1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum…

QAnon: Ausbreitung einer Verschwörungsbewegung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. QAnon: Ausbreitung einer Verschwörungsbewegung

    Autor: Emanuele F. 10.08.20 - 10:05

    Unbedingt mal lesen:
    br(PUNKT)de/nachrichten/netzwelt/qanon-ausbreitung-einer-verschwoerungsbewegung,Rz34pvD

    Sorry, Links funktionieren noch nicht. (PUNKT) bitte durch . ersetzen.

    Ich sehe in meinem eigenen Umfeld, wie diese Bewegung/Sekte um sich greift und das vor allem auch in Italien. Seit meine Mutter nun auch noch ihr Profilbild bei Telegram durch ein Q ersetzt hat (Vorgeschichte hier in einem anderen Thread bereits erwähnt), wird mir persönlich Angst und Bange.

  2. Re: QAnon: Ausbreitung einer Verschwörungsbewegung

    Autor: KnutRider 10.08.20 - 10:09

    Bei QAnon muss man sich eh fragen ob die Leute noch alle Latten am Zaun haben.

  3. Re: QAnon: Ausbreitung einer Verschwörungsbewegung

    Autor: Emanuele F. 10.08.20 - 10:14

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei QAnon muss man sich eh fragen ob die Leute noch alle Latten am Zaun
    > haben.

    Mich erschreckt nur, wie viele es mittlerweile bereits sind. Damit ist wirklich nicht zu spaßen. Und in diesen Kreisen werden dann ganz fleißig Inhalte von PI-News oder der AfD oder der Identitären geteilt. Alles eine Soße, immer mehr Menschen werden erfolgreich in einen rechten Strudel hineingezogen.

  4. Re: QAnon: Ausbreitung einer Verschwörungsbewegung

    Autor: Fragger 10.08.20 - 10:16

    Am besten: Gegenhalten.

    Ich weiß, dass kritische Fragen von der Klientel generell abgewunken werden und jedes Mal, wenn man einen Widerspruch in der Ideologie aufzeigt, das Gehirn dicht macht, anstatt zu arbeiten. Aber vielleicht kommt die ein oder andere kritische Frage durch.

    Generell würde ich sagen, dass man versuchen soll, die Beziehung zu erhalten. Das wollen die Sekten nämlich: Die Person (sich selbst) isolieren (lassen), damit sie von der Sekte noch abhängiger wird. Und ich gestehe: Die betroffene Person ist in der Regel sehr gut darin, sich von ihrem Umweld zu isolieren. Keiner möchte bei einem Bierabend davon hören, dass Elon Gates und Hillary Obama Kinderseelen von 5G-Flugzeugen versprühen, um uns das neuste Android iPhone mit vorinstallierter Corona-App unter die Haut zu implantieren.

    Wenn die Beziehung aber dann tatsächlich nur aus Verschwörungstheoriepropaganda besteht: Ich kann es niemandem verübeln, wenn man dann den Kontakt abbricht (natürlich nur, weil die Juden-Aliens dich dazu aufgefordert haben).

  5. Re: QAnon: Ausbreitung einer Verschwörungsbewegung

    Autor: Emanuele F. 10.08.20 - 10:21

    Fragger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am besten: Gegenhalten.
    >
    > Ich weiß, dass kritische Fragen von der Klientel generell abgewunken werden
    > und jedes Mal, wenn man einen Widerspruch in der Ideologie aufzeigt, das
    > Gehirn dicht macht, anstatt zu arbeiten. Aber vielleicht kommt die ein oder
    > andere kritische Frage durch.
    > ...

    Bei mir war es ja mittlerweile so weit, dass meine Mutter (und nicht ich) den Kontakt abgebrochen hat. Heute morgen dann von ihr plötzlich ein Buongiorno auf Telegram. Ein Annäherungsversuch? Dafür in ihrem Profilbild nun sogar plötzlich ein fettes "Q" und auch in ihrem Namen hat ein kleines q Einzug gehalten.

    Ich habe kurz überlegt, meine Antwort an sie (wir schreiben oft auch auf Deutsch) hier anonymisiert zu posten, mich aber nun doch dagegen entschieden. Gerne per PN.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.20 10:26 durch Emanuele F..

  6. Re: QAnon: Ausbreitung einer Verschwörungsbewegung

    Autor: jfolz 10.08.20 - 10:35

    Was mich am Qanon am meisten kickt: es passiert alles unterirdisch!

    Problem: Alles ist so fürchterlich und groß und passiert schon so lange und trotzdem weiß niemand davon.
    Offensichtlich einzige sinnvolle Erklärung: es passiert unter der Erde, weil da kann man nicht hinsehen.

    Als ob jemand einen Pups drauf geben würde, wenn in einer Großstadt ein paar Autos am Tag in einen Innenhof hineinfahren.

  7. Re: QAnon: Ausbreitung einer Verschwörungsbewegung

    Autor: Emanuele F. 10.08.20 - 13:50

    QUanon / "Querdenken" Demo in Stuttgart: hier ein gutes Video, wie den Leuten der Spiegel vorgehalten wurde: youtu(PUNKT)be/vS2i_bRD0R0

    Die Hoffnung bleibt, dass zumindest einige der Teilnehmer es begriffen haben.

  8. Re: QAnon: Ausbreitung einer Verschwörungsbewegung

    Autor: mke2fs 10.08.20 - 17:25

    Hmm… schon das Querdenken und QAnon in einem Satz zusammengebreit werden sagt schon viel über die Qualität des Videos oder deines Statements aus… hat wenig bis nichts miteinander zu tun… aber naja, was solls… Objektivität war weder von ganz Rechts, noch von ganz Links jemals die Stärke, da zählt nur die eigene Idiologie und die "Vernichtung des Gegners".
    Differenzierung und Analyse spielt da keine Rolle, Klebchen druff und ab die Post ist die Devise.

  9. Re: QAnon: Ausbreitung einer Verschwörungsbewegung

    Autor: Keep The Focus 10.08.20 - 18:08

    absolut geil

  10. Re: QAnon: Ausbreitung einer Verschwörungsbewegung

    Autor: Emanuele F. 10.08.20 - 18:56

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm… schon das Querdenken und QAnon in einem Satz zusammengebreit
    > werden sagt schon viel über die Qualität des Videos oder deines Statements
    > aus… hat wenig bis nichts miteinander zu tun… aber naja, was
    > solls… Objektivität war weder von ganz Rechts, noch von ganz Links
    > jemals die Stärke, da zählt nur die eigene Idiologie und die "Vernichtung
    > des Gegners".
    > Differenzierung und Analyse spielt da keine Rolle, Klebchen druff und ab
    > die Post ist die Devise.

    Wie kommst du darauf, dass das nichts miteinander zu tun hat? "Querdenken" sind zumindest inoffiziell die Demos der "QUanon"-Bewegung oder warum bewerben sich die dermaßen untereinander!?

  11. Re: QAnon: Ausbreitung einer Verschwörungsbewegung

    Autor: AliKarimi2 11.08.20 - 20:57

    Fragger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich weiß, dass kritische Fragen von der Klientel generell abgewunken werden
    > und jedes Mal, wenn man einen Widerspruch in der Ideologie aufzeigt, das
    > Gehirn dicht macht, anstatt zu arbeiten. Aber vielleicht kommt die ein oder
    > andere kritische Frage durch.

    Beschreibt einige Leute hier im Thread auch ganz gut denke ich.

  12. Re: QAnon: Ausbreitung einer Verschwörungsbewegung

    Autor: Thug 12.08.20 - 02:32

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > QUanon / "Querdenken" Demo in Stuttgart: hier ein gutes Video, wie den
    > Leuten der Spiegel vorgehalten wurde: youtu(PUNKT)be/vS2i_bRD0R0
    >
    > Die Hoffnung bleibt, dass zumindest einige der Teilnehmer es begriffen
    > haben.


    Schönes Beispiel.. habe sehr gelacht :)

    Einige haben am Ende sogar noch geklatscht, dass gibt etwas Hoffnung. Oder die haben es bis zum Ende nicht verstanden.. hoffen wir das Beste :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.20 02:33 durch Thug.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de