Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grundversorgung: Telekom baut auch…

"Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    Autor: Anonymer Nutzer 15.12.17 - 18:25

    Es gibt nur und ausschließlich noch DSL - mit einer IP-Telefonie.

    Neuverlegung von Kupfer sollte gesetzlich untersagt werden.
    Das ist bewusste Zersetzung der Volks-Infrastruktur, sozusagen.

    .

  2. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    Autor: Bonarewitz 15.12.17 - 19:20

    Artikel gelesen?
    Ein Anbieter verlegt Breitband und lässt sein Netz geschlossen. Dadurch ist die Telekom verpflichtet, ebenfalls auszubauen.
    Glas lohnt sich nicht, weil es schon liegt (zumindest vermutlich; der Artikel ist hier unvollständig) und doppelter Ausbau ist hier eh verpönt.

    Ausbau und anderen den Zugang verweigern...
    DAS sollte verboten werden

  3. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    Autor: Faksimile 15.12.17 - 20:55

    Bestimmt. Man sollte aber genauso den Überbau verbieten und dann regeln, das die Telekom für die Grundversorgung die Glasfaser anmieten muss. Sie hätte ja auch selber von vornherein in dem Neubaugebiet Glasfaser legen können ... Das hat ihr bestimmt niemand verboten.

  4. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    Autor: Bonarewitz 15.12.17 - 23:33

    Auch hier: Artikel gelesen?
    "Wenn wir den Zuschlag für den Ausbau eines Neubaugebiets erhalten, bauen wir das Neubaugebiet in der Regel mit Glasfaser aus. Nur wenn ein Mitbewerber den Zuschlag für die Breitbandversorgung erhält, aber keine Grundversorgung mit Telefon herstellt, stellen wir diese her."

    1. Es scheint eine Ausschreibung gegeben zu haben, die die Telekom nicht gewonnen hat. Also kann sie nicht ausbauen.
    Würde sie es dennoch mit Glasfaser machen, so wäre es das von dir verboten geforderte Überbauen
    2. Würde der ausbauende Breitbandanbieter das Anmieten ermöglichen, wäre das die Grundversorgung und die Telekom müsste nicht zwangsweise Überbauen.

  5. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    Autor: Faksimile 15.12.17 - 23:37

    Sicher gelesen! Frage der Kalkulation! Es geht eben nicht mit einem kurzen RoI!

  6. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    Autor: Bonarewitz 15.12.17 - 23:47

    Also mit anderen Worten:
    "Überbauen gehört verboten, aber hier bitte doch"?

  7. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    Autor: LinuxMcBook 16.12.17 - 02:11

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bestimmt. Man sollte aber genauso den Überbau verbieten und dann regeln,
    > das die Telekom für die Grundversorgung die Glasfaser anmieten muss.

    Also sollte man die Telekom dazu zwingen, dass die für die vorgeschriebene Grundversorgung die Leitung der Konkurrenz mit einem unregulierten Vertrag anmieten muss, und nicht kostengünstiger eine eigene Leitung legen darf? Verstehe ich dich richtig?

  8. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    Autor: jacki 16.12.17 - 03:35

    Also mit anderen Worten:
    Die Telekom soll gefälligst jede Ausschreibung für sich gewinnen und ein Monopol haben?!

  9. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    Autor: DerDy 16.12.17 - 12:54

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher gelesen! Frage der Kalkulation! Es geht eben nicht mit einem kurzen
    > RoI!
    Kannst du uns auch erzählen, was für dich ein kurzer RoI ist? Und was ein langer RoI ist?
    Und warum soll nur ein Provider den RoI eher vernachlässigen, während die anderen Provider es nicht brauchen? Warum soll die Telekom hier Kabel verlegen? Gibt doch genug andere Provider.

    Wo siehst du in deiner Aussage den Wettbewerb? Es gibt Ausschreibungen und dann darf die Gemeinde doch nicht für oder gegen einen Anbieter entscheiden?

  10. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    Autor: Faksimile 16.12.17 - 15:58

    Langfristig: 15 Jahre und mehr, da vollständig neue Technologie schrittweise flächendeckend installiert wird.

    Kurzfristig: typischerweise 3 Jahre oder sogar weniger

    Mittelfristig: 7 bis 12 Jahre

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. Daiichi Sankyo Deutschland GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, Freising
  4. Scout24 AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
    Galaxy A9 im Hands on
    Samsung bietet vier

    Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
    2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
    3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
      Google
      "Niemand braucht heute Gigabit"

      BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

    2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
      Telefónica
      Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

      Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

    3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
      Fixed Wireless Access
      Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

      BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


    1. 19:28

    2. 17:43

    3. 17:03

    4. 16:52

    5. 14:29

    6. 14:13

    7. 13:35

    8. 13:05