Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Holodeck-Hackathon: Endlich Platz für…

Wie funktioniert Kollisionsabfrage?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie funktioniert Kollisionsabfrage?

    Autor: mnementh 11.07.16 - 14:23

    Bei Holopac frage ich mich: kann ich durch die Wände laufen um den Geistern zu entgehen? Immerhin sind die Wände nicht wirklich da.

  2. Re: Wie funktioniert Kollisionsabfrage?

    Autor: funnyUserName 11.07.16 - 14:30

    Im Spiel sind sie ja da. Du bewegst doch nur einen virtuellen Charakter. Wenn diese gegen eine Wand läuft bleibt er vermutlich stehen während du in der realen Welt weiterläufst.

  3. Gibt keine Kollision in Roomscale VR

    Autor: Achranon 11.07.16 - 15:02

    Ist auch bei diversen Vive Spielen ein Thema, man kann nicht verhindern das der User seinen Kopf durch Wände steckt, den Kopf an der Wand zu clippen ist auch keine Lösung, verursacht Motion Sickness.

    > Im Spiel sind sie ja da. Du bewegst doch nur einen virtuellen Charakter.
    > Wenn diese gegen eine Wand läuft bleibt er vermutlich stehen während du in
    > der realen Welt weiterläufst.

    Die Lösung wäre viel einfacher, wenn du eine Wand berührst stirbst du entweder oder das Spiel geht in eine Art Pause Modus wo es dir anzeigt wohin du wieder zurück laufen mußt damit es weitergeht.

  4. Re: Gibt keine Kollision in Roomscale VR

    Autor: mnementh 11.07.16 - 15:07

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist auch bei diversen Vive Spielen ein Thema, man kann nicht verhindern das
    > der User seinen Kopf durch Wände steckt, den Kopf an der Wand zu clippen
    > ist auch keine Lösung, verursacht Motion Sickness.
    >
    > > Im Spiel sind sie ja da. Du bewegst doch nur einen virtuellen Charakter.
    > > Wenn diese gegen eine Wand läuft bleibt er vermutlich stehen während du
    > in
    > > der realen Welt weiterläufst.
    >
    > Die Lösung wäre viel einfacher, wenn du eine Wand berührst stirbst du
    > entweder oder das Spiel geht in eine Art Pause Modus wo es dir anzeigt
    > wohin du wieder zurück laufen mußt damit es weitergeht.

    Tatsächlich sterben im Spiel wäre eine Lösung. Du bist in einem unendlichem schwarzen Raum wo Deine Bewegungen irrelevant sind.

    Hat aber den Nachteil, dass man verhindern muss dass das zu leicht passiert, ohne physische Barrieren kann man beim Abkürzen um Ecken mal schnell 'drin' sein.

    Pausemodus unterbricht das Spielerlebnis und ist im Multiplayer unpraktikabel.

  5. Re: Wie funktioniert Kollisionsabfrage?

    Autor: Icestorm 11.07.16 - 15:26

    Wenns ein Single Player-Spiel ist, das Spiel pausieren lassen, und egal wie weit du gehts, Du bist in einem nichtdefinierten Raum, aus dem Du mit Pfeilen zu dem Punkt geleitet wirst, wo Du das Raster verlassen hast.

  6. Re: Gibt keine Kollision in Roomscale VR

    Autor: Dukfaar 11.07.16 - 16:08

    Oder ganz einfach: wenn der Spieler meint, das die Wand für ihn nicht existiert, dann existiert sie eben auch für den Geist nicht mehr. Das ändert zwar irgendwie das ganze Spielprinzip, aber der Spieler hat's ja so gewollt :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WERTGARANTIE Group, Hannover
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. PSI Logistics GmbH, Dortmund, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 14,99€
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  2. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  3. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

  1. Politische Werbung: Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden
    Politische Werbung
    Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden

    Die großen IT-Konzerne haben mehr Transparenz bei politischer Werbung versprochen. Nach Facebook zeigt nun auch Google die Herkunft der Anzeigen. Der beste Kunde ist nicht gerade ein Freund des Silicon Valleys.

  2. Bundesnetzagentur: Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz
    Bundesnetzagentur
    Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz

    National Roaming scheitert wohl an der Bundesnetzagentur. Diese hat schwerwiegende rechtliche Bedenken, weil es keine beträchtliche Marktmacht der Betreiber gebe.

  3. Contracts: Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
    Contracts
    Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt

    Die Community und die Entwickler selbst waren mit der offenen Welt in Sniper Ghost Warrior 3 nicht ganz zufrieden, in der Fortsetzung Contracts wird nun alles kompakter. Spieler sind darin als Söldner mit dem Scharfschützengewehr in Sibirien unterwegs.


  1. 17:42

  2. 17:29

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 16:09

  6. 15:50

  7. 15:16

  8. 15:00