Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hollywoodstudios: Apple will…

Piraten

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Piraten

    Autor: ALF2097 21.08.17 - 08:36

    Ob das mal nicht nach hinten losgeht, wenn kinofilme auf den einschlägigen Seiten oder im Usenet in guter Qualität kurz nach Release auftauchen?!

  2. Re: Piraten

    Autor: ckerazor 21.08.17 - 08:38

    Mit Abfilmen von einem Monitor/Fernseher erreicht man keine gute Bildqualität und direkt mitschneiden geht nicht. Schaut echt noch jemand Camrips?

  3. Re: Piraten

    Autor: TrollNo1 21.08.17 - 08:41

    Ich dachte, die Filme werden direkt im Kino kopiert. Man schmiert einen Filmeinleger und bekommt das Original kurz ausgeliehen. Der Laptop macht den Rest. Oder eine Kopie ans Kino kommt dort nie an...

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  4. Re: Piraten

    Autor: Lapje 21.08.17 - 08:44

    Ich dchte Digitalfilme werden dort online runtergeladen...was soll dann da beim Kino nie ankommen?

  5. Re: Piraten

    Autor: emuuu 21.08.17 - 08:47

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Abfilmen von einem Monitor/Fernseher erreicht man keine gute
    > Bildqualität und direkt mitschneiden geht nicht. Schaut echt noch jemand
    > Camrips?


    Gibt doch einschlägige Screencast-Software oder? Ich mein die Glanz und Glorie der Qualitäts wirds wahrscheinlich auch net aber wenn ich mein Monitoroutput mitschneide sollte doch was akzeptables dabei herauskommen.


    Unabhängig davon verstehe ich das ganze Buhei um Kinofilmstreaming nicht. Ich für meinen Teil gehe ganz gerne ins Kino, das ist für mich neben dem Filmgenuss was völlig andres als zuhaus auf der Couch was zu schauen.
    Und ja Kino ist teuer, zumal man seinen lokalen Anbieter ja auch noch durch Nacho-Kauf unterstützen will. Aber das kann bei 30-50¤ pro Film kaum das Argument sein.

  6. Re: Piraten

    Autor: ckerazor 21.08.17 - 08:52

    Soweit mir bekannt ist, ist die Wiedergabekette abgedichtet und moderne Medien werden nur dann auch abgespielt, wenn die Kette intakt ist. Mag sein dass man über den analogen Umweg des VGA-Out noch was bekommt, wobei ich das mangels passender Karte nicht testen kann. Ich nehme an, dass die Ausgabe auf VGA einfach inaktiv bleibt. Jedenfalls einfach den HDMI wo anders reinstecken und aufnehmen ist nicht. Selbiges gilt auch für Display Port.

  7. Re: Piraten

    Autor: RicoBrassers 21.08.17 - 09:30

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dchte Digitalfilme werden dort online runtergeladen...was soll dann da
    > beim Kino nie ankommen?

    Naja, ein MitM-Angriff würde auch das möglich machen. Ich denke aber nicht, dass das hier tatsächlich genutzt wird (für das hier angesprochene Szenario).

  8. Re: Piraten

    Autor: blaub4r 21.08.17 - 09:36

    Den Film abspielen und dann abfüllen erzeugt eine bessere Qualität als die meisten Tauschbörsen haben. Das reicht dann allemal..

  9. Re: Piraten

    Autor: pythoneer 21.08.17 - 09:54

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedenfalls einfach den HDMI wo
    > anders reinstecken und aufnehmen ist nicht. Selbiges gilt auch für Display
    > Port.

    Gab/gibt Geräte aus China die das wunderbar gemacht haben/machen.

    Linux is highly user friendly, it is just highly selective who it is friends with.

  10. Re: Piraten

    Autor: ckerazor 21.08.17 - 10:00

    Bin jetzt von dem Mitteln die man daheim hat ausgegangen. Dass es spezialisierte HW geben mag die den Schutz brechen kann sein:)

  11. Re: Piraten

    Autor: Oktavian 21.08.17 - 10:28

    > Bin jetzt von dem Mitteln die man daheim hat ausgegangen. Dass es
    > spezialisierte HW geben mag die den Schutz brechen kann sein:)

    Das ist aber genau der Punkt. Der Privatanwender zuhause muss den Schutz nicht umgehen, der bekommt das Material schon fertig aufbereitet ohne Schutz beim Download-Portal seiner Wahl. Den eigentlichen Schutz umgehen müssen nur ein paar wenige in den Release Groups, und die haben auch entsprechende Hardware. Auch hierbei greift die Arbeitsteilung.

  12. Re: Piraten

    Autor: tomacs 21.08.17 - 10:39

    Mag sein, dass es hier und da noch Nostalgiker gibt. Aber ich denke der Trend geht in die eigenen 4 Wände. Die Technik die man zu Hause mittlerweile verbauen kann ist mindestens so gut wie in einem Kino. Bspw. OLED >=65 Zoll mit Bose & Co, Ambilight und/oder Hue, ist schöner als das Gequatsche und die ungemütlichen Sitze in einem Kino. Wenn man da noch eine Familie mit Kleinkindern hat, schafft man es auch kaum in in irgendein Kino. Ich wollte viele Filme im Kino sehen, aber wir schaffen es nicht und da freu ich mich wenn ich Abends mal die Woche mich vor meinen G7 setzen kann. Natürlich ist ein Kinobesuch "anders" schön, aber ich glaube, dass sich Kinos lange so nicht halten können.

  13. Re: Piraten

    Autor: TrollNo1 21.08.17 - 10:51

    Die aktuelle Entwicklung kenne ich jetzt nicht. Aber als es noch DVDs bzw. BlueRays waren, sind da dann eben welche verschwunden. Dauerhaft oder zeitweise.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  14. Re: Piraten

    Autor: devilsown 21.08.17 - 10:51

    Viele hier glänzen mal wieder mit Halbwissen...

    1. Die Web-DL Downloads welche iTunes als Quelle haben sind 1:1 Rips - das DRM wird mit "Requiem" entfernt.
    2. Selbst falls sie irgendwann ihr System grundlegend ändern sollten (diese Lücke lässt sich nicht einfach patchen - deshalb existiert sie ja auch seit Jahren) kann man mit ner "HD Fury" einfach das HDCP 2.2 umgehen und so mit einer passenden Capture Card selbst 4k Rips mit anständiger Qualität anfertigen.
    3. Sollte das so kommen wie geplant werden die Piraten in jedem Fall was zu lachen haben...

  15. Re: Piraten

    Autor: Oktavian 21.08.17 - 10:52

    > Die aktuelle Entwicklung kenne ich jetzt nicht. Aber als es noch DVDs bzw.
    > BlueRays waren, sind da dann eben welche verschwunden. Dauerhaft oder
    > zeitweise.

    Das ist immer noch eine der Hauptquellen für Leaks, Screener-DVDs/Bluerays. Diese werden vorab Journalisten oder Kritikern geschickt, oder für Verantwortliche im eigenen Studio erstellt.

  16. Re: Piraten

    Autor: John2k 21.08.17 - 11:28

    devilsown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele hier glänzen mal wieder mit Halbwissen...
    > 3. Sollte das so kommen wie geplant werden die Piraten in jedem Fall was zu
    > lachen haben...


    Oder es kommt nicht so, weil sich der Aufwand reduziert legal etwas zu bekommen.

  17. Re: Piraten

    Autor: devilsown 21.08.17 - 11:30

    Bei den angedachten Preisen wird es immer Piraterie geben, zumal sie ja auch daran verdienen...

  18. Re: Piraten

    Autor: Niaxa 21.08.17 - 11:34

    Klar... weil es ja auch so schwer war bisher ^^. Das gäbe es selbst dann noch, wenn alle Milionäre wären.

  19. Re: Piraten

    Autor: buuii 21.08.17 - 11:42

    Ich denke auch nicht das bei den meisten Filmen das an der "Szene" nicht großartig was ändert. Es gibt doch heute schon von fast allen Filmen BD Rips etc. nach oder vor dem Kino Release... klar es kommt eine neue Quelle dazu, aber ich glaube nicht das die Anzahl der Raubmordkopien dadurch ansteigen wird.
    Ist doch wie bei allen anderen on demand Medien, es wird nicht primär genutzt weil es so günstig ist, z.B. ne Serie Streamen ist nicht günstiger als sie sich auf DVD/BD zu kaufen, sondern weil es bequem und einfach ist und die meisten Leute sich freuen nicht in den Laden gehen zu müssen etc. und auch keinen Bock haben sich was zu raubmordkopieren (oder einfach keine Ahnung haben wie es geht)

  20. Re: Piraten

    Autor: John2k 21.08.17 - 11:51

    devilsown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei den angedachten Preisen wird es immer Piraterie geben, zumal sie ja
    > auch daran verdienen...


    Ja, für den Azubi-Single ist es natürlich unbezahlbar, der wird auch weiter saugen. Für andere Zielgruppen ist es aber sinnvoller 50¤ auszugeben, weil sie dadurch sogar gegenüber normalem Kino Geld sparen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Kassel
  2. Consors Finanz, München, Duisburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Chemnitz, Zwickau, Dresden
  4. accantec consulting ag, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 699€ statt 1.300€
  2. 389€
  3. 29,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt (Vergleichspreis ca. 50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  1. Apple: Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2
    Apple
    Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2

    Für iPhone, iPad und Mac: Xcode 9 bringt einen überarbeiteten Editor, der schneller und übersichtlicher sein soll. Außerdem können Entwickler ihre Apps mit maschinellen Lernmodellen und Metal 2 entwickeln - damit Apps für die neuen Apple-Geräte auch möglichst schnell kommen.

  2. Messenger: Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
    Messenger
    Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

    Bald sollen Nutzer einen eigenen Wire-Server betreiben können, der auch mit dem Rest des Netzwerks kommunizieren kann. Bis es so weit ist, müssen noch ein paar Abhängigkeiten geändert werden. Der Code selbst steht aber ab sofort unter freier Lizenz.

  3. Smart Glass: Amazon plant Alexa-Brille
    Smart Glass
    Amazon plant Alexa-Brille

    Eine erste Alexa-Brille könnte noch in diesem Jahr vorgestellt werden. Das Amazon-Konzept unterscheidet sich dabei grundlegend von dem Ansatz der Google Glass. Zudem ist eine Smart-Home-Kamera bei Amazon in der Mache.


  1. 11:17

  2. 11:02

  3. 10:47

  4. 10:32

  5. 10:18

  6. 09:55

  7. 08:45

  8. 08:32