1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handelsabkommen TPP: USA wollen…

Es war doch klar, dass das Urheberrecht verschärft wird

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es war doch klar, dass das Urheberrecht verschärft wird

    Autor: furanku1 21.10.14 - 10:20

    Nur die Raubkopierer selber wollten sich einreden, dass ihr Treiben vollkommen harmlos wäre. Natürlich lassen sich die Urheber die massenhafte Verletzung ihrer Rechte nicht gefallen und bitten die Gesetzgeber um Hilfe. Liebe Raubkopierer: Ihr seid es, die selber geradezu darum gebettelt habt indem ihr die Freiheiten im Internet notorisch missbraucht habt.

    Eine Freiheit, die man nicht missbrauchen kann ist nichts wert, wer aber eine Freiheit notorisch missbraucht, hat sie nicht verdient und stellt sie für alle in Frage.

    Daher ist die Empörung in den Internetforen zum großen Teil pure Heuchelei. Ihr habt doch vorher selber Urheberrechtsverletzungen verharmlost. Nun kommen eben die Konsequenzen dieser massenhaften Rechtsverletzungen. Hättet ihr gelernt, die Rechte anderer zu respektieren, zwischen "Mein" und "Dein" zu unterscheiden, wäre das nicht nötig gewesen. Vielen Dank ... :(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.14 10:31 durch furanku1.

  2. Re: Es war doch klar, dass das Urheberrecht verschärft wird

    Autor: plutoniumsulfat 21.10.14 - 10:28

    Die beteiligten Unternehm sind mMn auch nicht ganz unschuldig. Stichwort Preispolitik.

  3. Re: Es war doch klar, dass das Urheberrecht verschärft wird

    Autor: furanku1 21.10.14 - 10:30

    Wenn Dir der Preis nicht gefällt, hast Du als Kunde ein mächtiges und legitimes Mittel um darauf Einfluss zu nehmen: Verzicht. Dass Dir der Preis zu teuer ist, wird aber nie zu einer Rechtfertigung es sich dann ohne bezahlung zu nehmen.

  4. Welche Raubkopien?

    Autor: Crass Spektakel 21.10.14 - 10:30

    Der Einsatz von Raubkopien ist doch spätestens mit diversen Onlineangeboten fast ausgestorben. Warum soll ich Spielekopierwelt und kinoxyz nutzen wenn ich bei Steam selten mehr alsn Fünfer für ein Vollpreisspiel zahle und Netflix mich fürn Fünfer rundversorgt? Mir kommt das so vor als würde im Jahr 2014 ein Gesetz zur Normierung von Hufeisen im Strassenverkehr unter Strafandrohung diskutiert.

    Worum es den Bedenkenträgern geht ist das die RECHTMÄSSIGE Nutzung weiter eingeschränkt wird. Z.B. Wiedergabe nur auf Spezialgeräten, automatische Löschung von Inhalten, Aufnahmesperren, kein volles Eigentumsrecht an "erworbenen" Produkten, Nackigmachen von Kunden, Privatsphäre (Du willst Games of Porn guggen? Musste Webcam einschalten und Deine Amazoneinkäufe öffentlich machen) usw.

  5. Re: Es war doch klar, dass das Urheberrecht verschärft wird

    Autor: Schnarchnase 21.10.14 - 10:31

    Würdest du den korrekten Begriff verwenden und darüber nachdenken, dann würdest du vermutlich auch nicht so einen Quatsch schreiben. Verschärft werden sollen die Verwertungsrechte, das heißt die Verwerter die nicht viel geleistet haben sollen noch mehr abkassieren dürfen. Das wäre kein Problem, wenn auch wirklich was bei den Urhebern davon ankommt, das ist aber leider nicht der Fall. Es geht hier nicht um Gerechtigkeit sondern um Macht.

  6. Re: Welche Raubkopien?

    Autor: furanku1 21.10.14 - 10:33

    Nö. In Tauschbörsen und bei Filehostern, auf illegalen Streaming-Seiten und in schmuddeligen Foren, im Usenet und per Torrent, ... werden immer noch massenhaft Urheberrechte verletzt.

  7. Re: Es war doch klar, dass das Urheberrecht verschärft wird

    Autor: furanku1 21.10.14 - 10:36

    Dieser Versuch die Urheber vor den Karren der Raubkopierer zu spannen und ein gemeinsames "Feindbild" zu erschaffen ist schon vor Jahren gründlich in die Hose gegangen.

    Was zahlt denn ein Raubkopierer so an die Urheber? Nichts!

    Sprich also bitte nicht im Namen der Urheber und gib vor deren Interesse zu vertreten. Das ist schlicht und einfach eine vollkommen fadenscheinige und dazu noch komplett unlogische Schutzbehauptung.

  8. Re: Es war doch klar, dass das Urheberrecht verschärft wird

    Autor: John2k 21.10.14 - 10:36

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass Dir der Preis
    > zu teuer ist, wird aber nie zu einer Rechtfertigung es sich dann ohne
    > bezahlung zu nehmen.

    Was bringts? Ist jetzt eine völlig ernst gemeinte Frage. Es hat weder jemand mehr Geld davon, noch verkauft jemand mehr oder weniger Medien.
    Wenn wir einen theoretischen 100% sicheren Kompierschutz für dieses Bespiel hätten, würden meiner Vermutung nach nicht in entsprechender Zahl mehr Medien verkauft werden. Einfach weil es vielen Menschen zu teuer ist.

    Ich habe letztens 10 Dvds gekauft. Acht davon waren Müll. Solch einen Fehler mache ich nicht nochmal. Leider ist auch der Wiederverkaufswert nicht erwähnenswert (Wertverlust von 90%). Hätte ich zumindest noch die Hälfte wieder reinbekommen, wäre es nicht so schlimm.

  9. Re: Welche Raubkopien?

    Autor: John2k 21.10.14 - 10:39

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö. In Tauschbörsen und bei Filehostern, auf illegalen Streaming-Seiten und
    > in schmuddeligen Foren, im Usenet und per Torrent, ... werden immer noch
    > massenhaft Urheberrechte verletzt.

    Naja, das lässt sich an einer Hand abzählen. Gerade was die schmuddeligen Foren angeht, überschreiten einzelne Downloads teilweise die tausender Marke nicht einmal. Usenet weiß ich nicht, denke aber dass die Bereitschaft zu zahlen gering ist. Torrent war mal gut gewesen, wird aber kaum einer noch benutzen, da dort viele Verurteilungen passierten.

  10. Re: Es war doch klar, dass das Urheberrecht verschärft wird

    Autor: furanku1 21.10.14 - 10:41

    Wenn Du Dir etwas nicht leisten kannst, musst Du eben verzichten. Und? Das ist überall so.

    Aber das ist eher selten bei den Raubkopierern der Fall. Die meisten könnten sich einen normalen Medienkonsum leisten, sparen aber lieber das Geld um es für andere Dinge auszugeben, die man sich nicht so leicht nehmen kann ohne zu bezahlen.

    Wer sich sein Geld nicht einteilen kann, ist aber selber schuld und eine Rechtfertigung zur Urheberrechtsverletzung wird daraus schon gar nicht!

  11. Re: Es war doch klar, dass das Urheberrecht verschärft wird

    Autor: plutoniumsulfat 21.10.14 - 10:41

    Aber du vertrittst hier diese Interessen hervorragend.

    Setz dich doch gegen illegales Tauschen von Inhalten ein.

  12. Re: Es war doch klar, dass das Urheberrecht verschärft wird

    Autor: plutoniumsulfat 21.10.14 - 10:42

    Abzocke der Unternehmen findest du also OK?

    Ich will das nicht pauschalisieren, aber manche DVDs, Spiele, Musik, wieauchimmer sind preislich einfach grundlos angestiegen.

  13. Re: Welche Raubkopien?

    Autor: furanku1 21.10.14 - 10:46

    Willst Du uns hier für dumm verkaufen? Ich bin nicht naiv und gucke mir die entsprechenden Seiten, Foren und Clients schon selber an. Da wimmelt es nur so von Raubkopien und es wird gesaugt bis die Leitungen glühen.

  14. Re: Welche Raubkopien?

    Autor: Crass Spektakel 21.10.14 - 10:49

    Eben, genau so ists. Die Generation Schmardtfohn kann mit so schlimmen Dingen wie Usenet und Warezseiten und Donkey und Torrent garnicht umgehen.

    Was heute noch in der Szene abgeht ist ein fades nachglimmen der Hochzeiten. Gulli tot. Börse oder Mygully auch tot (keine Ahnung welcher von beiden, sind mir aber beide egal), für 90% der aktuellen Spiele findest Du keine brauchbaren Cracks bei Spielekopierwelt mehr, warum sollte man sich in lausiger Qualität irgendwelche Warez-MP3 von Oneclickhostern runterladen wenn es die "World of Metall 1970-2013 Collection" mit 1000 Musikstücken bei online.saturn.de fürn Zehner gibt? Als FLAC oder 320kBit MP3...

    Die Szene ist tot, auch wenn sie noch nicht angefangen hat zu stinken...

  15. Re: Welche Raubkopien?

    Autor: plutoniumsulfat 21.10.14 - 10:50

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Willst Du uns hier für dumm verkaufen? Ich bin nicht naiv und gucke mir die
    > entsprechenden Seiten, Foren und Clients schon selber an. Da wimmelt es nur
    > so von Raubkopien und es wird gesaugt bis die Leitungen glühen.

    Und? Was störts dich?

  16. Re: Welche Raubkopien?

    Autor: plutoniumsulfat 21.10.14 - 10:51

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum sollte man
    > sich in lausiger Qualität irgendwelche Warez-MP3 von Oneclickhostern
    > runterladen wenn es die "World of Metall 1970-2013 Collection" mit 1000
    > Musikstücken bei online.saturn.de fürn Zehner gibt? Als FLAC oder 320kBit
    > MP3...

    Musik bekommt man nicht alles überall z.B. ;)

  17. Re: Es war doch klar, dass das Urheberrecht verschärft wird

    Autor: furanku1 21.10.14 - 10:51

    Dann kauf es eben nicht. Auch hier bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis mit.

    Nochmal: Deine Argumentation geht am Thema vorbei, daraus wird niemals eine Rechtfertigung von Urheberrechtsverletzungen -- und auch die Rollenverteilung "edler Robin Hood" gegen "finsteres Imperium" ist schlicht und einfach albern.

    Es geht darum, dass Raubkopierer nicht für ihre Unterhaltung bezahlen wollen und deswegen die Rechte anderer massenhaft verletzen.

  18. Re: Welche Raubkopien?

    Autor: thomas001le 21.10.14 - 10:51

    Ach nun komm, NetFlix streamt selbst 4K in einer geringeren Bitrate (15 Mbit/s stand mal im Raum) als so eine Bluray in 1080p. Typische Bluyray Bitraten sind so ~25 bis ~30 Mbit/s in H.264 AVC. Da NetFlix für 4K wohl H.265 verwendet kann man vielleicht sagen dass die 15Mbit/s in H.265 30Mbit/s in H.264 von der Qualität entsprechen (ist wohl eher eine optimistische Milchmädchenrechnung). Dann kodiert NetFlix immernoch 4K mit der gleichen Bitrate wie Blurays 1080p (grob gesagt).
    Was NetFlix mit 1080p macht, weiss ich nicht, aber wahrscheinlich nutzt es dann weniger Bitrate als für 4K und hat keine Bluray Qualität.
    So macht NetFlix auch nicht glücklich... ;)

    PS: Wer am PC Monitor guckt sieht wahrscheinlich keinen Unterschied, auf der 2,5m Leinwand oder dem 1,5m TV sieht man den Unterschied aber schon.

  19. Re: Welche Raubkopien?

    Autor: furanku1 21.10.14 - 10:52

    Was soll das denn für ein Argument werden?!

  20. Re: Es war doch klar, dass das Urheberrecht verschärft wird

    Autor: Schnarchnase 21.10.14 - 10:53

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser Versuch die Urheber vor den Karren der Raubkopierer zu spannen und
    > ein gemeinsames "Feindbild" zu erschaffen ist schon vor Jahren gründlich in
    > die Hose gegangen.

    Hä? Irgendwas hast du nicht verstanden.

    > Was zahlt denn ein Raubkopierer so an die Urheber? Nichts!

    Und? Hier geht es aber nicht um „Raubkopierer“ sondern um Änderungen am Verwertungsrecht.

    > Sprich also bitte nicht im Namen der Urheber und gib vor deren Interesse zu
    > vertreten. Das ist schlicht und einfach eine vollkommen fadenscheinige und
    > dazu noch komplett unlogische Schutzbehauptung.

    Ich bin zufällig Urheber und spreche für mich selbst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  2. (-67%) 19,99€
  3. 3,74€
  4. (-69%) 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14