1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum…

das ist Unterhaltung!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das ist Unterhaltung!

    Autor: Psy2063 09.08.20 - 13:55

    ich frage mich ja, wie viele der Miglieder in Hildmanns Telegram Kanal nur wegen der Unterhaltung dort sind. Mit Sicherheit mehr, als die Leute, die den Schwachsinn der dort verzapft wird tatsächlich ernst nehmen.

  2. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: Fragger 09.08.20 - 14:28

    Ich verfolge viele der Knackwürste auf ihren Plattformen. Ist immer interessant zu sehen, wie die dazu aufrufen, auf bestimmten Foren/Videos/Webseiten eine Mehrheit zu simulieren.

    Was glaubt ihr, warum dieser Kommentarbereich momentan ~700 Kommentare hat, wobei der Großteil der Schwurbler ganz frische Accounts sind? :D

  3. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: AliKarimi2 09.08.20 - 14:53

    Ich glaube ja, dass die Golem Kommentare eher den normalen Querschnitt repräsentieren. Und das schmeckt der "woken" Berlin Mitte Fraktion hier nicht, die ja leider mehr und mehr die Diskurshoheit hat. Deshalb auch der unsachliche Diskurs, Strohmann Argumente und Framing en masse.

  4. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: tomate.salat.inc 09.08.20 - 15:01

    AliKarimi2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube ja, dass die Golem Kommentare eher den normalen Querschnitt
    > repräsentieren. Und das schmeckt der "woken" Berlin Mitte Fraktion hier
    > nicht, die ja leider mehr und mehr die Diskurshoheit hat. Deshalb auch der
    > unsachliche Diskurs, Strohmann Argumente und Framing en masse.


    Und wie gerufen der nächste Aluhutträger und natürlich hat er auch schön die Checkliste der Wörter abgearbeitet, die er hier nennen soll :D

  5. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: Fragger 09.08.20 - 15:05

    AliKarimi2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube ja, dass die Golem Kommentare eher den normalen Querschnitt
    > repräsentieren.
    Glauben kann man in der Kirche. Hier können Sie sich die Accounts ansehen :)
    Oder auf jahrelange erfahrungswerte mit dem Golem-Forum zurückgreifen. So einen groben Schund habe ich höchstens unter den Artikeln von Frau Lux gesehen, die, vollkommen nicht überraschend, von einem "kein-aber"-Nazi in YouTube-Videos thematisiert wurden... mit entsprechendem "schreibt Mal eure Meinung ins Forum. Natürlich SACHLICH ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;)"

    > Und das schmeckt der "woken" Berlin Mitte Fraktion hier
    > nicht, die ja leider mehr und mehr die Diskurshoheit hat.
    Momentan scheint es so, dass die Schwurbler hier im Forum die Deutungshoheit haben und das wir Deutschland in Merkel-Gates-Land GmbH und Co KG umbenennen sollten. Das passiert, wenn in den entsprechenden Gruppen dazu aufgerufen wird, die Kommentare zu fluten :'D

    > Deshalb auch der
    > unsachliche Diskurs, Strohmann Argumente und Framing en masse.
    Ja. Jeder, der sich gegen rechts ausspricht, wird als LINKSVERSIFFTER ANTIFAFASCHIST!1!! bezeichnet und geframed. Die NPCS, die hier aus Telegram kamen, gehen auf keine Argumente ein und verprügeln nur pink-haarige Strohfrauen. Ein sachlicher Diskurs mit denen ist tatsächlich nicht möglich.

  6. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: AliKarimi2 09.08.20 - 16:48

    Wow, warum so zornig?
    Ich denke nicht, dass sich dieser offensichtliche gesellschaftliche Spalt noch schließen lässt. Wir werden zwangsläufig eine ähnlich gespaltene Gesellschaft wie in den USA erleben..

  7. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: tomate.salat.inc 09.08.20 - 16:52

    AliKarimi2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, warum so zornig?
    In seinem Post waren ganz ganz viele Smileys. Die wirst du doch schonmal gesehen haben. Aber ok. Attila hat dir den Auftrag gegeben, wie du Texte hier zu verstehen hast und das setzt du um. Selber Nachdenken scheint wohl nicht im Handlungsspielraum vorgesehen zu sein, was ;-)?

    Hier ist niemand zornig. Wir amüsieren uns eher über eure Art und Weise zu trollen =)

  8. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: Emanuele F. 09.08.20 - 17:45

    AliKarimi2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir werden zwangsläufig eine ähnlich gespaltene
    > Gesellschaft wie in den USA erleben..

    Zwangsläufig? Weil so gewollt? Selbsterfüllende Prophezeiung?

  9. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: AliKarimi2 09.08.20 - 17:58

    Ich weiß nicht wer mit "eure" gemeint ist. Ich glaube das ist der Unterschied zwischen uns, ich bin nicht ideologisch angetrieben... Aber netter Framing Versuch

  10. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: tomate.salat.inc 09.08.20 - 18:13

    AliKarimi2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht wer mit "eure" gemeint ist.
    Das glaube ich dir sogar. Ihr habt euch ja selbst darauf trainiert euch nur von einer Person die "Wahrheit" sagen zu lassen. Das macht das Gespräch mit euch ja so amüsant :-)

    > Ich glaube das ist der Unterschied zwischen uns, ich bin nicht ideologisch angetrieben... Aber
    > netter Framing Versuch
    Sagte er und wiederholt doch die ideologischen Phrasen die man Ihn gelernt hat :'D. Ihr macht es einem aber zu einfach.

  11. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: AliKarimi2 09.08.20 - 19:11

    Da ist nun wirklich nur noch billige Polemik.

  12. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: tomate.salat.inc 09.08.20 - 19:38

    Warum?

  13. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: ConstantinPrime 10.08.20 - 10:16

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AliKarimi2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir werden zwangsläufig eine ähnlich gespaltene
    > > Gesellschaft wie in den USA erleben..
    >
    > Zwangsläufig? Weil so gewollt? Selbsterfüllende Prophezeiung?

    Das es diesen Spalt gibt und er auch immer größer wird merke ich seit Jahren. Er wächst in erschreckendem Tempo.

    Wenn man vor 10 Jahren ein einem Forum oder mit Freunden über Rechts/Links Themen diskutiert hat, konnte man das noch tun ohne gleich einen Glaubenskrieg auszulösen. Da wäre keine auf die Idee gekommen den Anderen gleich als Extremisten zu bezeichnen, als Troll oder Aluhutträger.

    Da wurde nicht gesagt "Ach da ist ja wieder so ein rechter Aluhutträger" weil besagter eine andere Meinung hat.

    Und jetzt schau mal hier ins Forum. Nich ein einziger(!) Thread in dem man auch nur anähernd(!) eine halbwegs(!) vernünftige Diskussionskultur vorfindet.
    Egal von welcher Seite, solange der geschriebene Satz auch nur ein Fünkchen eigener Meinun enthält eskaliert der gesamte Thread.

    Das ist der Spalt von dem der Vorposter redet. Und wenn das so weiter geht dann -> Ja zwangläufig -> Ja (z.B. durch Medien und Politik) so gewollt -> und ja es ist eine selbsterfüllende Prophezeiung, weil alle Weichen aktuell in diese Richtung gestellt sind.

  14. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: Emanuele F. 10.08.20 - 10:32

    Die Frage ist nur von welchen Medien und von welcher Politik? Wer möchte tatsächlich eine Spaltung der Gesellschaft (und wer möchte diese verhindern), wer profitiert von der Spaltung...?

  15. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: isaccdr 10.08.20 - 10:48

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist nur von welchen Medien und von welcher Politik? Wer möchte
    > tatsächlich eine Spaltung der Gesellschaft (und wer möchte diese
    > verhindern), wer profitiert von der Spaltung...?

    Arm gegen Reich. Jung gegen Alt. Geschlecht gegen Geschlecht. Hautfarbe gegen Hautfarbe. Das sind die zentralen Pfeiler der Spaltung. Profiteure der Spaltung sind immer diejenigen, die regieren oder große Mehrheiten haben. Es heißt nicht umsonst "Teile und herrsche", da man über Spaltung seine Macht manifestieren kann, während die Probleme im Land eigentlich ganz andere sind. Und wer das medial befeuert ist Teil des Problems - sprich Medien, die dem unkritisch zustimmen und nicht distanziert objektiv berichten sondern "Haltung zeigen".



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.20 10:52 durch isaccdr.

  16. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: Emanuele F. 10.08.20 - 11:02

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Profiteure
    > der Spaltung sind immer diejenigen, die regieren oder große Mehrheiten
    > haben.

    Wie die Vergangenheit gelehrt hat, sehr oft auch die, die an die Macht kommen wollen. Sind alle anderen zerstritten, reichen auch 14 oder 20% der Stimmen, um die Macht an sich zu reißen.

  17. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: isaccdr 10.08.20 - 11:10

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > isaccdr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Profiteure
    > > der Spaltung sind immer diejenigen, die regieren oder große Mehrheiten
    > > haben.
    >
    > Wie die Vergangenheit gelehrt hat, sehr oft auch die, die an die Macht
    > kommen wollen. Sind alle anderen zerstritten, reichen auch 14 oder 20% der
    > Stimmen, um die Macht an sich zu reißen.

    Zum Teil richtig. Der hauptsächliche Unterschied liegt darin, dass die im Status-quo keine Ämter besetzen wo Entscheidungen gefällt werden können, die auf die Spaltung einzahlen. Und 14-20% reichen nicht aus, um "die Macht an sich zu reißen", weil es keine absolute Mehrheit darstellt. Für Änderung am Grundgesetz bräuchte man sogar eine 2/3 Mehrheit. Natürlich wird aber dort auch Spaltung betrieben.

  18. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: Emanuele F. 10.08.20 - 11:14

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emanuele F. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > isaccdr schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Profiteure
    > > > der Spaltung sind immer diejenigen, die regieren oder große Mehrheiten
    > > > haben.
    > >
    > > Wie die Vergangenheit gelehrt hat, sehr oft auch die, die an die Macht
    > > kommen wollen. Sind alle anderen zerstritten, reichen auch 14 oder 20%
    > der
    > > Stimmen, um die Macht an sich zu reißen.
    >
    > Zum Teil richtig. Der hauptsächliche Unterschied liegt darin, dass die im
    > Status-quo keine Ämter besetzen wo Entscheidungen gefällt werden können,
    > die auf die Spaltung einzahlen. Und 14-20% reichen nicht aus, um "die Macht
    > an sich zu reißen", weil es keine absolute Mehrheit darstellt. Für Änderung
    > am Grundgesetz bräuchte man sogar eine 2/3 Mehrheit. Natürlich wird aber
    > dort auch Spaltung betrieben.

    Wieviel % der Stimmen hatte die NSDAP gleich wieder bei den letzten demokratischen Wahlen...? Ich habe den Eindruck, eine bestimmte Partei ist sich ihrer Sache sogar sehr sicher und sieht sich trotz Wegfalls des ehemaligen Verfassungsschutzpräsidentens auch in Sicherheitskreisen gut unterstützt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.20 11:27 durch Emanuele F..

  19. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: isaccdr 10.08.20 - 11:22

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > isaccdr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Emanuele F. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > isaccdr schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Profiteure
    > > > > der Spaltung sind immer diejenigen, die regieren oder große
    > Mehrheiten
    > > > > haben.
    > > >
    > > > Wie die Vergangenheit gelehrt hat, sehr oft auch die, die an die Macht
    > > > kommen wollen. Sind alle anderen zerstritten, reichen auch 14 oder 20%
    > > der
    > > > Stimmen, um die Macht an sich zu reißen.
    > >
    > > Zum Teil richtig. Der hauptsächliche Unterschied liegt darin, dass die
    > im
    > > Status-quo keine Ämter besetzen wo Entscheidungen gefällt werden können,
    > > die auf die Spaltung einzahlen. Und 14-20% reichen nicht aus, um "die
    > Macht
    > > an sich zu reißen", weil es keine absolute Mehrheit darstellt. Für
    > Änderung
    > > am Grundgesetz bräuchte man sogar eine 2/3 Mehrheit. Natürlich wird aber
    > > dort auch Spaltung betrieben.
    >
    > Wieviel % der Stimmen hatte die NSDAP gleich wieder bei den letzten
    > demokratischen Wahlen...?

    Was hat das denn mit heute zu tun? Wir leben nicht mehr zu Kaiserszeiten. Inzwischen gibt es das Grundgesetz und eine echte Gewaltenteilung. Ansonsten wäre schon früher sicher mal jemand auf die Idee gekommen, die BRD in eine Diktatur zu überführen. Einen Bundeskanzler zu stellen reicht dafür aber Gott sei Dank nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.20 11:25 durch isaccdr.

  20. Re: das ist Unterhaltung!

    Autor: ConstantinPrime 10.08.20 - 11:23

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emanuele F. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Frage ist nur von welchen Medien und von welcher Politik? Wer möchte
    > > tatsächlich eine Spaltung der Gesellschaft (und wer möchte diese
    > > verhindern), wer profitiert von der Spaltung...?
    >
    > Arm gegen Reich. Jung gegen Alt. Geschlecht gegen Geschlecht. Hautfarbe
    > gegen Hautfarbe. Das sind die zentralen Pfeiler der Spaltung. Profiteure
    > der Spaltung sind immer diejenigen, die regieren oder große Mehrheiten
    > haben. Es heißt nicht umsonst "Teile und herrsche", da man über Spaltung
    > seine Macht manifestieren kann, während die Probleme im Land eigentlich
    > ganz andere sind. Und wer das medial befeuert ist Teil des Problems -
    > sprich Medien, die dem unkritisch zustimmen und nicht distanziert objektiv
    > berichten sondern "Haltung zeigen".

    Genau das!

    +1

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RENNER GmbH Kompressoren, Güglingen
  2. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn,Dortmund
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apocalypse Now für 6,41€ (Blu-ray), The Fog: Nebel des Grauens für 6,41€ (Blu-ray...
  2. (u. a. Tropico 6 El Prez Edition für 31€, Tropico 5 - Complete Edition 9,99€, The Dark...
  3. 74,90€ (Vergleichspreise ab 91,47€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de