1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum…
  6. Thema

Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: Fragger 09.08.20 - 01:31

    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Namen von juristischen Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10
    > Prozent des >Gesamtjahresbudgets ausmachen
    > _________________________________________________
    > >Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
    > >Dreilinden - Gesellschaft für gemeinnütziges Privatkapital mbH
    > >Freudenberg Stiftung
    >
    > Dass ich diesen Erziehungsmüll steuerfinanziere, war ja fast schon klar,
    > aber dass etwa gleich irre Stiftungen oder sonstige komische Rechtsgebilde
    > die AAS finanzieren ...
    Mal gucken, was so irre ist.

    > Wenn man so queerliest (hehe),
    Queer, ah ja, ganz böse.

    > wollen die alle
    > dasselbe. Viel Demokratie,
    GANZ böse. Wie soll dann der Führer funktionieren?

    > Grenzen auf
    Sind doch schon auf? Wenn Corona kommt, sind sie dicht, keine Sorge!

    > Frauen gut
    Böse Zungen behaupten, dass die Schnittmenge von Naz... ähm, ich meine, "ich-bin-ja-kein-aber"-Nazis und "Incels" (Männer, die keine Frau abbekommen) besonders groß ist. Ich frage mich, woher diese absurde Behauptung kommt...

    > Nazis raus
    "Ausländer raus" -> Gut.
    Die eigene Medizin schlucken -> Mimimi.

    Kennt man ja.

    > LGBTQI 4 ever.
    Ich weiß, in den Zeiten, nach denen sich so manche sehnen, kannten Schwule und Co. noch "ihren Platz".

    > Manchmal kommen echt richtige Anliegen der Menschenrechte vor, aber eher am
    > Rande.
    Also, Demokratie, Frauenrechte und Gleichberechtigung sind keine richtigen Anliegen, wie man sieht. Was sind richtige Anliegen? Vergewaltigung in der Ehe erlauben und Zwangsheirat, damit die armen unterdrückten Männer endlich was abbekommen?

    > Vernetzt sind sie dann auch noch mit zichtausend anderen NGO, die dann in
    > Brüssel rumnerven.
    Oh nein, Demokratie!

    > Könnte man in einer Stiftung zusammenfassen und viel Geld sparen.
    Das sind NGOs. Du bist wie die AfD: Wir lösen den ÖR auf und gründen einen Staatsfunk. Ne, mein Süßer, so läuft der Hase nicht.

    > Aber was würden dann die ganzen arbeitslosen Schreckschrauben machen?
    > (Ich hab nichts gegen Arbeitslose, die sollen dann einen kiffen und a Ruh
    > geben!)
    Sie könnten Männern die toxische Maskulinität austreiben. Danach wären sie bereit, mit den Incels eine Beziehung einzugehen. Win-Win für die Männer!

    > Jedenfalls habe ich diese Regierung nicht gewählt, gut, kriegt ja nicht
    > jeder, was er will.
    Der letzte, der meinte, er hätte die Regierung nicht gewählt, hat eine Bürgermeisterin niedergestochen.

    > Trotzdem brauche ich nicht noch NGOs, die Regierungslinie vertreten und von
    > der Regierung wohlwollend bedacht werden.
    Du willst, dass unsere Regierung einen auf Putin macht und NGOs plättet? Warst du denn nicht vor ein Paar Absätzen um die Demokratie besorgt?

    > Eigentlich sollten sie
    > Vetospieler sein, keine Verstärker der sowieso schon weitgehend umgesetzten
    > Agenda der großen Koalition, sodass sie sich eigentlich nur noch selbst
    > befruchten.
    Du springst von einem Thema zum nächsten, ohne Sinn und Verstand. Du solltest dein Wortlimit modifizieren, dein Bot-Script kommt mit so vielen Wörtern nicht wirklich klar.

    > Ich würde fast wetten, dass die Referentenentwürfe im Gedönseministerium
    > denen der AAS gleichen.
    Dann mach die Wette? Warum machst du es nicht? Weil du weißt, dass es Blödsinn ist?

    > Nicht-Regierungs-Organisation. Merkta wat? Ja, genau. Keine VT hier, nur
    > astreine Beobachtungen, die jeder machen kann, wenn er die dumme Website
    > aufruft.
    "Nicht-Regierungs-Organisation" heißt, dass da nicht die Regierung dahinter steckt. Oder denkst du, Greenpeace ist von Merkel kontrolliert, weil beide etwas für die Umwelt tun? Merkste selber, ne?

