Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Holodeck-Hackathon: Endlich Platz für…

Wird wohl nur eine Frage der Zeit sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird wohl nur eine Frage der Zeit sein

    Autor: Achranon 11.07.16 - 13:36

    Bis der erste VR Freizeitpark eröffnet. Laserdrome und Achterbahn gibts ja schon mit VR, aber VR bietet ja weitaus mehr. Diese Pacman Idee stelle ich mir schon sehr lustig vor.

    Evtl. bekommt mans noch hin daß das Gear VR Bewegung ohne externe Kameras die Positonen erkennen kann und vielleicht auch noch direkt 2 VR Controller mit der gleichen Technik

    Eigentlich müßte es technisch möglich sein, Microsofts Hololens kann ja auch die Position ohne externe Sensore bestimmen.

    Tja, und dann kommt vermutlich Pokemon GO in VR und die Anzahl Verkehrsunfälle steigt um Faktor 1000 ;)

  2. Re: Wird wohl nur eine Frage der Zeit sein

    Autor: GeroflterCopter 11.07.16 - 14:04

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis der erste VR Freizeitpark eröffnet. Laserdrome und Achterbahn gibts ja
    > schon mit VR, aber VR bietet ja weitaus mehr. Diese Pacman Idee stelle ich
    > mir schon sehr lustig vor.
    >
    > Evtl. bekommt mans noch hin daß das Gear VR Bewegung ohne externe Kameras
    > die Positonen erkennen kann und vielleicht auch noch direkt 2 VR Controller
    > mit der gleichen Technik
    >
    > Eigentlich müßte es technisch möglich sein, Microsofts Hololens kann ja
    > auch die Position ohne externe Sensore bestimmen.
    >
    > Tja, und dann kommt vermutlich Pokemon GO in VR und die Anzahl
    > Verkehrsunfälle steigt um Faktor 1000 ;)

    ;-) Ich glaube dann würde es sogar weniger Unfälle geben - man hat ja die Augen auf der Straße und muss nicht immer runter aufs Handy schauen.

  3. Re: Wird wohl nur eine Frage der Zeit sein

    Autor: Blublu 11.07.16 - 22:05

    "Eigentlich müßte es technisch möglich sein, Microsofts Hololens kann ja auch die Position ohne externe Sensore bestimmen. "

    Kann sie das?

    Man versucht das bei der GearVR schon. Oculus hat nur das Problem, das das den Akku des Handys in 10 Minuten leersaugt oder Gefahr besteht, das das Handy in Flammen aufgeht.

    Google behauptet, die haben ein StartUp gekauft, die einen Chip entwickelt hatten, der auf Inside-Out Tracking optimiert ist (ähnlich wie FPUs oder Physik-Chips in modernen Grafikkarten usw). Von den Chip verspricht man sich offenbar, so etwas mit Handies zu schaffen ohne das sie explodieren oder in 10 Minuten alle sind.

    wusste nicht, das Microsoft das mit der Hololens auch schon gelöst bekommen hat.

    Schade das wir noch keine Computer mit reversibler Logik (sogenannte "Kalte Computer") haben. (Laut Kurzweil verbraucht so ein Gerät 10 Milliarden mal weniger Energie beim rechnen wie unsere Computer mit irreversibler Logik heute.

    Er spinnt sich zB den "Ultimativen Laptop" zusammen. Ein Gerät mit 1kg Gewicht, das so schnell rechnet, das es eine "Starke KI" betreiben kann, die alle Gedankengänge, aller Menschen, die in den letzten 30.000 Jahren gelegt haben, in 1 Sekunde denken kann. Und keinen Temperaturanstieg verzeichnet. Nanotechnologie mit reversibler Logik soll so etwas möglich machen.

    Hoffentlich hilft uns so etwas beim zocken (oder löst alle Probleme für uns, wie Klimawandel, Energieknappheit usw) und legt nicht in Wirklichkeit eine Waffe auf uns an. So einen Terminator manövriert man nicht einfach so aus wie im Film. Ale Gedanken aller Menschen der letzten 30.000 Jahre.... PRO SEKUNDE . egal was Du planst, diese Möglichkeit ist ihm bekannt. ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg
  4. d.velop AG, Gescher, Bocholt, Münster, Sulzbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
    BVG
    Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

    Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

  2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
    Europäischer Gerichtshof
    Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

  3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


  1. 19:03

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:48