1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Horizon Worlds: Sexuelle…

An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


  1. An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: Fotobar 17.12.21 - 10:31

    An alle die das hier verharmlosen: Habt ihr jemals viel Zeit in einem öffentlichen VR-Room verbracht? Seid ihr überhaupt qualifiziert genug, um das Problem wirklich objektiv beurteilen zu können oder beurteilt ihr hier ein Medium, zu dem ihr kaum Berührungspunkte gehabt habt?

    Ich habe mittlerweile viel Zeit in Apps wie Bigscreen und Spatial verbracht. In den öffentlichen Räumen von Bigscreen sind tatsächlich auch viele perverse unterwegs. Incl. anzüglicher Gesten und Voice Chat. Dahinter sitzen dann teilweise irgendwelche alten Säcke die sich gegenseitig versaute Sachen erzählen und abszöne Gesten und Anspielungen machen. Soweit ist das nicht schlimm, wenn man unter erwachsenen ist.

    Nun ist es aber so, dass auch Kinder und jugendliche Zugang zu diesen Apps haben, in Bigscreen hört man auch viele Stimmen von Kindern sprechen. Jetzt malt euch mal aus, was dies im Sinne der Pädophelie bedeuten würde!

    Muss ich euch an Knuddels, Schüler-VZ und co. erinnern oder seid ihr selbstständig in der Lage, aus der Vergangenheit zu lernen und zu begreifen, dass solche perversen im Social Media keine Narrenfreiheit haben dürfen?

    Es geht hier um eine virtuelle Welt, die die reale wiederspiegeln soll. Würdet ihr in eurem Büro auch anderen an den Ar*** fassen und ner Kollegin nen Penis vor die Nase malen? Ja, es ist nur vietuell. Wenn obszöne, virtuelle Medien Narrenfreiheut bedeuten: Warum darf ich dann keine Dicpics ungefragt über WhatsApp versenden?

    Ja, die betroffene bauscht das Thema auf und es ist wahrhaftig Clickbait. Aber es beschreibt ein Szenario, was uns zukünftig ein sehr großes und ernstzunehmendes Problem bereiten wird. Vielleicht lernen wir aus der Vergangenheit und ersticken dieses Problem im Keim, bevor wir hinterher alle wieder ganz verwundert tun, als hätten wir das Problem nicht kommen sehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.21 10:35 durch Fotobar.

  2. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: ElMario 17.12.21 - 10:35

    Sehr guter Beitrag, aber...

    Vorsicht, gleich kommen die durch das Internet abgehärteten IT-Profis, die dir erzählen werden, das du mega empfindlich bist und keinen virtuellen Spaß verstehst.

    Damit ist für viele das Thema gegessen. (Virtulle) Erniedrigung, (Virtuelle) Dominanz im Chat und (virtuelle) abwertende Gesten, das wird noch "ganz groß werden".

    Ich sehe dann immer besonders diejenigen IT-Profis vor mir, die sich extra laut darüber aufregen, das sie im Spiel mal wieder ge-tebaggt wurden...ist doch nur Spaß. ;D

  3. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: peterbruells 17.12.21 - 10:46

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr guter Beitrag, aber...
    >
    > Vorsicht, gleich kommen die durch das Internet abgehärteten IT-Profis, die
    > dir erzählen werden, das du mega empfindlich bist und keinen virtuellen
    > Spaß verstehst.

    … und selbstverständlich mit Pseudonym unterwegs sind. Da ist Härte und Kontroverses viel leichter zu vertreten.

  4. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: AllDayPiano 17.12.21 - 10:51

    Im Unterschied zur Realität aber gibt es hier keinerlei körperlichen Vorteil für den "Angreifer". Und auch keinen Emotionalen. Das sind wildfremde Menschen und ein einfaches: "Hey du kleiner Sch*****utscher - lass Deine clamydien-verseuchten W***griffel einfach bei Dir." reicht. Und falls nicht, hat man auch die Möglichkeit, den Raum zu verlassen. Oder - konsequenter - dem Anderen so sehr auf den Sack gehen, bis er die Biege macht.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  5. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: ElMario 17.12.21 - 10:51

    peterbruells schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ElMario schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehr guter Beitrag, aber...
    > >
    > > Vorsicht, gleich kommen die durch das Internet abgehärteten IT-Profis,
    > die
    > > dir erzählen werden, das du mega empfindlich bist und keinen virtuellen
    > > Spaß verstehst.
    >
    > … und selbstverständlich mit Pseudonym unterwegs sind. Da ist Härte
    > und Kontroverses viel leichter zu vertreten.


    Stimmt, ist halt gefährlicher geworden, mit seinem "Klarnamen" im Internet seine, sagen wir mal, "Meinung" kund zu tun.

    Viele hier, mich eingschlossen, würden vermutlich wesentlich höflicher und zurückhaltender auftreten, wenn über jedem Post Ihr Ausweis als JPG zu sehen sein würde.

    Vielleicht wären sie dann auch gar nicht hier...

  6. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: foobarJim 17.12.21 - 10:53

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es geht hier um eine virtuelle Welt, die die reale wiederspiegeln soll.

    Das haben wohl so einige noch nicht verstanden. Es ist das selbe, warum Diskussion in Foren völlig anders ablaufen als im Real-Life. Manche meinen, wenn sie sich anonym hinter ihrem Bildschirm verstecken, könnten sie die Sau raus lassen und denken, sämtliche sozialen Gepflogenheiten würden nicht mehr zählen.

  7. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: ElMario 17.12.21 - 10:54

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Unterschied zur Realität aber gibt es hier keinerlei körperlichen
    > Vorteil für den "Angreifer". Und auch keinen Emotionalen. Das sind
    > wildfremde Menschen und ein einfaches: "Hey du kleiner Sch*****utscher -
    > lass Deine clamydien-verseuchten W***griffel einfach bei Dir." reicht. Und
    > falls nicht, hat man auch die Möglichkeit, den Raum zu verlassen. Oder -
    > konsequenter - dem Anderen so sehr auf den Sack gehen, bis er die Biege
    > macht.


    Nicht jeder kann sich so "gewählt" ausdrücken und verfällt dadurch oft noch schneller in die Opferrolle.

    Und nicht jeder will seine Gaming Zeit damit verschwnden, einem, sagen wir mal "Störenfried", so lange "auf den Sack zu gehen" bis er verschwindet. Mag hier und da funktionieren, aber deswegen bin ich sicher nicht in das Spiel hineingegangen...

  8. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: liticec189 17.12.21 - 10:58

    Finde Verharmlosung auch falsch und schlimm.
    Finde auch die Taten Schlimm und das gegen diese Vorgegangen werden sollte, egal wo sie passieren: egal ob im Cafe, Nachts auf der Straße, bei Twitter oder im VR.

    Finde aber trotzdem das man die Ursache richtig einordnen muss. Da treffen immernoch echte Menschen aufeinander, die irgendwo hocken. Echte Menschen sind manchmal perverse Arschlöcher. Das Medium kann nix dafür, das es die gibt und es ist auch nicht verwunderlich, wenn sie auch in Medium/App/Website XYZ auftauchen. Das Medium kann sich nur vorwerfen lassen, wenn es das ignorieren würde.

    Fänds also komisch wenn man nun zum Beispiel bei jeder neuen Website / App mit Kommunikation / sozialen Aspekten mal nen Beitrag machen würde, dass da nun auch jemend sexuel belästigt hat. Was andres ists natürlich wenn das oft passiert und den Betreibern das egal ist. Dafür muss man aber leider erstmal auch ne Reaktion abwarten

  9. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: koki 17.12.21 - 11:01

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Es geht hier um eine virtuelle Welt, die die reale wiederspiegeln soll

    Nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein.


    Das Internet wird nie die Realität wiederspiegeln. Das Problem mit dem "heutigen" Internet ist, dass man einfach nur bemüht war soviele Leute wie möglich dort drauf zu jagen, den Leuten vorher zu erklären was das Internet ist und was man beachten sollte, passierte dann nicht mehr.

    Es gibt so gewisse Leitlinien, denen man vor 30 Jahren folgen sollte und das auch heute und auch in der Zukunft im Internet machen sollte:
    - Nehme keine Diskussion im Internet ernst
    - Das Internet ist ein Spielplatz
    - Gebe, wenn nicht wirklich!!! nötig, keine persönlichen Informationen preis

    Einfach beherzigen und das Internet wird auf einmal ein weniger depressiver Ort.

  10. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: Fotobar 17.12.21 - 11:02

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > wildfremde Menschen und ein einfaches: "Hey du kleiner Sch*****utscher -
    > lass Deine clamydien-verseuchten W***griffel einfach bei Dir." reicht. Und
    > falls nicht, hat man auch die Möglichkeit, den Raum zu verlassen. Oder -
    > konsequenter - dem Anderen so sehr auf den Sack gehen, bis er die Biege
    > macht.

    Klar. Warum machen wir in der realen Welt denn etwas gegen Sexismus und Handgreiflichkeiten auf der Sraße. Die betroffenen Frauen und Kinder sollen doch einfach weggehen, die Straßenseite wechseln oder mich beschimpfen, wenn ich sie belästige. Voll normal. Problem gelöst. Wenn Pädos auf Spielplätzen unterwegs sind sollen die Kinder auch einfach weggehen.

    Du löst die Probleme einfach am besten!

  11. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: Test_The_Rest 17.12.21 - 11:05

    Das Internet muß man nicht nutzen, um zu leben.
    Und soziale Medien, Virtuelle Räume und Spiele erst recht nicht.
    Die Realität schon.

    Ich gehe auch nicht mit einer Bandidoskutte in eine Hells Angels Kneipe und beschwere mich dann, daß ich eine auf's Maul bekomme.

    Ich halte mich in den Bereichen auf, die ich überblicken kann und mit deren Gepflogenheiten ich dealen kann.

    Ganz einfach.

  12. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: Fotobar 17.12.21 - 11:07

    koki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein,
    > nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein,
    > nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein,
    > nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein,
    > nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein,
    > nein, nein, nein, nein, nein.
    >
    > Das Internet wird nie die Realität wiederspiegeln. Das Problem mit dem
    > "heutigen" Internet ist, dass man einfach nur bemüht war soviele Leute wie
    > möglich dort drauf zu jagen, den Leuten vorher zu erklären was das Internet
    > ist und was man beachten sollte, passierte dann nicht mehr.
    >
    > Es gibt so gewisse Leitlinien, denen man vor 30 Jahren folgen sollte und
    > das auch heute und auch in der Zukunft im Internet machen sollte:
    > - Nehme keine Diskussion im Internet ernst
    > - Das Internet ist ein Spielplatz
    > - Gebe, wenn nicht wirklich!!! nötig, keine persönlichen Informationen
    > preis
    >
    > Einfach beherzigen und das Internet wird auf einmal ein weniger depressiver
    > Ort.

    Das ist ganz allein DEIN Grundgedanke über das Internet und wie es dir beigebracht wurde. Es ist aber NICHT der Grundgedanke des Metaverse. Bitte vergleiche nicht deine antiquitierten Ansichten von vor 30 Jahren mit der modernen Welt. Andernfalls können wir uns wie im Mittelalter benehmen und (Achtung, sarkastischer Vergleich folgend) "die Frauen haben sich gefälligst zu bücken, wenn sie sollen" (Achtung, sarkastischer Vergleich ende). Solche antiquitierten Ansichten kannst du nicht durch Jahrzehnte mitnehmen, sonst würden wir noch so denken wie im Mittelalter.

  13. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: koki 17.12.21 - 11:18

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > koki schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein,
    > > nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein,
    > > nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein,
    > > nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein,
    > > nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein,
    > > nein, nein, nein, nein, nein.
    > >
    > >
    > > Das Internet wird nie die Realität wiederspiegeln. Das Problem mit dem
    > > "heutigen" Internet ist, dass man einfach nur bemüht war soviele Leute
    > wie
    > > möglich dort drauf zu jagen, den Leuten vorher zu erklären was das
    > Internet
    > > ist und was man beachten sollte, passierte dann nicht mehr.
    > >
    > > Es gibt so gewisse Leitlinien, denen man vor 30 Jahren folgen sollte und
    > > das auch heute und auch in der Zukunft im Internet machen sollte:
    > > - Nehme keine Diskussion im Internet ernst
    > > - Das Internet ist ein Spielplatz
    > > - Gebe, wenn nicht wirklich!!! nötig, keine persönlichen Informationen
    > > preis
    > >
    > > Einfach beherzigen und das Internet wird auf einmal ein weniger
    > depressiver
    > > Ort.
    >
    > Das ist ganz allein DEIN Grundgedanke über das Internet und wie es dir
    > beigebracht wurde. Es ist aber NICHT der Grundgedanke des Metaverse. Bitte
    > vergleiche nicht deine antiquitierten Ansichten von vor 30 Jahren mit der
    > modernen Welt. Andernfalls können wir uns wie im Mittelalter benehmen und
    > (Achtung, sarkastischer Vergleich folgend) "die Frauen haben sich
    > gefälligst zu bücken, wenn sie sollen" (Achtung, sarkastischer Vergleich
    > ende). Solche antiquitierten Ansichten kannst du nicht durch Jahrzehnte
    > mitnehmen, sonst würden wir noch so denken wie im Mittelalter.

    Das Metaverse nutzt als Nutzergruppe immer noch die Internet-Nutzer. Diese Ansichten sind nicht antiquitiert, glaub mir.

    Dieses "Das Internet ist eine ernst zunehmende Plattform und alles was dort steht sollte man für bare Münze nehmen" Getue ist doch nur dafür da um noch mehr Leute in das Medium einzulullen. Warum? Ist halt ein riesiger Markt, dort gibt es viel Geld zu machen.

    Das Internet ist aber nicht sicher, irgendwie ist doch jeder zu einem gewissen Maße anonym, die Diskussion die man ggf. führt ist in dem meißten Fällen dazu verdammt eine Kotwerf-Schlacht zu werden. Der einzige Weg um das Internet vollkommen sicher zu machen, ist eine Totalüberwachung der Menschen, willst du das wirklich? Nur damit Firmen jedes Jahr mehr Umsatz machen können? Ich will das nicht und ich würde mir echt wünschen das Leute das mal mitkriegen würden, wir steuern hier auf eine Klippe zu und haben einen Ziegelstein auf dem Gaspedal.

  14. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: Fotobar 17.12.21 - 11:24

    koki schrieb:

    > Das Metaverse nutzt als Nutzergruppe immer noch die Internet-Nutzer. Diese
    > Ansichten sind nicht antiquitiert, glaub mir.
    >
    > Dieses "Das Internet ist eine ernst zunehmende Plattform und alles was dort
    > steht sollte man für bare Münze nehmen" Getue ist doch nur dafür da um noch
    > mehr Leute in das Medium einzulullen. Warum? Ist halt ein riesiger Markt,
    > dort gibt es viel Geld zu machen.
    >
    > Das Internet ist aber nicht sicher, irgendwie ist doch jeder zu einem
    > gewissen Maße anonym, die Diskussion die man ggf. führt ist in dem meißten
    > Fällen dazu verdammt eine Kotwerf-Schlacht zu werden. Der einzige Weg um
    > das Internet vollkommen sicher zu machen, ist eine Totalüberwachung der
    > Menschen, willst du das wirklich? Nur damit Firmen jedes Jahr mehr Umsatz
    > machen können? Ich will das nicht und ich würde mir echt wünschen das Leute
    > das mal mitkriegen würden, wir steuern hier auf eine Klippe zu und haben
    > einen Ziegelstein auf dem Gaspedal.

    Mag sein, dass das Internet für Dich keine große Relevanz hat, für andere aber schon. DU siehst den Sinn dessen vielleicht nicht so sehr, andere aber schon. Verkaufe uns deine Meinung bitte nicht als "die eine, sinnvolle Regel". Nur, weil man im Internet pseudo-anonym ist, heißt das nicht, dass es keine Benimmregeln und Etiquette gibt.

  15. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: Extrawurst 17.12.21 - 11:27

    Die Blockfunktion führt diese Art der Argumentation ad absurdum.

    Im echten Leben kann ich niemanden blockieren, in der virtuellen Welt schon.
    Ebenso kann man in der virtuellen Welt Leute bannen. Auch das macht sich im echten Leben schwer.

    Und mal davon abgesehen:
    Ich dachte eigentlich, dass wir es nach der unsäglichen Killerspieldebatte in den 90ern und frühen 2000ern überwunden hätten, Virtuelles mit Realem zu vermischen.

    Wer das im Jahre 2021 immer noch nicht unterscheiden kann bzw alles virtuelle zu sehr persönlich an sich ran lässt, sollte vielleicht offline bleiben. Aber naja das kommt halt davon, wenn Eltern und Schulen keine vernünftige Medienkompetenz vermitteln (können).

  16. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: peterbruells 17.12.21 - 11:31

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Unterschied zur Realität aber gibt es hier keinerlei körperlichen
    > Vorteil für den "Angreifer". Und auch keinen Emotionalen. Das sind
    > wildfremde Menschen und ein einfaches: "Hey du kleiner Sch*****utscher -
    > lass Deine clamydien-verseuchten W***griffel einfach bei Dir." reicht.

    Nein, reicht eben nicht.

    > Und falls nicht, hat man auch die Möglichkeit, den Raum zu verlassen.

    Ah, wenn das Lebensmodell natürlich Unverbindlichkeit und Feigheit ist, dann geht das.

    > Oder -
    > konsequenter - dem Anderen so sehr auf den Sack gehen, bis er die Biege
    > macht.

