit Ausland meint. In UK oder Schweden zum Beispiel, ist die Situation wesentlich besser. Es genügt ja nicht selbst ein hohes Volumen zu haben, die Gegenseite wird die Annahme vielleicht verweigern und der Standard liegt doch eher zwischen 500 MB und 1 GB pro Monat. Als eine Art von neuartiger Festnetzanschluss könnte sich das bei der hohen Verbreitung von Whatsapp schon etablieren. Unterwegs wohl eher nicht.

  13. Re: Drossel-Deutschland & Telefon-Flatrates

    Autor: neocron 14.10.14 - 08:21

    Wie gesagt ich nutze es oefter schon seit über einem Jahr. Und ich habe Tarife zwischen 500 und 1000mb im Monat!
    Für ständiges telefonieren ist es nichts. Aber gelegentlich mal jemanden anrufen für 5 Minuten ist mmn kein Problem! Zumal, wenn man bedenkt, dass das Aufrufen einer Webseite Kind 500 KB benötigt in diesen tagen (eigentlich eher das doppelte). Damit kann ich problemlos 5 Minuten über line telefonieren ... Mehr als 32 oder 64 kbit/s nutzen die doch such nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rolf Weber KG, Schauenstein
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 0,49€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43