1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum…

wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: h31nz 08.08.20 - 15:53

    Den ein oder anderen Schwurbler gab es hier ja schon länger, aber wo kommt auf einmal diese Armee her? Schreien die vorhandenen jetzt einfach extrem laut oder gibt es irgendwo eine Telegram-Gruppe, in die solche Artikel gepostet werden und dann rollen alle los? ;)

  2. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: Emanuele F. 08.08.20 - 16:07

    h31nz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den ein oder anderen Schwurbler gab es hier ja schon länger, aber wo kommt
    > auf einmal diese Armee her? Schreien die vorhandenen jetzt einfach extrem
    > laut oder gibt es irgendwo eine Telegram-Gruppe, in die solche Artikel
    > gepostet werden und dann rollen alle los? ;)

    Gegenüber dem, was beispielsweise auf den Seiten der "WELT" los ist, es das ja noch harmlos. 14% der Wähler mit scheinbar zu viel Zeit sind eben sehr viele. Und wenn sich jeder von denen dann auch noch mehrere Profile anlegt.... offenbar geht es um die Wahrung der Deutungshoheit und um das Ersticken der Widerrede. Auf eigenen Seiten und Kanälen wie zum Beispiel PI-NEWS wird rigoros zensiert (so viel zum Thema "Meinungsfreiheit"), auf Seiten und Kanälen Dritter bleibt ihnen bloss die quantitative Übermacht. In AfD-Kreisen herrscht mittlerweile das Selbstverständnis, man stelle bereits die Mehrheit und Wahlen seien manipuliert.

  3. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: tomate.salat.inc 08.08.20 - 17:36

    h31nz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den ein oder anderen Schwurbler gab es hier ja schon länger, aber wo kommt
    > auf einmal diese Armee her?

    "Schwurbler", interessantes Wort. Kannte ich noch nicht. Aber im Kontext versteh ichs (glaub ich). Und ja, mich überrascht das doch auch sehr. Vermutlich liegst du mit deiner Telegram-Gruppe gar nicht mal verkehrt. Bin ja doch öfters mal hier im Golem-Forum unterwegs. Hab aber das Gefühl, dass dieser Beitrag einige neue Registrierungen zur Folge hatte. Zahlen wären da interessant

  4. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: h31nz 08.08.20 - 18:34

    Oh ja @Golem, das wäre doch mal ein richtig cooler Artikel. Wie viele Neurrgistrierungen gab es nach diesem Artikel im Vergleich zu sonst.

  5. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: Emanuele F. 08.08.20 - 18:39

    h31nz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh ja @Golem, das wäre doch mal ein richtig cooler Artikel. Wie viele
    > Neurrgistrierungen gab es nach diesem Artikel im Vergleich zu sonst.

    +++

  6. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: X-Press 08.08.20 - 18:45

    "Silent" bot majority, oder so...

  7. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: tritratrulala 08.08.20 - 20:30

    h31nz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den ein oder anderen Schwurbler gab es hier ja schon länger, aber wo kommt
    > auf einmal diese Armee her? Schreien die vorhandenen jetzt einfach extrem
    > laut oder gibt es irgendwo eine Telegram-Gruppe, in die solche Artikel
    > gepostet werden und dann rollen alle los? ;)

    Ähnliches habe ich mich auch gefragt. Aber bei Heise geht es mittlerweile auch in eine ähnliche Richtung bei den typischen "Triggerthemen". Es ist ziemlich krass, was da mittlerweile für Leute unterwegs sind. Man muss sich wohl eingestehen, dass eine rechte Gesinnung mittlerweile leider auch bei Informatikern teilweise en vogue ist.

  8. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: Fragger 08.08.20 - 23:49

    Du hast es tatsächlich erfasst. Es ist kein großes Geheimnis, dass bestimmte Gruppen einen "Raid" auf Foren und Seiten starten, wo man den Rechtsextremismus "normalisieren" will. Der Ablauf ist immer gleich:
    - In großen Massen auftauchen, sich registrieren und Forum fluten.
    - Verschwörungstheorien bringen (Masseneinwanderung, Lügenpresse u.ä.) und verteidigen.
    - Alle, die das Geschwurbel widerlegen, als Linksfaschisten und "die wahren Nazis (tm)" bezeichnen.
    - Aus der Diskussion ausklinken und mit Buzzwörtern um sich schmeißen, falls der Stuß widerlegt wird.

    Die Moderation sollte hier hart, durchgreifen, denn es wurden schon Relativierungen des Holocaustes gebracht. Wenn sich die "ich-bin-ja-kein"-Nazis hier einnisten und merken, dass sie hier geduldet werden, kann Golem das Forum auch gleich dicht machen.

  9. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: Fragger 08.08.20 - 23:53

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > h31nz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Den ein oder anderen Schwurbler gab es hier ja schon länger, aber wo
    > kommt
    > > auf einmal diese Armee her? Schreien die vorhandenen jetzt einfach
    > extrem
    > > laut oder gibt es irgendwo eine Telegram-Gruppe, in die solche Artikel
    > > gepostet werden und dann rollen alle los? ;)
    >
    > Gegenüber dem, was beispielsweise auf den Seiten der "WELT" los ist, es das
    > ja noch harmlos. 14% der Wähler mit scheinbar zu viel Zeit sind eben sehr
    > viele. Und wenn sich jeder von denen dann auch noch mehrere Profile
    > anlegt.... offenbar geht es um die Wahrung der Deutungshoheit und um das
    > Ersticken der Widerrede. Auf eigenen Seiten und Kanälen wie zum Beispiel
    > PI-NEWS wird rigoros zensiert (so viel zum Thema "Meinungsfreiheit"), auf
    > Seiten und Kanälen Dritter bleibt ihnen bloss die quantitative Übermacht.
    > In AfD-Kreisen herrscht mittlerweile das Selbstverständnis, man stelle
    > bereits die Mehrheit und Wahlen seien manipuliert.
    Ist mir auch schon öfters passiert: Da widerlege ich Schwachfug in einer AfD-Facebook-Gruppe und werde gelöscht und gesperrt :D

    Ratet Mal, wie viele von den "MEIN!!!!!!-UNKS-FRAJHAITS"-Warriors, die hier plötzlich aufgetaucht sind und das Ende der Meinungsfreiheit sehen, sich über das Löschen meines Kommentares beschwert haben: Genau, 0 :)

  10. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: Tr1umph 09.08.20 - 00:23

    Emanuele F. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > h31nz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Den ein oder anderen Schwurbler gab es hier ja schon länger, aber wo
    > kommt
    > > auf einmal diese Armee her? Schreien die vorhandenen jetzt einfach
    > extrem
    > > laut oder gibt es irgendwo eine Telegram-Gruppe, in die solche Artikel
    > > gepostet werden und dann rollen alle los? ;)
    >
    > Gegenüber dem, was beispielsweise auf den Seiten der "WELT" los ist, es das
    > ja noch harmlos. 14% der Wähler mit scheinbar zu viel Zeit sind eben sehr
    > viele. Und wenn sich jeder von denen dann auch noch mehrere Profile
    > anlegt.... offenbar geht es um die Wahrung der Deutungshoheit und um das
    > Ersticken der Widerrede. Auf eigenen Seiten und Kanälen wie zum Beispiel
    > PI-NEWS wird rigoros zensiert (so viel zum Thema "Meinungsfreiheit"), auf
    > Seiten und Kanälen Dritter bleibt ihnen bloss die quantitative Übermacht.
    > In AfD-Kreisen herrscht mittlerweile das Selbstverständnis, man stelle
    > bereits die Mehrheit und Wahlen seien manipuliert.

    Löschen von Beiträgen und User ist meiner Meinung nach der einzig gangbare Weg. "Meinungsfreiheit" bedeutet nicht, dass irgendjemand verpflichtet ist Idioten eine Plattform zu geben. Die können ihre Meinung ja gerne äußern. Aber bitte nicht hier.

    Wenn Golem der Meinung ist, dass man Nazis, Verschwörungstheoretikern und sonstigem asozialem Gesindel hier eine Plattform bieten will, dann wird auch dieser Kommentarbereich für mich sterben. Ich komme hier für IT-News über die auch gerne mit anderen Leuten diskutiere. Nicht für Leute mit ihren alternativen Fakten.

    Auf WELT bleibe ich dem Kommentarbereich seit einiger Zeit fern. Da bekommt man ein völlig falsches Bild der Deutschen. Denn so dumm wie man es in dem Kommentarbereich rausliest ist der Durchschnittsdeutsche nicht.

  11. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: Emanuele F. 09.08.20 - 04:58

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > h31nz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Den ein oder anderen Schwurbler gab es hier ja schon länger, aber wo
    > kommt
    > > auf einmal diese Armee her? Schreien die vorhandenen jetzt einfach
    > extrem
    > > laut oder gibt es irgendwo eine Telegram-Gruppe, in die solche Artikel
    > > gepostet werden und dann rollen alle los? ;)
    >
    > Ähnliches habe ich mich auch gefragt. Aber bei Heise geht es mittlerweile
    > auch in eine ähnliche Richtung bei den typischen "Triggerthemen". Es ist
    > ziemlich krass, was da mittlerweile für Leute unterwegs sind. Man muss sich
    > wohl eingestehen, dass eine rechte Gesinnung mittlerweile leider auch bei
    > Informatikern teilweise en vogue ist.

    Das hat viel mit stark ausgeprägtem Egoismus zu tun und davor sind auch Informatiker nicht gefeilt. Leider.

  12. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: Emanuele F. 09.08.20 - 05:09

    Fragger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast es tatsächlich erfasst. Es ist kein großes Geheimnis, dass
    > bestimmte Gruppen einen "Raid" auf Foren und Seiten starten, wo man den
    > Rechtsextremismus "normalisieren" will. Der Ablauf ist immer gleich:
    > - In großen Massen auftauchen, sich registrieren und Forum fluten.
    > - Verschwörungstheorien bringen (Masseneinwanderung, Lügenpresse u.ä.) und
    > verteidigen.
    > - Alle, die das Geschwurbel widerlegen, als Linksfaschisten und "die wahren
    > Nazis (tm)" bezeichnen.
    > - Aus der Diskussion ausklinken und mit Buzzwörtern um sich schmeißen,
    > falls der Stuß widerlegt wird.

    Auf sozialen Medien wie Facebook kommt noch hinzu, dass mittlerweile selbst in regionalen Kleinanzeigen-, Tausch- oder Ortsgruppen Rechte massenhaft Profile melden, die rassistischem oder verschwörungstheoretischem Geschwurbel >= einmal widersprechen - leider erfolgreich. So werden Gegner aus den sozialen Netzwerken gedrängt oder eingeschüchtert und es ist zu beobachten, dass immer mehr regionale Gruppen sich in regelrechte rechte Propagandakanäle verwandeln, in denen nur noch Katzenbilder und rechte Hetze toleriert werden :/

    Die eigentlichen Gruppenadmins sind entweder machtlos, sehen zu oder sind selbst rechts.

    Facebook ist zwar schon länger dafür verschrien, jungen und/oder aufgeklärten Menschen keine Heimat mehr zu bieten, aber was da teilweise abläuft, ist schon mehr als krass. Siehe zum Beispiel die Gruppe "Das gemütliche Niederbayern", um nur eine zu nennen.

  13. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: DebugErr 09.08.20 - 11:50

    Den Kommentarbereich musst du mit Humor und Popcorn nehmen. Und dann lachst du wenn du auf "Ignorieren" klickst.

  14. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: Garius 09.08.20 - 20:35

    DebugErr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Kommentarbereich musst du mit Humor und Popcorn nehmen. Und dann lachst
    > du wenn du auf "Ignorieren" klickst.
    Alles richtig. Aber genau diese Maßnahme hat mir gezeigt, wie krass es bei Golem mittlerweile ins politische abgedriftet ist. Ich ignoriere wirklich selten. Einzig und allein bei Kommentatoren, die extrem pauschalisierend und/oder beleidigend sind. Und teilweise selbst dann nicht, sofern sie nachvollziehbare Argumente in die Diskussion bringen. In den letzten zwei Jahren hat meine Ignoliste ordentlich zugenommen. Da waren sogar ein oder zwei Stammschreiber mit bei, mit denen ich in technischen Diskussionen meist auf der selben Wellenlänge war. Die sind aber in bestimmten Artikeln (z.B. Frauen in der IT, Umwelt, Corona) derartig borniert und feindselig aufgetreten, dass ich es für das Beste hielt.

    Da ist dann auch nix mit Popcorn für mich...da geh ich lieber freiwillig zu PC vs. Konsolen-Diskussionen zurück...nenn es Escapism :/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.20 20:35 durch Garius.

  15. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: koelnerdom 10.08.20 - 09:36

    Hildmann hat den Artikel schon wenige Minuten nach Erscheinen geteilt. Hat sich deine Frage damit beantwortet? :D
    Da stand irgendwas von heulenden Bolschewiken, die den Artikel geschrieben haben ...

  16. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: twothe 10.08.20 - 10:17

    koelnerdom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da stand irgendwas von heulenden Bolschewiken, die den Artikel geschrieben haben ...

    Oh, ist da die Parteimitgliedschaft bei Golem Pflicht? Da wurde ich gar nicht drüber informiert.

  17. Re: wo kommt plötzlich diese Schwurbler-Armee her?

    Autor: koelnerdom 10.08.20 - 11:56

    Ich war auch ein bisschen betroffen. Muss ich denn aus der Antifa austreten oder kann ich gleichzeitig Bolschewik sein? Fragen über Fragen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Einsatzorte
  2. STRABAG AG, Stuttgart
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?