1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum…

Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: Nightdive 07.08.20 - 12:07

    Oder habt ihr auch Probleme mit linken und nicht nur Linksextremen ?

  2. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: tschick 07.08.20 - 12:30

    Vielleicht ja, vielleicht auch nicht. Die Wortwahl muss keine Lastigkeit implizieren, und wenn, dann darf Golem das.

  3. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: divStar 07.08.20 - 12:31

    Was für nen Wert hat dann eine Aussage, bei der man die Worte nicht annähernd genau nehmen darf?

  4. Vielen Jouranlisten gelten alle die sich Rechts von der SPD befinden als Rechtsextrem

    Autor: tom_muc 07.08.20 - 12:35

    ,,, das ist der Grund für diese Wortwahl.

    Also Willi Brand, Helmut Schimdt, Helmut Kohl und viele andere waren in Wirklichkeit verkappte Nazis.
    Aus diesem Weltbild heraus macht es auch keinen Unterschied ob einer einfach nur politisch in der Mitte steht oder etwas konservativ ist oder ob er ein Rechtsextremer ist: Er ist immer Rechts und Nazi!

    ... nur das schlimme daran ist das es zu wenige gibt die das kritisieren!

  5. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: tom_muc 07.08.20 - 12:38

    Warum soll Golem das dürfen? Hat Golem keine Qualitätansprüche, ist Golem nur ein linkes Hetzblatt das vom Verfassungsschutz beobachtet werden sollte? Ich hoffe nicht!

    Ich denke es ist sehr wichtig klare Aussagen einzufordern. Und Jurnalisten, sollten schon auf Grund ihres Berufes in der Lage sein sich korrekt zu äußern!

  6. Re: Vielen Jouranlisten gelten alle die sich Rechts von der SPD befinden als Rechtsextrem

    Autor: theFiend 07.08.20 - 12:40

    Interessanter Artikel, und ihr hängt euch an so einem Kokolores auf? Interessant... (not)

  7. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: BLi8819 07.08.20 - 12:42

    Da fühlt sich wohl jemand angegriffen :-D

    Ja, auch Rechte nutzen Telegram. Ebenso wie Linke. Oh Wunder.

  8. Re: Vielen Jouranlisten gelten alle die sich Rechts von der SPD befinden als Rechtsextrem

    Autor: Huanglong 07.08.20 - 12:44

    Getroffene Hunde bellen

  9. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: isaccdr 07.08.20 - 12:46

    Nightdive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder habt ihr auch Probleme mit linken und nicht nur Linksextremen ?

    Viele Journalisten haben kein Problem mit Links oder Linksextremen, aber sehr wohl mit allem, was rechts davon steht. Ob rechts oder rechtsextreme, who cares, rechts ist da schon zu extrem.

    Muss hier bei Golem nicht zutreffen, ist eher eine Wertfreie Beobachtung. Daher wundert mich sowas einfach nicht mehr.

  10. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: Muhaha 07.08.20 - 12:52

    isaccdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Viele Journalisten haben kein Problem mit Links oder Linksextremen, aber
    > sehr wohl mit allem, was rechts davon steht. Ob rechts oder rechtsextreme,
    > who cares, rechts ist da schon zu extrem.

    Viele Journalisten können sehr wohl sehr gut erkennen, wie rechte Politiker ständig rechtsextreme Handlungen relativieren und die Verfolgung rechtsextremer Straftaten behindern. Seehofer, der Studien zum Rechsextremismus in der Polizei abbricht. Leute wie Maaßen, unter deren Verantwortung die NSU gemordet hat, ohne dass entsprechenden Beobachtungen entsprechende Festnahmen erfolgt sind.

    Wenn sich Leute mit einem rechten Weltbild darüber beschweren ständig mit Rechtsextremen in einen Topf geworfen zu werden, wäre es vielleicht angeraten sich besser und deutlicher von Rechtsextremen zu distanzieren und mehr Druck auf rechte Politiker und Staatsbeamte auszuüben, die sich hier in partieller Blindheit gefallen.

  11. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: isaccdr 07.08.20 - 12:57

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > isaccdr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Viele Journalisten haben kein Problem mit Links oder Linksextremen, aber
    > > sehr wohl mit allem, was rechts davon steht. Ob rechts oder
    > rechtsextreme,
    > > who cares, rechts ist da schon zu extrem.
    >
    > Viele Journalisten können sehr wohl sehr gut erkennen, wie rechte Politiker
    > ständig rechtsextreme Handlungen relativieren und die Verfolgung
    > rechtsextremer Straftaten behindern.

    Viele Journalisten haben keine professionelle Distanz mehr zu den Dingen über die sie zu berichten glauben.

  12. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: MSW112 07.08.20 - 12:58

    Journalisten sind per Definition an nichts gebunden, pingelig gesagt ist es nicht einmal ein Beruf, da gesetzlich nicht fixiert.
    Und das ist so gewollt, nennt sich Pressefreiheit. Jeder kann Journalist sein und kann und darf so viel oder wenig über ein Thema schreiben wie er sie es möchte. Er sie es muss dabei auch nicht wertfrei sein, darf so viel weglassen von einer Information wie er sie es will, oder was man sonst immer noch gern reininterpretieren möchte, nur um nen Grund zu haben.
    Ja es gibt den Presserat mit seinem Pressekodex, aber welch wunder .... Pressefreiheit ... an den muss ich mich ebenfalls nicht binden.

    Und das gilt eben für alle Bereiche des Spektrums, und wird auch fleissig genutzt. Ist nur blöd, wenn die andere Seite die selben Rechte einfordert, oder? ;)

  13. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: theFiend 07.08.20 - 13:00

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn sich Leute mit einem rechten Weltbild darüber beschweren ständig mit
    > Rechtsextremen in einen Topf geworfen zu werden, wäre es vielleicht
    > angeraten sich besser und deutlicher von Rechtsextremen zu distanzieren und
    > mehr Druck auf rechte Politiker und Staatsbeamte auszuüben, die sich hier
    > in partieller Blindheit gefallen.

    Jop, aber lieber wird geweint, wie schlimm "linksradikal" "die Medien" doch plötzlich wären. Dabei geben weder deren Eigentümerverhältnisse noch der tatsächliche durchschnittliche Pressejungel dafür irgend einen Anlass. Konservativ bis rechtslastige Presseerzeugnisse gibts wirklich zu hauf, aber die passen halt in´s Weltbild, während alles andere nur stört... wegen des tollen Demokratieverständnisses das man so hat :P

  14. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: isaccdr 07.08.20 - 13:08

    MSW112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Journalisten sind per Definition an nichts gebunden,

    Ändert nichts daran, dass man unprofessionelle Meinungsmache kritisieren kann und auch sollte.

  15. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: twil 07.08.20 - 13:15

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da fühlt sich wohl jemand angegriffen :-D
    >
    > Ja, auch Rechte nutzen Telegram. Ebenso wie Linke. Oh Wunder.

    Ja, jemand der Telegram nutzt, um der öffentlichen Zensurwut zu entgehen. Problem damit?
    Im
    Würden Linksextreme wie die Antifa ausschließlich Telegram nutzen um ihre Gewalttaten zu planen, wäre das nie eine Journalistische Arbeit wert. Kommen allerdings rechte hinzu, na dann sind es auf einmal nur noch die Rechten die Telegram nutzen.

    Man möchte hier einfach wie zuvor auf Youtube, Paypal, Twitter, Instagram druck aufbauen, bis Telegram Maßnahmen ergreift um diese "bösen" Menschen loszuwerden

  16. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: demon driver 07.08.20 - 13:20

    Nightdive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder habt ihr auch Probleme mit linken und nicht nur Linksextremen ?

    Warum sollte man? Rechte Ideologie ist tendenziell menschenfeindlich, linke menschenfreundlich, und deswegen sollte jede humanistisch denkende Person Probleme mit Rechten, nicht nur Rechtsextremen, nicht aber mit Linken – und nicht mal notwendig mit Linksextremen haben, je nachdem, wen man darunter subsummieren wollte. Als "verfassungswidrig" und damit potenziell radikal oder extrem wird nun mal leider alles eingestuft, das die Verfassung deutlich verändert sehen will – völlig egal ob abschaffen (rechts) oder verbessern, menschenfreundlicher, demokratischer machen (links).

  17. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: Blindie 07.08.20 - 13:22

    twil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BLi8819 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da fühlt sich wohl jemand angegriffen :-D
    > >
    > > Ja, auch Rechte nutzen Telegram. Ebenso wie Linke. Oh Wunder.
    >
    > Ja, jemand der Telegram nutzt, um der öffentlichen Zensurwut zu entgehen.
    > Problem damit?
    > Im
    > Würden Linksextreme wie die Antifa ausschließlich Telegram nutzen um ihre
    > Gewalttaten zu planen, wäre das nie eine Journalistische Arbeit wert.
    > Kommen allerdings rechte hinzu, na dann sind es auf einmal nur noch die
    > Rechten die Telegram nutzen.
    >
    > Man möchte hier einfach wie zuvor auf Youtube, Paypal, Twitter, Instagram
    > druck aufbauen, bis Telegram Maßnahmen ergreift um diese "bösen" Menschen
    > loszuwerden

    Ich wollte nur Mal so in den Raum werfen mit was für unlauteren Tricks linke Plattformen verboten werden. So was habe ich noch nie bei rechten Seiten gesehen. Wenn man dann zusätzlich guckt wie viele Straftaten auf welcher Seite verübt werden fragt man sich warum bei links so ein Aufwand betrieben wird und bei rechten nix passiert.

  18. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: twil 07.08.20 - 13:22

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Warum sollte man? Rechte Ideologie ist tendenziell menschenfeindlich

    Was sind eigentlich Rechte Ideologien genau?

  19. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: twil 07.08.20 - 13:23

    Blindie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > twil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > BLi8819 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Da fühlt sich wohl jemand angegriffen :-D
    > > >
    > > > Ja, auch Rechte nutzen Telegram. Ebenso wie Linke. Oh Wunder.
    > >
    > > Ja, jemand der Telegram nutzt, um der öffentlichen Zensurwut zu
    > entgehen.
    > > Problem damit?
    > > Im
    > > Würden Linksextreme wie die Antifa ausschließlich Telegram nutzen um
    > ihre
    > > Gewalttaten zu planen, wäre das nie eine Journalistische Arbeit wert.
    > > Kommen allerdings rechte hinzu, na dann sind es auf einmal nur noch die
    > > Rechten die Telegram nutzen.
    > >
    > > Man möchte hier einfach wie zuvor auf Youtube, Paypal, Twitter,
    > Instagram
    > > druck aufbauen, bis Telegram Maßnahmen ergreift um diese "bösen"
    > Menschen
    > > loszuwerden
    >
    > Ich wollte nur Mal so in den Raum werfen mit was für unlauteren Tricks
    > linke Plattformen verboten werden. So was habe ich noch nie bei rechten
    > Seiten gesehen. Wenn man dann zusätzlich guckt wie viele Straftaten auf
    > welcher Seite verübt werden fragt man sich warum bei links so ein Aufwand
    > betrieben wird und bei rechten nix passiert.


    Gibt es Beispiele dazu?

  20. Re: Ihr meint Rechtsextreme und nicht Rechte oder ?

    Autor: smonkey 07.08.20 - 13:24

    Typisch linke Parolen wie "All cops are bastards" sind also "menschenfreundlich"? Aha, wieder was dazu gelernt!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Braunschweig, München, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
    Verkehrswende
    Zaubertechnologie statt Citybahn

    In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
    2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

    Elektrophobie: Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte
    Elektrophobie
    Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte

    Beschimpfungen als "Öko-Idiot" oder der Mittelfinger auf der Autobahn: Als Elektroauto-Fahrer macht man einiges mit - aber nicht mit dem Auto selbst.
    Ein Erfahrungsbericht von Matthias Horx

    1. Model Y Tesla befestigt Kühlaggregat mit Baumarktleisten
    2. Wohnungseigentumsgesetz Anspruch auf private Ladestelle kommt im November
    3. Autogipfel Regierung fordert einheitliches Bezahlsystem bei Ladesäulen