1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hochwasser: Wo die Telekom…

Latenzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Latenzen?

    Autor: flasherle 18.06.19 - 12:35

    Was bringt einem diese Geschwindikeit, wenn dann durch den Richtfunk jenseits Latenzen entstehen?

  2. Re: Latenzen?

    Autor: brainDotExe 18.06.19 - 12:46

    Professioneller Richtfunk bietet meist geringere Latenz als Glasfaser über die gleiche Strecke.

  3. Re: Latenzen?

    Autor: Faraaday 18.06.19 - 13:09

    Das wäre aber jetzt doch etwas, bei dem man eine Quelle nennen sollte.
    Allein die Fehlerkorrektur beim Richtfunk sollte mehr Latenz erzeugen als die Glasfaserstrecke.

  4. Re: Latenzen?

    Autor: brainDotExe 18.06.19 - 13:19

    Bekannt ist, dass die Ausbreitung von elektromagnetischen Wellen in Luft ungefähr der Lichtgeschwindigkeit im Vakuum entspricht.
    Licht in Glas ist bei ungefähr 2/3.
    Bei der Fehlerkorrektur kommt es auf die Art der Korrektur an.
    Bei lizensiertem Richtfunk in der Regel aber kein Problem.

    In der Regel sind wir bei Richtfunk sowie bei Glasfaser unter 1ms und damit kommt die signifikantere Latenz durch "das Internet" zu Stande.

    Edit: Auf Anhieb habe ich das gefunden:
    [sagittar.com]
    Bei den üblichen Kanalbreite und Frame Größen also ca. 0,5ms Latenz mit dieser Hardware.
    Leider ist von der Entfernung keine Rede.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.19 13:27 durch brainDotExe.

  5. Re: Latenzen?

    Autor: Heiko Wagner 18.06.19 - 16:45

    Hi,

    die von uns eingesetzten lizenzierten Richtfunksysteme der Firma Ceragon haben 1-5ms.
    Und das über bis zu 30km.
    Wir versorgen damit u.a. eben genau so einen MSAN für die Endkundenanbindung.

    Selbst einfache 802.11AC und vergleichbare nicht lizenzierte Funkverbindungen haben max 10ms.

    bis dann,

    Heiko Wagner

    'Der Abstand zwischen Kopf und Brett ist der geistige Horizont.'

  6. Re: Latenzen?

    Autor: flasherle 19.06.19 - 16:01

    Danke für die Infos. deswegen mein Fragezeichen. 5ms ist ja wirklich mehr als verkraftbar :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  2. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  3. Cooper Advertising GmbH, Hamburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Zwickau, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Knives Out für 8,88€, Das Boot - Director's Cut für 8,88€, Angel has Fallen für 9...
  2. 117,99€
  3. (u. a. Resident Evil Village für 49,99€, Wochenangebote (u. a. Resident Evil 7 Gold Edition für...
  4. (u. a. Xiaomi Redmi Note 9 128GB 6.53 Zoll FHD+ inkl. Kopfhörer für 179,90€, Xiaomi Mi 10T...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
    Google vs. Oracle
    Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

    Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner