1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grimme-Online-Award: Netz, Land, Dorf

"Für überwiegend junges Publikum seriöse Nachrichtenquelle"

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Für überwiegend junges Publikum seriöse Nachrichtenquelle"

    Autor: Mingfu 28.06.14 - 13:26

    Das spräche jetzt deutlich gegen das Publikum. Denn diese Versatzstücke, die offenbar "lustig" wirken sollen, haben mit seriösen Nachrichten nichts zu tun. Eine persönlich gefärbte Simplifizierung der Welt, die in einem völlig überdrehten Stil dargeboten wird und vom Niveau her Buzzfeed noch zu unterbieten vermag, als seriöse Nachrichtenquelle anzusehen, wäre ein geistiger Totalausfall. Und das Ganze vermarktet vom Werbenetzwerk Mediakraft, welches unlängst mit Schleichwerbevorwürfen konfrontiert war...

    Nebenbei sollte man sich beim Grimme-Institut über die Konzeption des Publikumspreises einmal Gedanken machen! Wenn man Klasse auszeichnen will, ist eine auf Masse getrimmte Abstimmung wohl kaum der geeignete Weg. Denn im Internet gilt in verschärfter Form, dass Millionen Fliegen kaum irren. Zudem verlangt man für den Publikumspreis vom Betreiber des Angebots, sein Publikum zu Klickvieh zu degradieren und penetrant peinliche Aufrufe zur Abstimmung auf einer werbedominierten Drittseite an dieses zu richten. Das spricht bevorzugt nicht gerade die hellsten Leuchten an. Da stellt sich die Frage, was man mit den dadurch generierten Ergebnissen eigentlich auszeichnen will.

  2. Re: "Für überwiegend junges Publikum seriöse Nachrichtenquelle"

    Autor: x64 28.06.14 - 13:53

    +1
    Es stimmt, was du da über Lefloid sagst. Er berichtet über reißerische Themen, die als quelle Bild.de haben könnten, manchmal sagt er auch unwahres oder erwähnt etwas wichtiges nicht, weil es dann nicht mehr so reißerisch klingen würde.
    Aber mit Nachrichten im Bild-Format und Thumbnails mit Dekolleté erhascht man halt die meisten Klicks - und das meiste Geld.
    Aber da er auch über TTIP usw. berichtet bekommen die jüngeren wenigstens überhaupt was davon mit.

  3. Re: "Für überwiegend junges Publikum seriöse Nachrichtenquelle"

    Autor: daarkside 28.06.14 - 16:54

    Naja, wer will ihm dafür einen Vorwurf machen keinen seriösen Journalismus zu betreiben, wurde er doch nun mal so sozialisiert. Ist er doch in einer Gesellschaft groß geworden für die das Wort Journalismus derart abstrakt geworden ist, dass sich selbst Talkshow Moderatoren wie Markus Lanz nicht nur Journalist bezeichnen, sondern auch noch tatsächlich voller Überzeugung sehen.

    Hab LeFloid bei einem re:publica Talk dieses oder letztes Jahr gesehen und er hatte dort ein Paar kritische Sätze über unsere freien Berichterstatter gesagt die ein Klaus Kleber nicht mal auf dem Totenbett aus dem Mund bekommt.

    Und genau das ist hier die Krux, erst wenn die MSM versagen suchen sich Leute Alternativen, gute oder schlechte. Unsere versagen.

    Was zu den USA
    "When Americans were asked in a 2007 poll by the Pew Research Center for the People and the Press to name the journalist they most admired, Mr. Stewart, the fake news anchor, came in at No. 4, tied with the real news anchors Brian Williams and Tom Brokaw of NBC, Dan Rather of CBS and Anderson Cooper of CNN. And a study this year from the center’s Project for Excellence in Journalism concluded that “ ‘The Daily Show’ is clearly impacting American dialogue” and “getting people to think critically about the public square.” "
    http://www.nytimes.com/2008/08/17/arts/television/17kaku.html?pagewanted=all

    Was zu uns.
    "Auffällig ist das vergleichsweise schlechte Abschneiden der Medien in Deutschland. Sie rangieren mit einem Wert von 3,6 erstmals hinter der öffentlichen Verwaltung (3,4) und dem Parlament (3,4). Nichtregierungsorganisationen liegen mit 3,0 Punkten im Mittelfeld. Bemerkenswert ist auch der rapide Abfall im Ansehen der Bevölkerung. Bei den vergangenen Befragungen in den Jahren 2010, 2007 und 2004 lagen die Medien konstant bei etwa 3,0. In keinem anderen Sektor hat das Vertrauen in die Unabhängigkeit so stark gelitten. Mehr als die Hälfte der Deutschen ist überzeugt, dass die Medien im Land von Korruption beeinflusst würden."
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/korruptionsbericht-von-transparency-international-deutsche-verlieren-vertrauen-in-die-medien-1.1716739

