Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HHVM: Facebook konzentriert sich…

Ja!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja!!

    Autor: Gamma Ray Burst 19.09.17 - 17:55

    Der Tod von PHP ist jetzt ein realistisches Ziel, es gibt noch Hoffnung für die Menschheit.

    Jetzt muss nur Julia Python platt machen, und einer glorreichen Zukunft steht nichts mehr im Weg...

  2. Re: Ja!! -> Abhaengigkeitshoelle

    Autor: Sicaine 19.09.17 - 18:01

    Ja geil wird abgeloest von einer Sprache die Menschen in Facebook erfunden haben, kontrollieren und eigentlich kein Interesse haben global galaktisch zu supporten und zur Verfuegung zu stellen.

    Die Abhaengigkeitshoelle mach ich nicht mit

  3. Re: Ja!! -> Abhaengigkeitshoelle

    Autor: burzum 19.09.17 - 18:43

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja geil wird abgeloest von einer Sprache die Menschen in Facebook erfunden
    > haben, kontrollieren und eigentlich kein Interesse haben global galaktisch
    > zu supporten und zur Verfuegung zu stellen.

    Ja, furchtbar, geh heulen, die Sprache ist Open Source und steht unter BSD Lizenz. Echt schrecklich! Ohne Hack hätte sich php wesentlich lahmer entwickelt. Hack ist eigentlich genau das heute schon, wie ich mir php seit JAHREN schon wünsche. Leider können wir es nicht verwenden. :(

    Apropos, wie oft hattest du mit dem Issue Tracker von Hack und php schon zu tun, so das du so vollmundig eine aussage treffen kannst über den "global gallaktischen" Support?

    > Die Abhaengigkeitshoelle mach ich nicht mit

    Lulz, als ob du du nicht inzwischen überall hättest. nugget, composer, npm, bower... Aber du darfst dich auch gern im Detail auslassen was exakt du meinst.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  4. Re: Ja!! -> Abhaengigkeitshoelle

    Autor: zZz 19.09.17 - 19:00

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja, furchtbar, geh heulen, die Sprache ist Open Source und steht unter BSD
    > Lizenz. Echt schrecklich!

    Offensichtlich ist Dir die ganze Aufregung um die Lizenzierung von React entgangen. Auch von Facebook, auch BSD.

    https://github.com/facebook/react/issues/10191
    https://www.theregister.co.uk/2017/08/21/facebook_apache_openbsd_plus_license_dispute/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.17 19:02 durch zZz.

  5. Re: Ja!!

    Autor: Trockenobst 19.09.17 - 19:29

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt muss nur Julia Python platt machen, und einer glorreichen Zukunft
    > steht nichts mehr im Weg...

    Ich finde Julia absolut geil. Aber leider ist die Sprache momentan Backend-anemisch. Solange ich nur Unix/Win/x86 hinkriege, kann ich damit nichts anfangen. Ich mache viel Android, ich Spiele mit OpenGL herum, da ist Julia noch ganz am Anfang.

    Da der Push der Julia-Community mehr Richtung Cluster- und Großrechner Funktionen geht, stellt sich die Frage wer tatsächlich Geld in die Hand nimmt und andere Backends schnell und funktional macht.

    Ich bin den Tutorials wegen Android Entwicklung gefolgt und außer in die Hölle der Abstürze hat mich das nicht weit gebracht. Einige der Bugs und Mißverhalten sind auch bekannt. https://github.com/JuliaLang/julia/labels/arm

    Als PHP Ersatz mag Julia bedingt taugen, da ist inzwischen Go schon weiter das es mehr fix und fertig Tools für Web und Dingens hat. Trotzdem verfolge ich Julia weiter und hoffe auf ein besseres Tooling und Frameworks in der Zukunft.

    Für mich eine der wenigen "neuen" Sprachen die in ihrem Design nicht irgendeiner technologischen Idee folgen (look at Rust), sondern versuchen den User in den Mittelpunkt zu stellen.

  6. Re: Ja!! -> Abhaengigkeitshoelle

    Autor: M. 20.09.17 - 07:51

    > Offensichtlich ist Dir die ganze Aufregung um die Lizenzierung von React
    > entgangen. Auch von Facebook, auch BSD.
    Ich muss aber sagen, ich kann die ganze Aufregung nicht wirklich nachvollziehen. Das PATENTS-File sagt doch gerade aus, dass Facebook jedem Nutzer die nötigen Patente unentgeltlich zur Verfügung stellt (solange er seinerseits keine Patentklagen gegen Facebook einreicht).

    Für mich klingt das wie ein 'schlimm genug dass es Softwarepatente gibt, hier ist ein Workaround'. Also nicht schlecht.

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.

  7. Re: Ja!! -> Abhaengigkeitshoelle

    Autor: xUser 20.09.17 - 13:59

    M. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Offensichtlich ist Dir die ganze Aufregung um die Lizenzierung von React
    > > entgangen. Auch von Facebook, auch BSD.
    > Ich muss aber sagen, ich kann die ganze Aufregung nicht wirklich
    > nachvollziehen. Das PATENTS-File sagt doch gerade aus, dass Facebook jedem
    > Nutzer die nötigen Patente unentgeltlich zur Verfügung stellt (solange er
    > seinerseits keine Patentklagen gegen Facebook einreicht).
    >
    > Für mich klingt das wie ein 'schlimm genug dass es Softwarepatente gibt,
    > hier ist ein Workaround'. Also nicht schlecht.

    Aber Facebook stellt nur die nötigen Patente für die eine Software zur Verfügung, aber man darf Facebook dann in keinem Bereich mehr mit Patenten belangen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen (bei Köln)
  2. Concardis GmbH, Eschborn
  3. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  2. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.

  3. Satellitennavigation: Galileo ist wieder online
    Satellitennavigation
    Galileo ist wieder online

    Nach rund einer Woche funktioniert das europäische Satellitennavigationssystem Galileo wieder. Laut der zuständigen EU-Behörde GSA kann es aber noch zu Schwankungen kommen. Grund für den Ausfall waren technische Probleme in den beiden Kontrollzentren.


  1. 17:40

  2. 17:09

  3. 16:30

  4. 16:10

  5. 15:45

  6. 15:22

  7. 14:50

  8. 14:25