Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Highend-PC-Streaming: Man kann sogar…

Ziemlich enttäuschend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ziemlich enttäuschend

    Autor: bepe4711 16.05.18 - 07:43

    Ich "spiele" ganz gerne mal mit Blender, ein bisschen Rendering und Video Compositing. Zunächst dachte ich: Super kann man sich immer mal wieder für ein Monat mieten, damit das finale Rendern flotter läuft.

    Aber abgesehen vom knappen Speicherplatz (Windows + FF15 und mehr geht kaum, wenn man noch Win Updates machen möchte), sind die 12GB ja gar nicht Grafik- sondern tatsächlich Arbeitsspeicher.

    Die 32GB DDR4 @3200 in meinem, nicht mehr ganz frischem, I5 System sind, für einen maximal Mittelklasse Rechner, vermutlich überdurchschnittlich. Aber völlig egal was da sonst noch drin steckt, ein System mit 12GB niedrig getakteten RAM kann man (imho) einfach nicht als Highend bezeichnen.

    Ich brauche in einem Lupo keinen Motor aus einem 40 Tonner. Mehr wie ein Kasten Wasser kann ich damit eh nicht transportieren...

  2. Re: Ziemlich enttäuschend

    Autor: My1 16.05.18 - 09:34

    naja FF15 ist aber auch FERN von normal was den plattenspeicher angeht.

    Asperger inside(tm)

  3. Re: Ziemlich enttäuschend

    Autor: plastikschaufel 16.05.18 - 10:49

    RAM ist generell ein gutes Beispiel, wo bei fertig PCs gespart wird.

    Single Channel Schrottmodule die grottenlangsam sind, sind fast standard.

  4. Re: Ziemlich enttäuschend

    Autor: My1 16.05.18 - 10:59

    aber wenn nur 1 modul drin ist hat man doch den vorteil dass man leichter upgraden kann.

    Asperger inside(tm)

  5. Re: Ziemlich enttäuschend

    Autor: nightkids 16.05.18 - 12:18

    naja, wieviel macht der Ram aus in Games?
    20%? wenn überhaupt.

  6. Re: Ziemlich enttäuschend

    Autor: My1 16.05.18 - 12:25

    hängt von ab, spätestens mit Ramdisk ziemlich viel.

    Asperger inside(tm)

  7. Re: Ziemlich enttäuschend

    Autor: Thomas 16.05.18 - 13:32

    Die Kisten sind halt primär zum Spielen gedacht.

    Wenn du richtig Wumms brauchst, dann schau mal hier:

    https://aws.amazon.com/ec2/instance-types/p3/
    https://aws.amazon.com/ec2/instance-types/g3/
    https://aws.amazon.com/ec2/instance-types/p2/

    Da bekommst du dann auch bis zu 16 Tesla-GPUs, 732 GB RAM und 64 CPU-Cores. Musst du dann auch nicht gleich einen Monat anmieten, sondern wirklich nur für die Zeit zahlen, die du den Rechner auch nutzt.

    --Thomas

  8. Re: Ziemlich enttäuschend

    Autor: bepe4711 17.05.18 - 06:44

    Cool. Dass die stundenweise echt bezahlbar sind war mir gar nicht bekannt. Das werde ich ausprobieren, danke.

  9. Re: Ziemlich enttäuschend

    Autor: Thomas 17.05.18 - 08:40

    bepe4711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cool. Dass die stundenweise echt bezahlbar sind war mir gar nicht bekannt.
    > Das werde ich ausprobieren, danke.

    Wenn du Linux verwendest ist die Abrechnung sogar sekundengenau, d.h. du musst nicht für die volle Stunde bezahlen.

    https://aws.amazon.com/blogs/aws/new-per-second-billing-for-ec2-instances-and-ebs-volumes/

    --Thomas

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gamomat Development GmbH, Berlin
  2. andagon GmbH, Köln, München
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Kehl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Autonomes Fahren Drive.ai testet sprechende fahrerlose Taxis in Texas
  2. Autonomes Fahren Tesla-Chefs lehnten Aufmerksamkeitsüberwachung ab
  3. Lyft 30 autonome Taxis fahren Passagiere in Las Vegas

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

  1. Zuckerberg-Anhörung: Nicht mehr reden, sondern regulieren
    Zuckerberg-Anhörung
    Nicht mehr reden, sondern regulieren

    Viele kritische Fragen, nur ausweichende Antworten: Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist in der Anhörung vor dem EU-Parlament noch besser davongekommen als vor dem US-Kongress. Doch nun drohen Abgeordnete mit Bußgeldern und Regulierung.

  2. Funklöcher: Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten
    Funklöcher
    Brandenburg errichtet neue Mobilfunkmasten

    Mit 32 neuen Mobilfunkmasten will ein Bundesland die Mobilfunkversorgung verbessern. Doch es gibt über 23.000 Funklöcher in Brandenburg.

  3. IT-Studium: Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren
    IT-Studium
    Informatikstudiengänge haben zu wenig Professoren

    Trotz wachsendem Interesse an der Informatik werden kaum mehr Professoren und Lehrkräfte eingestellt. Die Hochschulen müssten selbst mehr tun, um wissenschaftlichen Nachwuchs zu halten.


  1. 23:05

  2. 18:56

  3. 18:14

  4. 16:59

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 16:19

  8. 15:56