Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Großbritannien: Nutzer werden für…

Bei uns kaum möglich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei uns kaum möglich...

    Autor: ffx2010 13.11.17 - 17:58

    bei den Interessengruppen durchsetzten, kartellartigen Strukturen hierzulande. Soweit mir bekannt ist, wird ja sogar die Bundesnetzagentur mit Telekom/O2/Vodafone Mitarbeitern besetzt.

    Der Name "Agentur" sagt auch schon alles: Nichts ist verbindlich, alles wischi waschi.

  2. Re: Bei uns kaum möglich...

    Autor: co 14.11.17 - 08:07

    ...und du vergisst die Arbeitsplätze, die durch so eine Strafe bestimmt auf irgendeine phantasievolle Weise gefährdet wären

  3. Re: Bei uns kaum möglich...

    Autor: sedremier 14.11.17 - 09:22

    Muss ich leider zustimmen.

    Abgesehen von der massiven Lobby ist es eh verwunderlich wie viel "betriebsmäßiger Betrug und Täuschung" legal ist und wie professionell das zumindest hier in DE von Telekommunikation, Versicherungen und eigentlich allem, wo man eine Unterschrift drunter setzten muss, durchgezogen wird.

  4. Re: Bei uns kaum möglich...

    Autor: chefin 14.11.17 - 09:23

    co schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und du vergisst die Arbeitsplätze, die durch so eine Strafe bestimmt auf
    > irgendeine phantasievolle Weise gefährdet wären


    Ne, ihr beide vergesst die Realität. Die Kosten trägt der Kunde, also du. Du zahlst selbst ein, um im Schadensfall schneller bedient zu werden.

    Diese Regelung in England ist ein Segen für die großen Provider, die können es sich eher leisten, ausreichend Personal vorrätig zu halten. Ein Sturm und einige Schäden und schon knipst es den kleinen providern das Licht aus, die Kunden stehen blöd da und wechseln zu den Großen. Billigmarken verschwinden vom Markt, weil man sie über Servicekosten aus dem rennen wirft. Technikergarantie wird dann extra kosten, so das es kaum einen unterschied macht, ob man den Kunden entschädigt oder den servicestarken Konzernen das Geld gibt.

    Das sieht aber, wie man an den Kommentaren sieht extrem Kundenfreundlich aus. Nur das ist es nicht. Weil es keine Schäden verhindert.

  5. Re: Bei uns kaum möglich...

    Autor: Truster 14.11.17 - 12:46

    Höhere Gewalt wird von dieser Regelung vermutlich ausgenommen sein....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

  1. Wochenrückblick: Alexa wird erweitert und Linus wird brav
    Wochenrückblick
    Alexa wird erweitert und Linus wird brav

    Golem.de-Wochenrückblick Nvidia stellt neue Grafikkarten vor, Audi sein erstes E-Mobil und Amazon haufenweise Alexa-Lauscher. Eine Auszeit nimmt sich derweil Linus Torvalds.

  2. Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
    Echo Link
    Amazon hält sich für Sonos

    Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.

  3. 5G: Huawei hält flächendeckendes Mobilfunknetz für möglich
    5G
    Huawei hält flächendeckendes Mobilfunknetz für möglich

    Deutschland steht kurz davor, die Bedingungen für ein neues 5G-Mobilfunknetz festzuschreiben. Huawei, der größte Netzwerkausrüster, hat dazu etwas zu sagen.


  1. 09:03

  2. 19:07

  3. 19:01

  4. 17:36

  5. 17:10

  6. 16:45

  7. 16:30

  8. 16:09