1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Holodeck-Hackathon: Endlich Platz für…

Wie funktioniert Kollisionsabfrage?

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie funktioniert Kollisionsabfrage?

    Autor: mnementh 11.07.16 - 14:23

    Bei Holopac frage ich mich: kann ich durch die Wände laufen um den Geistern zu entgehen? Immerhin sind die Wände nicht wirklich da.

  2. Re: Wie funktioniert Kollisionsabfrage?

    Autor: funnyUserName 11.07.16 - 14:30

    Im Spiel sind sie ja da. Du bewegst doch nur einen virtuellen Charakter. Wenn diese gegen eine Wand läuft bleibt er vermutlich stehen während du in der realen Welt weiterläufst.

  3. Gibt keine Kollision in Roomscale VR

    Autor: Achranon 11.07.16 - 15:02

    Ist auch bei diversen Vive Spielen ein Thema, man kann nicht verhindern das der User seinen Kopf durch Wände steckt, den Kopf an der Wand zu clippen ist auch keine Lösung, verursacht Motion Sickness.

    > Im Spiel sind sie ja da. Du bewegst doch nur einen virtuellen Charakter.
    > Wenn diese gegen eine Wand läuft bleibt er vermutlich stehen während du in
    > der realen Welt weiterläufst.

    Die Lösung wäre viel einfacher, wenn du eine Wand berührst stirbst du entweder oder das Spiel geht in eine Art Pause Modus wo es dir anzeigt wohin du wieder zurück laufen mußt damit es weitergeht.

  4. Re: Gibt keine Kollision in Roomscale VR

    Autor: mnementh 11.07.16 - 15:07

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist auch bei diversen Vive Spielen ein Thema, man kann nicht verhindern das
    > der User seinen Kopf durch Wände steckt, den Kopf an der Wand zu clippen
    > ist auch keine Lösung, verursacht Motion Sickness.
    >
    > > Im Spiel sind sie ja da. Du bewegst doch nur einen virtuellen Charakter.
    > > Wenn diese gegen eine Wand läuft bleibt er vermutlich stehen während du
    > in
    > > der realen Welt weiterläufst.
    >
    > Die Lösung wäre viel einfacher, wenn du eine Wand berührst stirbst du
    > entweder oder das Spiel geht in eine Art Pause Modus wo es dir anzeigt
    > wohin du wieder zurück laufen mußt damit es weitergeht.

    Tatsächlich sterben im Spiel wäre eine Lösung. Du bist in einem unendlichem schwarzen Raum wo Deine Bewegungen irrelevant sind.

    Hat aber den Nachteil, dass man verhindern muss dass das zu leicht passiert, ohne physische Barrieren kann man beim Abkürzen um Ecken mal schnell 'drin' sein.

    Pausemodus unterbricht das Spielerlebnis und ist im Multiplayer unpraktikabel.

  5. Re: Wie funktioniert Kollisionsabfrage?

    Autor: Icestorm 11.07.16 - 15:26

    Wenns ein Single Player-Spiel ist, das Spiel pausieren lassen, und egal wie weit du gehts, Du bist in einem nichtdefinierten Raum, aus dem Du mit Pfeilen zu dem Punkt geleitet wirst, wo Du das Raster verlassen hast.

  6. Re: Gibt keine Kollision in Roomscale VR

    Autor: Dukfaar 11.07.16 - 16:08

    Oder ganz einfach: wenn der Spieler meint, das die Wand für ihn nicht existiert, dann existiert sie eben auch für den Geist nicht mehr. Das ändert zwar irgendwie das ganze Spielprinzip, aber der Spieler hat's ja so gewollt :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Düsseldorf, Dortmund
  2. Universität Passau, Passau
  3. [bu:st] GmbH, München
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,90€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. 159,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 196,41€)
  3. (u. a. Kopfhörer, Watches und TVs von Samsung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Star auf Disney+: Erstmal sollten Fehler korrigiert werden
    Star auf Disney+
    Erstmal sollten Fehler korrigiert werden

    Statt zunächst Fehler zu beheben, bringt Disney+ lieber neue Inhalte - und damit auch neue Fehler.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

    1. Disney+ Zwei Star-Wars- und fünf Marvel-Serien kommen 2021
    2. Neue Profile von Disney+ im Hands-on Gelungener PIN-Schutz und alte Fehler
    3. Netflix-Konkurrenz Disney+ noch zum günstigeren Abopreis zu bekommen

    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera