Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hannes Ametsreiter: Vodafone will 250…

Lustiger Quatsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lustiger Quatsch

    Autor: Trockenobst 19.02.16 - 10:54

    Beim Arbeitskollegen, Wechsel von schlechtem Kabelprovider zu 1&1 wegen ständigen Totalausfällen. Der Techniker kommt an und stellt fest, dass am Verteiler nur noch 1 Port offen ist. An dem Tag haben drei Wohnungen im Haus gleichtzeitig eine Umschaltung beantragt (weil wohl Brückentag), aber irgendwie schien das nicht "durchgekommen" zu sein das nur 1 Port offen war. Das hat dann Monate(!) gedauert bis jeder im Haus eine Leitung hatte, das ging Ping Pong mässig zwischen Telekom, 1u1 und anderen hin und her. In den Datenbanken der Hotlines stand meist veralterter Mist der längst nicht mehr aktuell war. Zum Glück hatte er das Kabelinternet noch nicht gekündigt.

    Statt mit 250¤ zu wedeln wäre der richtige Ansatz, den Prozess besser zu machen. Gibt den Leuten eine exakte Checkliste was genau zu tun ist und verpflichtet die Mitspieler zu juristisch exakten Aussagen. Das ewige "Die Telekom gibt den Port nicht frei"-"Die Telekom sagt, alle Techniker des Resellers sind krank und die erzählen Mist". Solange jeder ungestraft Lügen darf und man nie genau weis was Sache ist, wird das so bleiben.

  2. Re: Lustiger Quatsch

    Autor: Blutgruppe10w60 19.02.16 - 15:12

    Aber 250¤ pro fehlgeschlagenem Anlauf ist doch vieeel billiger als die technische Infrastruktur zu verbessern.
    Sie das doch mal aus der Sicht der armen, armen Telekom.

  3. Re: Konstruktiver Quatsch

    Autor: Ovaron 20.02.16 - 08:31

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt mit 250¤ zu wedeln wäre der richtige Ansatz, den Prozess besser zu
    > machen. Gibt den Leuten eine exakte Checkliste was genau zu tun ist und
    > verpflichtet die Mitspieler zu juristisch exakten Aussagen. Das ewige "Die
    > Telekom gibt den Port nicht frei"-"Die Telekom sagt, alle Techniker des
    > Resellers sind krank und die erzählen Mist". Solange jeder ungestraft Lügen
    > darf und man nie genau weis was Sache ist, wird das so bleiben.

    Wenn ich beim Internethändler meines geringsten Mißtrauens etwas bestelle bekomme ich von ihm sowie vom Zulieferer jederzeit per Transactionsnummer eine Übersicht darüber, wo meine bestellte Leistung gerade steht. Vorbereitung, verpackung, übergabe an Versand, etc.
    Soetwas brauchen wir für Kundenaktionen bei denen mehrere Diensteister beteiligt sind ebenfalls. Die BNA oder das Verbraucherschutzministerium wären geeignet, dies einzufordern.

    Auf das Verbraucherschutzministerium setze ich keine Hoffnung. Das sieht sein Aufgabe offensichtlich darin, die Firmen vor den Verbrauchern zu schützen und alle Jahre mal mit großem TamTam Gesetze so zu verschärfen das besagte Firmen garantiert nicht leiden.
    (die müssen wirklich die besten Juristen beschäftigen um nicht versehentlich mal dem Verbraucher eine brauchbare Waffe gegen Datenkraken, Terroranrufe und Spam in die Hand zu drücken)

    BNA...? Keine Ahnung woran es hängt. Überlastung vielleicht?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  3. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. 309,00€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00