1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hate Speech: Facebook wehrt sich…

"Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: herscher12 29.05.17 - 10:10

    Soviel zur Redefreiheit

  2. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: MaxLiebermann 29.05.17 - 10:23

    herscher12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soviel zur Redefreiheit

    Redefreiheit, Demokratie und Rechtsstaat. Dinge, die es in der BRD schon länger nicht mehr wirklich (real) gibt und schleichend eliminiert wurden. Sieht man sich nur mal an, dass die Bundesregierung inzw. ja sogar darauf drängen will bei Suchergebnissen ganz zuerst Ergebnisse geliefert werden sollen die dieser "Rechtsstaat" für sinnvoll hält. Mich erinnert das Ganze seit Wochen an die frühere DDR in 80ern. Und dieser Heiko Maas scheint mir immer mehr "maaslos" in seinen Ideen zu werden.

  3. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: sehr_interessant 29.05.17 - 10:30

    Da "Hass" nicht genau definiert ist, stimmt das wohl. Das ganze soll sogar von einem der größten Lobby-Konzerne kontrolliert werden, der der Regierung sehr nahe ist (Bertelsmann/Arvato).

    Völliger Irrsinn und mit dem Grundgesetz an vielen Stellen nicht vereinbar. Maas ist einer der größten Populisten in der deutschen Politik und sollte zurücktreten.

    Ist schon ziemlich selten, dass ein Politiker von links und rechts kritisiert wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.17 10:33 durch sehr_interessant.

  4. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: der_wahre_hannes 29.05.17 - 10:37

    MaxLiebermann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > herscher12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Soviel zur Redefreiheit
    >
    > Redefreiheit, Demokratie und Rechtsstaat. Dinge, die es in der BRD schon
    > länger nicht mehr wirklich (real) gibt

    Alleine, dass du diesen Text hier jetzt veröffentlichen konntest, widerspricht mindestens schonmal dem ersten Teil deines Postings.

  5. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: der_wahre_hannes 29.05.17 - 10:39

    herscher12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soviel zur Redefreiheit

    Beleidigungen fallen nicht unter das Recht auf freie Meinungsäußerung.

  6. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: Tantalus 29.05.17 - 10:42

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beleidigungen fallen nicht unter das Recht auf freie Meinungsäußerung.

    Was aber eine Beleidigung ist oder nicht, entscheidet ein Gericht, und kein Unternehmen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: AlexanderZilka 29.05.17 - 10:53

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beleidigungen fallen nicht unter das Recht auf freie Meinungsäußerung.
    >
    > Was aber eine Beleidigung ist oder nicht, entscheidet ein Gericht, und kein
    > Unternehmen.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Dafür muss es allerdings zur Anzeige gebracht werden. Sprich es müssen Gesetze her, die Strafverfolgung ermöglichen.

  8. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: Niaxa 29.05.17 - 10:56

    Es gibt dafür längst Gesetze. Eine Beleidigung ausgesprochen oder in schriftlicher Form ist immer das gleiche und deswegen kann ich jemanden auch anzeigen. Den Rest erledigt das Gericht.

  9. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: chefin 29.05.17 - 11:03

    herscher12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soviel zur Redefreiheit


    Also dürfte ich dich mit allerlei Schimpfworte belegen (und da kenn ich ne Menge) ohne das du beleidigt wärst. Wäre ja alles Meinungsfreiheit.

    Ich glaub das nicht wirklich und du wohl auch nicht. Es gibt also sicherlich strafbare Äusserungen.

    Und da kommt dann die Unsicherheit dazu. Was ist noch Meinungsfreiheit und was Strafbar. Noch nie hat aber ein Politiker gefordert, das müssten Privatleute entscheiden. Hierfür ist extra ein Justizapperat geschaffen worden.

    Und das sollte nun auch nicht durch die Hintertüre ausgehebelt werden. Hat aber mit Zensur nicht wirklich was zu tun. Sondern mit Arbeitsersparniss. Richter wären hoffnungslos überfordert, das zu Urteilen.

    Allerdings denke ich eher, das Maas hier Wahlkampf machen will. Nach dem Motto: wir tun was gegen den Pöpel im Netz. Statistisch erreichst du da schon ne ganz schöne Masse an Menschen. Umsetzen muss er das ganze dann auch garnicht. Er wirft es nur in den Ring, damit man seinen Eifer gut heist und ihn wieder wählt. Danach wird dann die umsetzbare Version beschlossen. Und die wird ganz anders aussehen.

  10. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: Niaxa 29.05.17 - 11:07

    Man muss aber auch wissen, was eine Beleidigung ist. Wenn ich sage, das ich keine 2 Milionen Ausländer hier haben möchte, weil damit 200.000 Kriminelle ins Land kommen, dann ist das weder Rechts noch hat es was mit Hass, noch hat es was mit Beleidigung zu tun.

    Ebenso ist es mein Recht zu sagen, das ich diese 200.000 Kriminellen akzeptiere und die Leute nicht ausstehen kann, die wegen einer solch geringen Menge an Kriminellen, so viele abweisen wollen.

    Ich komme auch nicht mit jedem Schlag Menschen klar, mit religiösen habe ich so meine größten Probleme, das macht aber weder die noch mich zu schlechten Menschen. Darüber sollte man reden dürfen. Ich finde es halt scheinheilig, das man Jahrelang sich nicht daran gestört hat und jetzt wo es viel Aufschreie in der Bevölkerung wegen der Flüchtlingspolitik etc. gibt, da möchte man alles tun um die Bevölkerung bei Bedarf mundtot zu machen. Und genau das wird keinen Hass unterbinden, sondern ins unermessliche steigern. Herr Maas zieht meinen jedenfalls auf beeindruckende Weise auf sich. Und dabei bin ich eigentlich ein sehr Hassfreier Mensch, der mit ziemlich allem klar kommt, abgesehen von Missionaren.

  11. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: Niaxa 29.05.17 - 11:10

    Wenn mit Hate nur Schimpfworte gemeint wären, würde ich dir vollkommen recht geben. Es reicht aber schon, wenn du mit einer bestimmten Kultur oder Mentalität nicht klar kommt und das genau so, ohne Beschimpfungen und Beleidigungen aussprichst. Wenn dem Staat gerade nicht passt, weil diese Kultur eben gerade zur politischen Ausrichtung der Regierung gehört, ist es halt schnell genereller Hass, den man dir unterstellt.

  12. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: der_wahre_hannes 29.05.17 - 11:21

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss aber auch wissen, was eine Beleidigung ist. Wenn ich sage, das ich
    > keine 2 Milionen Ausländer hier haben möchte, weil damit 200.000 Kriminelle
    > ins Land kommen, dann ist das weder Rechts noch hat es was mit Hass, noch
    > hat es was mit Beleidigung zu tun.

    Stimmt. Und deshalb ist es auch ein schlechtes Beispiel. :)

  13. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: Vaako 29.05.17 - 11:23

    Wenn ich jeden anzeigen würde der mich oder wen anders als Weeaboo faggot in den youtube comments bezeichnet hat, dann hätte ich den lieben lang tag nix anderes. Manchen Leuten muss halt mal einfach nen dickes Fell wachsen oder die sollten sich von solchen Orten halt fernhalten.

  14. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: Niaxa 29.05.17 - 11:27

    Sollte nicht als Beispiel in der Form dienen, ich denke aber das das Thema nur wegen genau solchen Beispielen gerade so aktuell ist und politisch gepuscht wird.


    Wenn ich dir jetzt sagen würde, was für ein riesen A... du bist, weil dir mein Beispiel nicht gefällt und weil du blaue Augen und braune Haare hast, dann wären wir in einem meiner Meinung nach beleidigendem Ausspruch angekommen. Dann könnte auch ein Richter damit beschäftigt werden.

    Wenn ich aber sage, das du mich nervst und ich dich abstoßend finde, weil du meine Meinung nicht teilst (das würde mich jetzt etwas unsympatisch machen ja... aber das wäre ja kein Verbrechen) und ich nur diese akzeptiere. Dann ist das eben keine Beleidigung. Ich muss ja nicht alles akzeptieren und mögen, was die Gesellschaft zu bieten hat.

    Hab aber voll nix gegen dich Hannes ^^.

  15. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: throgh 29.05.17 - 11:28

    Meine Güte: Steht heute Abend das Einsatzkommando bei dir vor der Haustüre? Genau das müsste man ja vermuten. Nein, du kannst frei diese wirklich hanebüchene Mutmaßung formulieren, ohne Repressalien befürchten zu müssen. Aber Hass und Hetze als Meinungsfreiheit zu definieren ... meinst du denn das ist gerechtfertigt? Die eigene, persönliche Freiheit endet genau dort, wo die Rechte und Würde Anderer aberkannt oder gefährdet werden. Oder ist das wirklich so dermaßen schwer zu verstehen?

    Und ja: Dieses Gesetz von Herrn Maas ist deplaziert und nicht korrekt. Ändert aber nichts daran, dass die Gesellschaft tatsächlich eine Verantwortung hat. Ebenso wie jeder Einzelne. Zivilcourage bedeutet auch das Wort zu ergreifen wenn eben nötig und gegen Hass zu argumentieren. Gegen Diskriminierung und Vorurteile einzuschreiten. Und da hilft auch nicht einfach nur eine Anzeige oder das Handeln gem. "Toll Ein Anderer Machts".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.17 11:29 durch throgh.

  16. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: Trollversteher 29.05.17 - 11:32

    Entweder hast Du die DDR selbst nie erlebt, oder Deine Erinnerung hat sich über die Jahre derart schöngefärbt, dass sie nicht mehr das Geringste mit der Realität zu tun hat. In der DDR der 80er Jahre wärst Du schon kurz nach dem Verfassen dieses Textes abgeholt worden, Dein Benutzername und sämtliche Deiner Beiträge hier wären gelöscht worden, und Deine Freunde und Bekannten würden über Dein plötzliches Verschwinden nur heimlich hinter hervogehaltener Hand reden...

  17. +1(k.T.)

    Autor: Trollversteher 29.05.17 - 11:33

    kein Text

  18. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: Niaxa 29.05.17 - 11:35

    Manchmal fragt man sich, wie es die Menschheit durch das dunkle Mittelalter geschaft haben ^^. Würdest das den Leuten von damals erzählen, die würden sich schlapp lachen, was aus der Menschheit für ein verweichlichter Haufen geworden ist. Und das in nicht mal 15 Generationen :-). Klar wollen wir es nicht mehr wie damals haben. Aber irgendwo sollten wir mal zusehen, das wir nicht zu arg überempfindlich auf alles reagieren.

  19. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: der_wahre_hannes 29.05.17 - 11:43

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollte nicht als Beispiel in der Form dienen, ich denke aber das das Thema
    > nur wegen genau solchen Beispielen gerade so aktuell ist und politisch
    > gepuscht wird.

    Nee, ich finde schon, dass es bei "Hate Speech" eben nicht um so Dinge geht, wie du als Beispiel angeführt hast. Da geht es dann darum dass alle Ausländer "kriminelles Pack" seien usw. usf.

    > Wenn ich dir jetzt sagen würde, was für ein riesen A... du bist, weil dir
    > mein Beispiel nicht gefällt und weil du blaue Augen und braune Haare hast,
    > dann wären wir in einem meiner Meinung nach beleidigendem Ausspruch
    > angekommen. Dann könnte auch ein Richter damit beschäftigt werden.

    Du hörst von meinem Anwalt...

    > Hab aber voll nix gegen dich Hannes ^^.

    Oh. Ach so. Du hörst trotzdem noch von meinem Anwalt!!!111 :P

  20. Re: "Hass im Netz" klingt nach Zensur für mich

    Autor: Niaxa 29.05.17 - 11:55

    Verdammt ^^.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Erlangen, Erlangen
  2. dmTech GmbH, Karlsruhe
  3. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,99€ (statt 59,90€)
  2. (u. a. Darksiders 3 für 15,99€, The Moment of Silence für 2,50€, Steel Division: Normandy 44...
  3. (u. a. Die Sims 4 - Nachhaltig leben (DLC) - Eco Lifestyle für 28,49€, F1 2019 - Legends Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de