  2. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: Fragger 09.08.20 - 01:33

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pete Sabacker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > quineloe schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Also waren doch alle Deutschen Nazis?
    > >
    > > Nö, würde ich absolut nicht unterschreiben.
    >
    > Dann ist die Analogie von Adenauer halt einfach bullshit gewesen. Und
    > reinste Heuchelei, denn er hat es immerhin geschafft, sein Kabinett 1 ganz
    > ohne Nazis zu besetzen. In den folgenden Kabinetten, als die Westalliierten
    > nicht mehr so genau hingeschaut haben, da war dann Platz für seine Kumpels
    > aus der NSDAP. Aber er hat eine ganze Legislaturperiode regieren können,
    > ohne Naziminister in die Regierung zu berufen.
    >
    > Dass man für die Bundeswehr Wehrmachtsoffiziere nehmen musste, weil es halt
    > keine andere Armeeangehörigen gegeben hat, auf die man hätte zurückgreifen
    > können - geschenkt. Aber in den 60ern und 70ern diese Ausrede noch bringen
    > ist billig. Jeden Posten hätte man Nazifrei besetzen können. Hat man aber
    > nicht.
    >
    > Aber jetzt hier SED SED IM IM plärren.
    Oh, da warst du schneller als ich^^

    Bemerke auch den Fakt, dass er (der Forist) kein Problem mit Nazis in der Regierung hat. Aber eine "IM" in einer NICHT-REGIERUNGS-ORGANISATION, und er sieht den Untergang des Abendlandes.

  3. Re: Was Anti-Faschismus bedeutet - und was nicht

    Autor: Fragger 09.08.20 - 01:35

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Du denkst, das die, die sich Antifaschisten nennen, sich zur Umsetzung
    > ihrer Ziele nicht adäquat verhalten, dann gründe Deine eigene Antifa und
    > mach's besser.
    > Soll nicht pampig klingen. Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine.
    > Ich kann mit Sicherheit sagen, dass es unter den Antifaschisten auch solche
    > gibt, deren Methoden oder Gebaren ich nicht in Ordnung finde. Das ändert
    > nichts daran, dass Antifaschismus sinnvoll und wichtig ist.
    + 1

    Es geht ihm nicht darum, irgendwas zu verbessern. Er will einfach nur alle, die seine Meinung nicht teilen, in den "Antifa-Topf" werfen, schön umrühren und das alles als das "böse Böse" definieren.

  4. Re: Was Anti-Faschismus bedeutet - und was nicht

    Autor: Fragger 09.08.20 - 01:39

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oldmcdonald schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Du denkst, das die, die sich Antifaschisten nennen, sich zur
    > Umsetzung
    > > ihrer Ziele nicht adäquat verhalten, dann gründe Deine eigene Antifa und
    > > mach's besser.
    > > Soll nicht pampig klingen. Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine.
    > > Ich kann mit Sicherheit sagen, dass es unter den Antifaschisten auch
    > solche
    > > gibt, deren Methoden oder Gebaren ich nicht in Ordnung finde. Das ändert
    > > nichts daran, dass Antifaschismus sinnvoll und wichtig ist.
    >
    > Nein danke, ich unterstütze keinen Faschismus, auch nicht wenn er links ist
    > und sich Antifaschismus nennt.
    Links und Faschismus passt nicht zusammen, musst du wissen.

    > Wenn es in der Lebenswirklichkeit der Mitte ein Problem mit
    > Rechtsexteimismus gibt, dann werde ich mich dem entschieden entgegen
    > stellen.
    Es gibt einen. NSU-Morde nicht mitbekommen? Nazis, die den Verfassungsschutz und Polizei unterwandern?

    > Allerdings bin ich seit 10 Jahren mit einer Ausländerin
    > verheiratet und uns ist als Familie mit Kindern weder im Westen, wo wir in
    > einem kleinen Dörfchen wohnen, noch in Dresden bei einem Ausflug, rechter
    > Hass begegnet.
    Also die "Lebenswirklichkeit" ist also dein eigenes Leben? Schönes Leben! Leider haben die Opfer der NSU das letztere nicht mehr...

    > Und in der Bilanz gibt es schon genug Leute, die hier
    > ständig gegen Rechts und für bunte Vielfalt demonstrieren. Quasi für sich
    > selbst als Freizeit Hobby.
    Und das heißt, dass sich das Problem mit dem Rechtsextremismus in Luft auflöst?

  5. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: Fragger 09.08.20 - 01:42

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Pete Sabacker schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > quineloe schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Also waren doch alle Deutschen Nazis?
    > > >
    > > > Nö, würde ich absolut nicht unterschreiben.
    > >
    > > Dann ist die Analogie von Adenauer halt einfach bullshit gewesen. Und
    > > reinste Heuchelei, denn er hat es immerhin geschafft, sein Kabinett 1
    > ganz
    > > ohne Nazis zu besetzen
    >
    > Also jetzt überleg mal: Wenn es niemanden in Regierungsposten gab, die
    > bereits im NS-Regime dienten - Warum sollte Adenauer das sagen? Konkret
    > entgegnete er das nämlich auf den Vorwurf, ehemalige NS-Verantwortliche im
    > Auswärtigen Amt einzusetzen. Also ist vielmehr Deine Aussage Bullshit als
    > die von Adenauer.
    Also die Nazis trauten sich nicht (im Gegensatz zu Kahane), ihre Vergangenheit aufzuarbeiten. Verstehe, ist nicht besonders überraschend.

    > > In den folgenden Kabinetten, als die Westalliierten
    > > nicht mehr so genau hingeschaut haben, da war dann Platz für seine
    > Kumpels
    > > aus der NSDAP.
    >
    > Der Satz ist von 1952 und bezog sich damals auf Posten des AA, wie schon
    > gesagt.
    >
    > > Aber er hat eine ganze Legislaturperiode regieren können,
    > > ohne Naziminister in die Regierung zu berufen.
    > >
    > > Dass man für die Bundeswehr Wehrmachtsoffiziere nehmen musste, weil es
    > halt
    > > keine andere Armeeangehörigen gegeben hat, auf die man hätte
    > zurückgreifen
    > > können - geschenkt.
    >
    > Man konnte in den 50ern auch in anderen Staatsstellen nicht auf Leute
    > setzen, die nicht schon im NS-Staat tätig waren (Gleichschaltung, KZs, ..)
    > > Aber in den 60ern und 70ern diese Ausrede noch bringen
    > > ist billig.
    >
    > Waren halt immer noch die 50er, in denen dieser Satz fiel.
    >
    > > Jeden Posten hätte man Nazifrei besetzen können.
    >
    > Mit Leichen von damals in KZs Inhaftierten?
    Und hier siehst du, warum der Antifaschismus eben doch wichtig ist.

  6. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: Fragger 09.08.20 - 01:46

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also entweder waren alle überlebenden Deutschen Nazis, oder man hätte
    > > Posten mit Nichtnazis besetzen können.
    > >
    > > Das Problem bei Adenauer ist, dass er das eben nur so dahergesagt hat.
    > > Seiner Meinung nach war das Wasser nämlich gar nicht dreckig.
    >
    > Vielleicht waren es auch keine überzeugten Nazis, wer weiß das schon so
    > wirklich? Opportunisten hatten damals ebenfalls Hochkonjunktur, gaben
    > Überzeugung vielleicht nur vor.
    Kahane wurde bedroht. Hörst du jetzt auf, Müll über sie und über AAS zu verbreiten?

    > Ansonsten ist damals die Wahrheit über den Holocaust und den Unrechtsstaat
    > im Allgemeinen ja doch entweder unter den Teppich gekehrt oder schöngemalt
    > worden, da hat Goebbels ja wirklich alles drangegeben. Man ahnte
    > vielleicht, aber wusste nicht genau. Und seien wir mal ehrlich: So viel
    > Grauen ist selbst heute schwer zu fassen oder zu glauben, das mag unter der
    > patriotischen Euphorie von damals vielleicht sogar noch schwerer gefallen
    > sein.
    >
    > Da reicht Blauäugigkeit. Spricht niemanden von Verantwortung für seine
    > Aussagen und Taten frei, aber lässt es halt doch in einem anderen, etwas
    > komplexerem Licht dastehen.
    Das riecht schon streng nach... Ich will nicht politisch inkorrekt sein...

    "So viel Grauen ist selbst heute schwer zu fassen oder zu glauben" Es gibt Meschen, denen fällt es heute schwer das zu glauben und sie hüllen sich lieber in blinden Patriotismus...

  7. Re: Was Anti-Faschismus bedeutet - und was nicht

    Autor: Fragger 09.08.20 - 01:50

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drdoolittle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > isaccdr schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > ---
    > > > Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird
    > > > sagen: Ich bin der Antifaschismus.
    > > >
    > > > Jeder aufrechte Demokrat weiß das. Das Gelaber das es nicht "die
    > Antifa"
    > > > gibt ist nur Verschleierungstaktik die davon ablenken soll, dass
    > dieser
    > > > nicht homogene Haufen immer wieder mit Gewalt auffällt und kein
    > > Interesse
    > > > an einem demokratischen Diskurs hat, da alle abweichenden Meinungen
    > als
    > > > rechts und damit als böse gelten und daher mit Gewalt und
    > > denunziantentum
    > > > bekämpft werden müssen. Ist ja für die gute Sache! Ihr letzter Satz
    > ist
    > > der
    > > > blanke Hohn.
    > > >
    > > > Wer mit der Antifa sympathisiert, sympathisiert mit Gewalt oder nimmt
    > > sie
    > > > durch ignoranz billigend in Kauf und ist KEIN Demokrat. Gewalt hat in
    > > der
    > > > Demokratie keinen Platz. Für Niemanden!
    > >
    > > Immer derselbe Scheiß der von den rechtsextremen Neofaschisten
    > verbreitet
    > > wird. Die Nazis seien ja eigentlich Sozialisten und damit "links"
    > gewesen,
    > > der hat noch gefehlt aus dem Neofaschisten-Gebetsbuch.
    > >
    > > Es wird versucht die Geschichte nachträglich umzuschreiben und
    > > AntifaschistInnen zu framen, also ein neues Narrativ zu schaffen gegen
    > den
    > > Antifaschismus und ihn praktisch zum Faschismus zu stempeln. Sehr
    > > durchsichtig, wenn man ein wenig Grips hat, leider aber nicht für alle
    > so
    > > erkennbar.
    >
    > Die "Geschichte nachträglich umschreiben"? Wird ja echt immer wilder hier.
    > Fehlt nur noch der Aluhut, dann wärst du ein Kunstwerk.
    Der Spruch den du gebracht hast, wird heute größtenteils nur von Na..., ich meine, "ich-bin-ja-kein-aber"-Nazis verwendet, um alle, die sich ihnen entgegenstellen, zu diffamieren.

    Der Autor des Spruches hat es aber korrekt verwendet: Gegen Nazis, die die selbe Strategie benutzt haben. Er würde jedem, der diesen Spruch gegen Antifa benutzt, in den Arsch treten.

  8. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: Fragger 09.08.20 - 02:02

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fragger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Antifa" ist erstmal alles, was sich
    > > gegen Faschismus richtet. Linksextrem, in dem Sinne, dass man den
    > > Kapitalismus abschaffen und die Reichen köpfen muss, ist keine
    > > Voraussetzung dafür.
    > >
    > > Wie ich dazu stehe, dass die Linken, Grünen und SPD sich offen gegen
    > > Rassenwahn, Menschenhass und Verbrechen stellen? Ich befürworte das! Sie
    > > etwa nicht?
    >
    > Die Antifa ist ein Linksextremes kollektiv,
    Nö, die Antifa ist ein Käse-Knäckebrot! Das haben wir doch schon geklärt, oder?

    > dass sich selbst zu einer
    > vermeidlich moralisch guten, und damit unantastbaren, Grundidee verklärt,
    > damit es nicht kritisierbar ist.
    Die Antifa kann man kritisieren. Aber "LINKSFASCHISTNENE1!!!" ist nunmal keine Kritik...

    > Hier Beispielhaft demonstriert an ihrem
    > letzten Absatz.
    Da haben Sie wohl den Text nicht verstanden.

    > Fragger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DjangoUnchained33 schrieb:
    > > > Können Sie rechts (gewaltfrei) nicht von rechtsextrem (mit Gewalt)
    > > > unterscheiden?
    > > Was ist der Unterschied zwischen einem Nazi und einem
    > Nazi-Sympathisanten?
    > > Der zweite ist schwieriger zu buchstabieren.
    >
    > Rechts = Nazi-Sympathisanten. Aha.
    Ich weiß, Sie haben es nicht so mit Definitionen, aber Rechts = Gurke. Kannten Sie nicht?

    > Hier wieder Beispielhaft dargelegt: Alles was nicht Linksextrem ist, ist
    > Rechtsextrem
    Nö. Alles was nicht linksextrem ist, ist:
    - Marxistisch
    - Links
    - Sozialdemokratisch
    - Konservativ
    - Liberal
    - Progressiv
    - Rechts
    - Rechtsextrem
    - weitere politische Ansichten, die außerhalb einer Ein-Partei-Diktatur existieren.

    Die meißten politischen Ansichten würden sich als antifaschistisch bezeichnen. Aber wenn für Sie alles, was nicht rechts(extrem) ist, automatisch linksextrem ist, dann ist es nicht meine Schuld, dass Sie meine Beiträge nicht verstehen.

    > und muss folglich bekämpft werden.
    Rechtsextremismus muss in der Tat bekämpft werden. Nicht so, wie die Rechten (z.B. die NSU) Ausländer "bekämpfen", sondern politisch und gesellschaftlich. Z.B. durch Entlarven der Ideologie und Widersprüche in einem Forum.

  9. Re: Was Anti-Faschismus bedeutet - und was nicht

    Autor: Fragger 09.08.20 - 02:05

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fragger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > isaccdr schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > oldmcdonald schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Es gibt nicht "Die Antifa".
    > > > > "Die Antifa" ist weder ein Verein, noch gibt es so etwas wie einen
    > > > > Dachverband oder ähnliches. "Die Antifa" ist jedenfalls keine
    > homogene
    > > > > Gruppe.
    > > > >
    > > > > Es gibt Anti-Faschisten. Das sind Leute, die sich gegen
    > faschistische
    > > > > Tendenzen engagieren. Das beschreibt allerdings in keinster Weise,
    > auf
    > > > > welcher Art das stattfinden muss. Es gibt den "Bund der
    > > > Anti-Faschisten",
    > > > > der sich als direkter Nachfolger des Widerstands gegen das
    > Nazi-Regime
    > > > in
    > > > > Deutschland zwischen 1933 und 1945 versteht, sowie etliche
    > > > Antifa-Gruppen
    > > > > in verschiedenen Städten und Gemeinden. Jede Gruppe spricht für
    > sich,
    > > es
    > > > > gibt keine gemeinsame Organisationsstruktur, höchstens
    > > > > Vernetzungsbestrebungen.
    > > > >
    > > > > Grundlage für Anti-Faschismus ist ein humanistisches und liberales
    > > > > Weltbild. Die Kategorisierung von Menschen nach äußeren Kriterien
    > oder
    > > > nach
    > > > > Herkunft einer Person ist Anti-Faschisten ein Gräuel, genau so wie
    > der
    > > > > Anspruch auf Herrschaft qua Geburt - wie er zum Beispiel vom
    > > > > "traditionsbewussten" Adel formuliert wird.
    > > > >
    > > > > So gesehen ist Anti-Faschismus, gerade in Deutschland, unbedingte
    > > > > Voraussetzung für Demokratie - sofern sie ernst gemeint ist. Und
    > genau
    > > > das
    > > > > ist das Problem, das politisch rechts stehende Menschen immer wieder
    > > mit
    > > > > Anti-Faschismus und demokratischen Bestrebungen haben: Es ist ihnen
    > > ein
    > > > > Dorn im Auge, dass Macht verhandelbar geworden ist und nicht einer
    > > > > bestimmten Gruppe automatisch zufällt.
    > > > > Unter anderem deswegen wird "die Antifa" grundsätzlich als
    > > > "extremistisch"
    > > > > diffamiert - obwohl jeder aufrechte Demokrat sich als Antifa(schist)
    > > > > verstehen sollte.
    > > >
    > > > Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird
    > > > sagen: Ich bin der Antifaschismus.
    > > Sie meinen, wenn
    > > "Ich-bin-ja-kein-Nazi-aber-was-ist-so-schlimm-daran"-Mimimier jeden,
    > dessen
    > > Meinung sie nicht teilen, als:
    > > - FemiNAZI
    > > - Antifa/Anti-Deutsche FASCHISTEN
    > > - LinksFASCHIST
    > > - Schwarze RASSISTEN und NAZIS (Black Lives Matter)
    > > bezeichnen?
    > >
    > > Und gleichzeitig sich jede Ausrede einfallen lassen, um bloß nicht als
    > > "Nazi" bezeichnet zu werden, z.B.:
    > > - Identitärer
    > > - Islamkritiker
    > > - Israelkritiker
    > > - Holocaust-Skeptiker
    > > - Konservativer
    > >
    > > Ja, der neue Faschismus ist in der Tat etwas subtiler, aber nicht sehr,
    > > sodass man die braune Soße direkt riecht.
    > >
    > > > Jeder aufrechte Demokrat weiß das.
    > > Da bin ich froh.
    > >
    > > > Das Gelaber das es nicht "die Antifa"
    > > > gibt ist nur Verschleierungstaktik die davon ablenken soll, dass
    > dieser
    > > > nicht homogene Haufen
    > > "Nicht homogene" "Haufen". Spulen Sie Ihr Bot-Script ab? Sie sollten Mal
    > > debugged werden, Ihr "Propaganda-Module" ist so kaputt wie Deutschland
    > > 1945...
    > >
    > > > immer wieder mit Gewalt auffällt und kein Interesse
    > > > an einem demokratischen Diskurs hat, da alle abweichenden Meinungen
    > als
    > > > LINKSFASCHISTEN, MAINSTREAMMEDIEN, MERKELDIKTATUR und damit als böse
    > > gelten und daher mit Gewalt und denunziantentum
    > > > bekämpft werden müssen.
    > > Ich habe das Mal für Sie korrigiert, weil Ihr Bot-Script ja einiges
    > > durcheinander gebracht hat.
    > >
    > > > Ist ja für die gute Sache! Ihr letzter Satz ist der
    > > > blanke Hohn.
    > > Ich gebe Ihnen Recht: Ihr nächster Satz ist tatsächlich ziemlicher Müll:
    > >
    > > > Wer mit der Antifa sympathisiert, sympathisiert mit Gewalt oder nimmt
    > > sie
    > > > durch ignoranz billigend in Kauf und ist KEIN Demokrat.
    > > Wer also GEGEN Faschismus (d.h. gegen Menschenhass, Massenmord und
    > > Rassenwahn) ist, sympathisiert mit Gewalt? 1984 lässt grüßen!
    > >
    > > > Gewalt hat in der
    > > > Demokratie keinen Platz. Für Niemanden!
    > > Korrekt. Warum erkennen das die Rechten nicht, schreiben Kopfgelder aus
    > > oder ermorden Politiker, deren Meinung sie nicht teilen?
    >
    > Lass dich noch mal von der Antifa schulen. Das geht besser :-) ...
    Interessant: Alle, die dir Widerspruch leisten, sind von der Antifa (deine Version der Antifa, die ganz bösen Bösen).

    Einerseits rumschreien, wenn jemand vorsichtig erwähnt, dass das, was du sagst, etwas "nazi" ist. Man dürfe ja nichts mehr sagen!11!!! Andererseits direkt "ANTIFA1!!" brüllen, falls dir etwas nicht gefällt :'D

  10. Re: Was Anti-Faschismus bedeutet - und was nicht

    Autor: Emanuele F. 09.08.20 - 04:56

    Fragger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant: Alle, die dir Widerspruch leisten, sind von der Antifa (deine
    > Version der Antifa, die ganz bösen Bösen).
    >
    > Einerseits rumschreien, wenn jemand vorsichtig erwähnt, dass das, was du
    > sagst, etwas "nazi" ist. Man dürfe ja nichts mehr sagen!11!!! Andererseits
    > direkt "ANTIFA1!!" brüllen, falls dir etwas nicht gefällt :'D

    Für radikal Rechte gilt die Meinungsfreiheit nur für einen: sie selbst.

  11. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: isaccdr 09.08.20 - 06:02

    Fragger, vor kurzem erst hier registriert, antwortet die halbe Nacht auf jeden Beitrag. Berufstroll? Naja es ist zum Glück alles gesagt :-)... Diese billige Diffamierung auf Kindergarten Niveau bedarf keiner Kommentare. Und Emanuele F. umgeht ja auch jede Diskussion. Ich lass euch dann mal allein in eurer Blase.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.20 06:05 durch isaccdr.

  12. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: Emanuele F. 09.08.20 - 08:20

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fragger, vor kurzem erst hier registriert, antwortet die halbe Nacht auf
    > jeden Beitrag. Berufstroll? Naja es ist zum Glück alles gesagt :-)... Diese
    > billige Diffamierung auf Kindergarten Niveau bedarf keiner Kommentare. Und
    > Emanuele F. umgeht ja auch jede Diskussion. Ich lass euch dann mal allein
    > in eurer Blase.

    Oh wow, schon der Dritte, dem isaccdr mit seiner Umkehrstrategie kommt :D

    Die Blase von der du sprichst, ist stramm rechts und du fühlst dich offenbar pudelwohl darin.

  13. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: isaccdr 09.08.20 - 08:33

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > isaccdr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fragger, vor kurzem erst hier registriert, antwortet die halbe Nacht auf
    > > jeden Beitrag. Berufstroll? Naja es ist zum Glück alles gesagt :-)...
    > Diese
    > > billige Diffamierung auf Kindergarten Niveau bedarf keiner Kommentare.
    > Und
    > > Emanuele F. umgeht ja auch jede Diskussion. Ich lass euch dann mal
    > allein
    > > in eurer Blase.
    >
    > Oh wow, schon der Dritte, dem isaccdr mit seiner Umkehrstrategie kommt :D
    >
    > Die Blase von der du sprichst, ist stramm rechts und du fühlst dich
    > offenbar pudelwohl darin.

    Kannst du auch mehr als Phrasen dreschen?

    Was von dem ich schreibe ist denn "stramm rechts"? Kommt da mal was? Zu erzählen was dir widerfahren ist, dass du weder eine Heimat hast oder diese nicht lieben kannst, bleibst du uns auch noch schuldig.

  14. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: Emanuele F. 09.08.20 - 09:21

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emanuele F. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > isaccdr schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Fragger, vor kurzem erst hier registriert, antwortet die halbe Nacht
    > auf
    > > > jeden Beitrag. Berufstroll? Naja es ist zum Glück alles gesagt :-)...
    > > Diese
    > > > billige Diffamierung auf Kindergarten Niveau bedarf keiner Kommentare.
    > > Und
    > > > Emanuele F. umgeht ja auch jede Diskussion. Ich lass euch dann mal
    > > allein
    > > > in eurer Blase.
    > >
    > > Oh wow, schon der Dritte, dem isaccdr mit seiner Umkehrstrategie kommt :D
    >
    > >
    > > Die Blase von der du sprichst, ist stramm rechts und du fühlst dich
    > > offenbar pudelwohl darin.
    >
    > Kannst du auch mehr als Phrasen dreschen?
    >
    > Was von dem ich schreibe ist denn "stramm rechts"? Kommt da mal was? Zu
    > erzählen was dir widerfahren ist, dass du weder eine Heimat hast oder diese
    > nicht lieben kannst, bleibst du uns auch noch schuldig.

    Wenn hier jemand Phrasen drescht, dann ja wohl du? Wie kommst du bitte darauf, ich würde meine Heimat nicht lieben? Ganz in Gegenteil, (wie bereits eingangs erläutert, aber Lesen scheint ja nicht deine Stärke zu sein) ich bin es satt, wie fehlgeleitete rechte Volldeppen alles daran setzen, meine Heimat zu zerstören: sie gefährden die innere Sicherheit und die Demokratie, sie hetzen verschiedene Bevölkerungsteile gegeneinander auf, sie zementieren die Abhängigkeit Deutschlands von importierten Rohstoffen und behindern massiv die Energiewende und damit nicht nur die gesamtökologisch und volkswirtschaftlich beste Lösung, sondern auch die Versorgung und das Überleben zukünftiger Generationen. Diejenigen, die sich "Patrioten" schimpfen und vorgeben, sie würden ihre Heimat lieben, zerstören diese am allermeisten!

  15. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: Pete Sabacker 09.08.20 - 09:25

    Fragger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kahane wurde bedroht. Hörst du jetzt auf, Müll über sie und über AAS zu
    > verbreiten?

    Was ist Kahane, was AAS?
    .
    > Das riecht schon streng nach... Ich will nicht politisch inkorrekt sein...
    >
    > "So viel Grauen ist selbst heute schwer zu fassen oder zu glauben" Es gibt
    > Meschen, denen fällt es heute schwer das zu glauben und sie hüllen sich
    > lieber in blinden Patriotismus...

    Ach, jetzt willst Du mir Holocaustleugnung andichten?

  16. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: Pete Sabacker 09.08.20 - 09:31

    Fragger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die Nazis trauten sich nicht (im Gegensatz zu Kahane), ihre
    > Vergangenheit aufzuarbeiten. Verstehe, ist nicht besonders überraschend.

    Wenn Du allen Ernstes die 'Alle Deutschen waren Nazis'-These glaubst, dann bist Du in meinen Augen echt verloren und wir brauchen keinen Deut weiter zu diskutieren.

    Abseits davon ist die Zeit des Nationalsozialismus vorbildhaft aufgeklärt.

    > Und hier siehst du, warum der Antifaschismus eben doch wichtig ist.

    Antifaschismus im eigentlichen Sinne auf jeden Fall. Aber so einer existiert kaum noch. Unter dem heutigen Antifaschismus deutet man lieber den Faschismusbegriff so lange um, wie es nötig ist, um noch auf irgendwen mit dem Finger zeigen zu können. Dass man dabei sogar teils selbst zu den Methoden greift, die man zu verhindern versucht, das vergessen Antifaschisten gerne mal.

  17. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: Emanuele F. 09.08.20 - 09:32

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fragger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kahane wurde bedroht. Hörst du jetzt auf, Müll über sie und über AAS zu
    > > verbreiten?
    >
    > Was ist Kahane, was AAS?
    > .
    > > Das riecht schon streng nach... Ich will nicht politisch inkorrekt
    > sein...
    > >
    > > "So viel Grauen ist selbst heute schwer zu fassen oder zu glauben" Es
    > gibt
    > > Meschen, denen fällt es heute schwer das zu glauben und sie hüllen sich
    > > lieber in blinden Patriotismus...
    >
    > Ach, jetzt willst Du mir Holocaustleugnung andichten?

    Wie kommst du darauf? Getriggert?

  18. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: isaccdr 09.08.20 - 09:39

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > isaccdr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Emanuele F. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > isaccdr schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Fragger, vor kurzem erst hier registriert, antwortet die halbe Nacht
    > > auf
    > > > > jeden Beitrag. Berufstroll? Naja es ist zum Glück alles gesagt
    > :-)...
    > > > Diese
    > > > > billige Diffamierung auf Kindergarten Niveau bedarf keiner
    > Kommentare.
    > > > Und
    > > > > Emanuele F. umgeht ja auch jede Diskussion. Ich lass euch dann mal
    > > > allein
    > > > > in eurer Blase.
    > > >
    > > > Oh wow, schon der Dritte, dem isaccdr mit seiner Umkehrstrategie kommt
    > :D
    > >
    > > >
    > > > Die Blase von der du sprichst, ist stramm rechts und du fühlst dich
    > > > offenbar pudelwohl darin.
    > >
    > > Kannst du auch mehr als Phrasen dreschen?
    > >
    > > Was von dem ich schreibe ist denn "stramm rechts"? Kommt da mal was? Zu
    > > erzählen was dir widerfahren ist, dass du weder eine Heimat hast oder
    > diese
    > > nicht lieben kannst, bleibst du uns auch noch schuldig.
    >
    > Wenn hier jemand Phrasen drescht, dann ja wohl du? Wie kommst du bitte
    > darauf, ich würde meine Heimat nicht lieben? Ganz in Gegenteil, (wie
    > bereits eingangs erläutert, aber Lesen scheint ja nicht deine Stärke zu
    > sein) ich bin es satt, wie fehlgeleitete rechte Volldeppen alles daran
    > setzen, meine Heimat zu zerstören: sie gefährden die innere Sicherheit und
    > die Demokratie, sie hetzen verschiedene Bevölkerungsteile gegeneinander
    > auf, sie zementieren die Abhängigkeit Deutschlands von importierten
    > Rohstoffen und behindern massiv die Energiewende und damit nicht nur die
    > gesamtökologisch und volkswirtschaftlich beste Lösung, sondern auch die
    > Versorgung und das Überleben zukünftiger Generationen. Diejenigen, die sich
    > "Patrioten" schimpfen und vorgeben, sie würden ihre Heimat lieben,
    > zerstören diese am allermeisten!

    Ich gehöre nicht zu deinen Rechten die du oben beschreibst, von daher komm ich mir einfach nur veralbert vor, mit welchen Texten du mich angehst. Komm klar. Cu.

  19. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: Emanuele F. 09.08.20 - 09:52

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emanuele F. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > isaccdr schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Emanuele F. schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > isaccdr schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Fragger, vor kurzem erst hier registriert, antwortet die halbe
    > Nacht
    > > > auf
    > > > > > jeden Beitrag. Berufstroll? Naja es ist zum Glück alles gesagt
    > > :-)...
    > > > > Diese
    > > > > > billige Diffamierung auf Kindergarten Niveau bedarf keiner
    > > Kommentare.
    > > > > Und
    > > > > > Emanuele F. umgeht ja auch jede Diskussion. Ich lass euch dann
    > mal
    > > > > allein
    > > > > > in eurer Blase.
    > > > >
    > > > > Oh wow, schon der Dritte, dem isaccdr mit seiner Umkehrstrategie
    > kommt
    > > :D
    > > >
    > > > >
    > > > > Die Blase von der du sprichst, ist stramm rechts und du fühlst dich
    > > > > offenbar pudelwohl darin.
    > > >
    > > > Kannst du auch mehr als Phrasen dreschen?
    > > >
    > > > Was von dem ich schreibe ist denn "stramm rechts"? Kommt da mal was?
    > Zu
    > > > erzählen was dir widerfahren ist, dass du weder eine Heimat hast oder
    > > diese
    > > > nicht lieben kannst, bleibst du uns auch noch schuldig.
    > >
    > > Wenn hier jemand Phrasen drescht, dann ja wohl du? Wie kommst du bitte
    > > darauf, ich würde meine Heimat nicht lieben? Ganz in Gegenteil, (wie
    > > bereits eingangs erläutert, aber Lesen scheint ja nicht deine Stärke zu
    > > sein) ich bin es satt, wie fehlgeleitete rechte Volldeppen alles daran
    > > setzen, meine Heimat zu zerstören: sie gefährden die innere Sicherheit
    > und
    > > die Demokratie, sie hetzen verschiedene Bevölkerungsteile gegeneinander
    > > auf, sie zementieren die Abhängigkeit Deutschlands von importierten
    > > Rohstoffen und behindern massiv die Energiewende und damit nicht nur die
    > > gesamtökologisch und volkswirtschaftlich beste Lösung, sondern auch die
    > > Versorgung und das Überleben zukünftiger Generationen. Diejenigen, die
    > sich
    > > "Patrioten" schimpfen und vorgeben, sie würden ihre Heimat lieben,
    > > zerstören diese am allermeisten!
    >
    > Ich gehöre nicht zu deinen Rechten die du oben beschreibst, von daher komm
    > ich mir einfach nur veralbert vor, mit welchen Texten du mich angehst. Komm
    > klar. Cu.

    Was du auf dich münzt oder nicht, ist deine Sache. Du hast hingegen behauptet, ich würde "meine Heimat nicht lieben" und da fragt man sich dann schon, aus welchem Weltbild und Narrativ heraus eine solche faktenfreie Behauptung aufgestellt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.20 10:11 durch Emanuele F..

  20. Re: Amadeu-Antonio-Stiftung - Hell NO

    Autor: isaccdr 09.08.20 - 10:08

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > isaccdr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Emanuele F. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > isaccdr schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Emanuele F. schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > isaccdr schrieb:
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > > -----
    > > > > > > Fragger, vor kurzem erst hier registriert, antwortet die halbe
    > > Nacht
    > > > > auf
    > > > > > > jeden Beitrag. Berufstroll? Naja es ist zum Glück alles gesagt
    > > > :-)...
    > > > > > Diese
    > > > > > > billige Diffamierung auf Kindergarten Niveau bedarf keiner
    > > > Kommentare.
    > > > > > Und
    > > > > > > Emanuele F. umgeht ja auch jede Diskussion. Ich lass euch dann
    > > mal
    > > > > > allein
    > > > > > > in eurer Blase.
    > > > > >
    > > > > > Oh wow, schon der Dritte, dem isaccdr mit seiner Umkehrstrategie
    > > kommt
    > > > :D
    > > > >
    > > > > >
    > > > > > Die Blase von der du sprichst, ist stramm rechts und du fühlst
    > dich
    > > > > > offenbar pudelwohl darin.
    > > > >
    > > > > Kannst du auch mehr als Phrasen dreschen?
    > > > >
    > > > > Was von dem ich schreibe ist denn "stramm rechts"? Kommt da mal was?
    > > Zu
    > > > > erzählen was dir widerfahren ist, dass du weder eine Heimat hast
    > oder
    > > > diese
    > > > > nicht lieben kannst, bleibst du uns auch noch schuldig.
    > > >
    > > > Wenn hier jemand Phrasen drescht, dann ja wohl du? Wie kommst du bitte
    > > > darauf, ich würde meine Heimat nicht lieben? Ganz in Gegenteil, (wie
    > > > bereits eingangs erläutert, aber Lesen scheint ja nicht deine Stärke
    > zu
    > > > sein) ich bin es satt, wie fehlgeleitete rechte Volldeppen alles daran
    > > > setzen, meine Heimat zu zerstören: sie gefährden die innere Sicherheit
    > > und
    > > > die Demokratie, sie hetzen verschiedene Bevölkerungsteile
    > gegeneinander
    > > > auf, sie zementieren die Abhängigkeit Deutschlands von importierten
    > > > Rohstoffen und behindern massiv die Energiewende und damit nicht nur
    > die
    > > > gesamtökologisch und volkswirtschaftlich beste Lösung, sondern auch
    > die
    > > > Versorgung und das Überleben zukünftiger Generationen. Diejenigen, die
    > > sich
    > > > "Patrioten" schimpfen und vorgeben, sie würden ihre Heimat lieben,
    > > > zerstören diese am allermeisten!
    > >
    > > Ich gehöre nicht zu deinen Rechten die du oben beschreibst, von daher
    > komm
    > > ich mir einfach nur veralbert vor, mit welchen Texten du mich angehst.
    > Komm
    > > klar. Cu.
    >
    > Was du auf dich münzt oder nicht, ist deine Sache. Du hast hingehen
    > behauptet, ich würde "meine Heimat nicht lieben" und da fragt man sich dann
    > schon, aus welchem Weltbild und Narrativ heraus eine solche faktenfrei
    > Behauptung aufgestellt wird.

    Eine Frage ist keine Behauptung. Du hast ja ein Problem mit dem Begriff Heimatliebe und wolltest mir dadurch eine rechte Gesinnung andichten. Wenn du auch Heimatliebe empfindest, dann ist doch alles inordnung. Danke für die Aufklärung. Wünschr noch einen schönen Sonntag :-) ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen
  2. Schneider GmbH & Co. KG, Fronhausen
  3. über experteer GmbH, Köln
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. FIFA 21 Standard Edition PS4 (inkl. kostenlosem PS5-Upgrade) für 55€, FIFA 21 Standard Edition...
  2. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17