    In der Realtität kommen die nächsten Incelsockenpuppen an, beziehungsweise ist Doxing zu befürchten.

  17. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: koki 17.12.21 - 11:37

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > koki schrieb:
    >
    > > Das Metaverse nutzt als Nutzergruppe immer noch die Internet-Nutzer.
    > Diese
    > > Ansichten sind nicht antiquitiert, glaub mir.
    > >
    > > Dieses "Das Internet ist eine ernst zunehmende Plattform und alles was
    > dort
    > > steht sollte man für bare Münze nehmen" Getue ist doch nur dafür da um
    > noch
    > > mehr Leute in das Medium einzulullen. Warum? Ist halt ein riesiger
    > Markt,
    > > dort gibt es viel Geld zu machen.
    > >
    > > Das Internet ist aber nicht sicher, irgendwie ist doch jeder zu einem
    > > gewissen Maße anonym, die Diskussion die man ggf. führt ist in dem
    > meißten
    > > Fällen dazu verdammt eine Kotwerf-Schlacht zu werden. Der einzige Weg um
    > > das Internet vollkommen sicher zu machen, ist eine Totalüberwachung der
    > > Menschen, willst du das wirklich? Nur damit Firmen jedes Jahr mehr
    > Umsatz
    > > machen können? Ich will das nicht und ich würde mir echt wünschen das
    > Leute
    > > das mal mitkriegen würden, wir steuern hier auf eine Klippe zu und haben
    > > einen Ziegelstein auf dem Gaspedal.
    >
    > Mag sein, dass das Internet für Dich keine große Relevanz hat, für andere
    > aber schon. DU siehst den Sinn dessen vielleicht nicht so sehr, andere aber
    > schon. Verkaufe uns deine Meinung bitte nicht als "die eine, sinnvolle
    > Regel". Nur, weil man im Internet pseudo-anonym ist, heißt das nicht, dass
    > es keine Benimmregeln und Etiquette gibt.


    Das Internet hat schon für mich eine große Relevanz, letztendlich ist es die Grundlage für meinen Beruf, haha.

    Zum letzten Satz, ja da stimme ich dir voll und ganz zu und ich selbst verhalte mich zu 99% auch so. Dennoch sind im Internet viel zu viele Akteure unterwegs die das (noch) nicht wissen. Höflichkeit und Respekt sind Tugenden die in unserer nicht-Internet Gesellschaft schon gut am vermodern sind, wieso sollte das im Internet anders sein? Meine "Regeln" sind Leitlinien mit denen man einfach ruhiger im Internet unterwegs sein kann, wenn man das nicht will, dann soll man sich aber bitte auch nicht beschweren.

  18. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: gan 17.12.21 - 11:39

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar. Warum machen wir in der realen Welt denn etwas gegen Sexismus und
    > Handgreiflichkeiten auf der Sraße. Die betroffenen Frauen und Kinder sollen
    > doch einfach weggehen, die Straßenseite wechseln oder mich beschimpfen,
    > wenn ich sie belästige. Voll normal. Problem gelöst. Wenn Pädos auf
    > Spielplätzen unterwegs sind sollen die Kinder auch einfach weggehen.

    Warum verfasst Du sexistische Kommentare? Bist Du etwa für Sexismus?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.21 11:39 durch gan.

  19. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: dbettac 17.12.21 - 11:41

    Es bleibt ein virtueller Raum. Mit Avataren anstelle von Personen. Die jederzeit den Raum verlassen können.

    Mal ehrlich, unsere Gesellschaft hat so viele echte Probleme. Es hilft ganz sicher nicht bei der Lösung, sich virtuelle dazu zu denken.

  20. Re: An alle die das hier verharmlosen: Den meisten fehlt die Qualifikation um das beurteilen zu können

    Autor: gan 17.12.21 - 11:44

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun ist es aber so, dass auch Kinder und jugendliche Zugang zu diesen Apps
    > haben, in Bigscreen hört man auch viele Stimmen von Kindern sprechen. Jetzt
    > malt euch mal aus, was dies im Sinne der Pädophelie bedeuten würde!

    Also wäre die Lösung des Problems, das Mindestalter auf 18 anzuheben?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (w/m/d)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. Projektingenieur:in Medientechnik/IT Systeme
    Westdeutscher Rundfunk, Köln
  3. ERP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    Tauster GmbH, südlich von Stuttgart
  4. Automotive Software Entwickler (w/m/d)
    Schaeffler Engineering GmbH, Werdohl

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de