    LeFloid finde ich zwar schrecklich aber ihm als dem kleinsten und schwächten Glied in der Medienwelt irgendwelche Schuld an der Uninformiertheit der Jugend zu geben ist vollkommen deplatziert. Genau so deplatziert ist es der Jugend die Schuld für die Welt zu geben in die sie Geboren und von der sie - wie Pädagogik nun mal faktisch ist - geprägt wurde. Die die Verantwortung tatsächlich tragen, die die Macht haben und sie auch ausüben, die sind auch im großen und ganzen für die guten und schlechten Seiten unserer Medienlandschaft verantwortlich.

  4. Re: "Für überwiegend junges Publikum seriöse Nachrichtenquelle"

    Autor: mampf 28.06.14 - 19:37

    daarkside schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > LeFloid finde ich zwar schrecklich aber ihm als dem kleinsten und
    > schwächten Glied in der Medienwelt irgendwelche Schuld an der
    > Uninformiertheit der Jugend zu geben ist vollkommen deplatziert.

    Der Unterschied zwischen LeFloid und der BILD (dem größten, stärksten Glied?) ist nicht wirklich groß (ja, ich beziehe mich hier auf Meinungsmache). Zu Meinungsfreiheit auf der Seite des Produzenten sollte immer eine Gehirnpflicht auf der Seite des Konsumenten gehören.

  5. Re: "Für überwiegend junges Publikum seriöse Nachrichtenquelle"

    Autor: daarkside 28.06.14 - 21:40

    mampf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > daarkside schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > > LeFloid finde ich zwar schrecklich aber ihm als dem kleinsten und
    > > schwächten Glied in der Medienwelt irgendwelche Schuld an der
    > > Uninformiertheit der Jugend zu geben ist vollkommen deplatziert.
    >
    > Der Unterschied zwischen LeFloid und der BILD (dem größten, stärksten
    > Glied?) ist nicht wirklich groß (ja, ich beziehe mich hier auf
    > Meinungsmache). Zu Meinungsfreiheit auf der Seite des Produzenten sollte
    > immer eine Gehirnpflicht auf der Seite des Konsumenten gehören.

    Ich sprach ja auch nicht von Qualität, sondern eben von der Größe, sie ist objektiv.

  6. Re: "Für überwiegend junges Publikum seriöse Nachrichtenquelle"

    Autor: onkel_joerg 29.06.14 - 00:18

    Ich weiss ja nicht, wie alt die hohen Herren Elfenbeinturmbewohner sind, aber hier geht es um Publikum, dass zwischen 12 und 16 Jahre alt ist.
    Wann habt Ihr Euch das letzte mal mit einem 14-jährigen unterhalten und ihn über die Quellen seiner Meinungsbildung befragt. Da ist N-TV schon das Bildungsfernsehen!

    LG O.J.

    ----------------------------------------------------------
    Gold geht unverdaut durch derbste Mägen
    ----------------------------------------------------------

  7. Re: "Für überwiegend junges Publikum seriöse Nachrichtenquelle"

    Autor: daarkside 29.06.14 - 02:17

    Ja und genau DAS ist das Problem und nicht LeFloid. N-TV ist auch für Millionen Erwachsene das Bildungsfernsehen.

  8. Re: "Für überwiegend junges Publikum seriöse Nachrichtenquelle"

    Autor: _moep_ 30.06.14 - 01:18

    x64 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es stimmt, was du da über Lefloid sagst. Er berichtet über reißerische
    > Themen, die als quelle Bild.de haben könnten, manchmal sagt er auch
    > unwahres oder erwähnt etwas wichtiges nicht, weil es dann nicht mehr so
    > reißerisch klingen würde.

    Ich würde mal behaupten, dass er über einen ziemlich hohen Boullvardanteil "berichtet"; das liegt dann meist in der Natur der Sache, dass es aus der BILD ist oder SPON [1] (deswegen ja auch "Das ehemalige Nachrichtenblatt")

    [1] http://www.theeuropean.de/martin-eiermann/6546-boulevardblatt-spon

    > Aber da er auch über TTIP usw. berichtet bekommen die jüngeren wenigstens
    > überhaupt was davon mit.

    full ack.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Schweinfurt
  2. Amprion GmbH, Pulheim
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Fuldatal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
    Cyberpunk 2077 angespielt
    Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

    Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
    Von Peter Steinlechner

    1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
    2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
    3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster