1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Heiko Maas: Ausgerechnet ein…

tl;dr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. tl;dr

    Autor: Marcus1964 12.05.17 - 19:26

    "Politiker lügen, wenn sie den Mund aufmachen."

    oder

    "Was interessiert einen Politiker sein Geschwätz von gestern?"

    oder

    "Politiker haben ihre Prinzipien. Wenn diese nicht passen haben sie auch noch andere."

    tbc

  2. Re: tl;dr

    Autor: teenriot* 12.05.17 - 19:31

    Na bravo, ist es diese eindimensionale Klientel die Golem bedienen will? Dann das nächste Mal "Volksverräter" benutzen. Vielleicht schreibt auch Xaviar Naidoo einen Gastbeitrag.

  3. Re: tl;dr

    Autor: chithanh 12.05.17 - 20:51

    Solange die anderen Politiker solches Verhalten nicht ächten, sondern im Gegenteil lügende, betrügende und "vergessliche" Politiker in ihren Reihen dulden oder sogar in Schutz nehmen? Da ist die Ansicht des Vorposters durchaus verständlich, auch wenn ich sie nicht teile.

  4. Re: tl;dr

    Autor: teenriot* 12.05.17 - 21:40

    Fatalismus ist keine Lösung. In diesem Land herrscht Denk-, Meinung-, Rede- & Pressefreiheit. Wer Probleme mit dem Status Quo hat solle sich engagieren, sowie neue Medien & neue Parteien gründen. Wenn allerdings nur so ein verfassungsfeindlicher Schrott wie die AFD raus kommt, wird sich nichts ändern. Also macht es besser. Aber nur den Teufel an den Wand malen ist unredlich.

  5. Re: tl;dr

    Autor: Marcus1964 12.05.17 - 22:24

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ... neue Medien & neue Parteien gründen.

    Au ja! Erzähl uns mehr! :-D

  6. Re: tl;dr

    Autor: teenriot* 12.05.17 - 22:30

    Nö, lies das Grundgesetz stattdessen, ein paar Geschichtsbücher und guck dich um wie es woanders läuft. Du bist nicht das arme Opfer, du bist ein Glückseliger, aber leider gewohnheitsverwöhnt um das zu erkennen.

  7. Re: tl;dr

    Autor: Marcus1964 12.05.17 - 22:36

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, lies das Grundgesetz stattdessen, ein paar Geschichtsbücher und guck
    > dich um wie es woanders läuft. Du bist nicht das arme Opfer, du bist ein
    > Glückseliger, aber leider gewohnheitsverwöhnt um das zu erkennen.

    Ich weiß jetzt leider nicht, was Du mir erklären möchtest. Ich werde Dir aber auf keinen Fall meinen Eingangspost, den Artikel oder das Thema Parteineugründung erklären. Da darfst gerne DU nochmal ein bisschen lesen bzw. nachdenken... ;-)

  8. Re: tl;dr

    Autor: teenriot* 12.05.17 - 22:51

    Brauch ich nicht, ich weiß was vermutlich kommt. Wer glaubt es besser als anderen zu wissen und nach der Erkenntnis, dass man nicht 6 Monaten nach Parteigründung die absolute Mehrheit im Bundestag hat, eingeschnappt ist und stattdessen vom fiesen System labert das einen unterdrückt, tja der lebt halt nach dem Pippilotta-Prinzip, nichts was man ernst nehmen muss. Es gibt ein paar Millionen andere die so denken. Jeder von denen hat DIE Lösung, nur keinen Bock die Lösung zu erarbeiten oder gar in Erwägung zu ziehen das man schlicht in der Minderheit ist, weil die anderen anders denken, was natürlich aber wieder auch nur Folge des Systems ist. Alles Schafe halt, nur man selbst hat den Durchblick.

  9. Re: tl;dr

    Autor: ubuntu_user 12.05.17 - 23:03

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, lies das Grundgesetz stattdessen, ein paar Geschichtsbücher und guck
    > dich um wie es woanders läuft. Du bist nicht das arme Opfer, du bist ein
    > Glückseliger, aber leider gewohnheitsverwöhnt um das zu erkennen.

    Das sagt man in nordkorea auch

  10. Re: tl;dr

    Autor: teenriot* 12.05.17 - 23:12

    Aha, ich rede von Denk-, Meinung-, Rede- & Pressefreiheit und 2 Kommentare später kommt jemand mit Nordkorea. Ihr merkt doch gar nichts mehr. Fahrt doch mal nach Nordkorea und erzählt wie scheiße die nordkoreanische Regierung ist. Danach reden wir weiter.

  11. Re: tl;dr

    Autor: Anonymer Nutzer 13.05.17 - 05:43

    teenriot*, ubuntu_user, Marcus1964, chithanh

    Könnt ihr Euch bitte darüber unterhalten, darüber was ihr als Lösungen andenkt, und dafür zu tun bereit sein würdet! sonst wichst ihr euch nur an, und das führt zu nichts außer vielleicht Schwangerschaft, oder war das euer Ziel?

  12. Re: tl;dr

    Autor: teenriot* 13.05.17 - 10:21

    Lösung wofür?

    Lösung dagegen, dass ein Journalist seine Rechte nutzt und einen kontroversen Artikel verfasst? Braucht es nicht, weil es kein Problem ist.

    Lösung dagegen, dass Maas einen zweifelhaften Stil pflegt, dass ganze Parteien dies tun, dass es Leute gibt die sich durch die Bundestagsparteien nicht vertreten sehen? Anders wählen, Alternativen schaffen. Demokratie ist kein Buffet, sondern eine Küche.

    Lösung dagegen, dass einige den größten Medien nicht trauen? Andere Medien konsumieren, gibt tausende in jeglicher Couleur.

    Lösung dagegen, dass Konzerne ein Geschäftsmodell pflegen, welches Nutzern systematisch erlaubt bestehende Gesetze zu unterlaufen? Neue bzw andere Gesetze.

  13. Re: tl;dr

    Autor: Rulf 13.05.17 - 11:24

    Marcus1964 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Was interessiert einen Politiker sein Geschwätz von gestern?"

    der politiker von dem dieses nicht ganz korrekt wiedergegebene zitat stammt hat hinterher noch gesagt, daß auch ein politiker das recht hat dazu zu lernen...

    nur nimmt mmn sich kaum einer dieses recht...

    und komisch ist auch, daß die die offensichtlich nicht dazu lernen wollen, es von anderen aber vehement fordern...

  14. Re: tl;dr

    Autor: Rulf 13.05.17 - 11:30

    jeder politiker vertritt nur die interessen seiner klientel...
    und das müssen nicht zwangsläufig seine wähler sein...

    mmn gehören in so verantwortungvollen positionen auf der ganzen linie versagende politiker ohne pensionsansprüche gefeuert...
    sie sollen froh sein daß ihr versagen keine strafrechtlichen folgen hat...
    jeder manager der eine firma so herunterwirtschaftet, landet auch weg untreue vor gericht...

  15. Re: tl;dr

    Autor: teenriot* 13.05.17 - 11:37

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jeder politiker

    Du kennst alle Politiker? Respekt!

  16. Re: tl;dr

    Autor: Rulf 13.05.17 - 12:33

    ich kenne nur solche...egal welcher couleur...
    ja selbst die mit bunten haaren sind nicht besser, wenn sie eine weile in die mühlen der politik geraten sind...
    sonst wären sie schon lange ausgetreten...

  17. Re: tl;dr

    Autor: teenriot* 13.05.17 - 12:38

    Wie viele Prozent ALLER Politiker kennst du denn, dass du dir Generalbeschuldigungen erlauben kannst? Es wird nicht mal ein Promille sein...

  18. Re: tl;dr

    Autor: chithanh 13.05.17 - 21:19

    Der Fisch stinkt vom Kopf her, wie man so schön sagt. Und wenn die führenden Politiker unserer Volksparteien so etwas tun, dann repräsentieren damit sie einen ganz erheblichen Teil der Politiker dieses Landes.

    Die anderen Mitglieder heißen dieses Verhalten gut, indem sie solche Leute an die Spitze ihrer Parteien wählen.

  19. Re: tl;dr

    Autor: Rulf 15.05.17 - 12:13

    ich habe noch keinen ehrlichen gesehen...
    genauso wenig wie einen ehrlichen schlangenölverkäufer...

    nach den dingern, die sich herr maas erlaubt hatte, müßte der eigentlich gefeuert werden...ohne pensionsansprüche versteht sich...
    aber nun darf er wohl mit unterstützung der groko bis zum erlangen einer lebenslangen ministerpension(nach nur 4jahren) weitermachen...
    somit sind schon mal alle verantwortlichen politiker in dieser groko dabei...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. (-70%) 4,80€
  3. (-28%) 17,99€
  4. 4,26€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
    Oracle gegen Google
    Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

    Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

  2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


  1. 21:45

  2. 17:34

  3. 17:10

  4. 15:58

  5. 15:31

  6. 15:05

  7. 14:46

  8. 13:11