Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Howto: Goodbye Google? Suchmaschinen…

Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: dabbes 04.10.16 - 12:10

    Gewinnen wird bei 99.999% leider der Komfort (bei mir auch).

    Ich verwende manchmal auch Duck Duck Go, aber die meisten Suchen führe ich mit google aus, die Ergebnisse sind nunmal, für mich und meine suchen, leider besser.

  2. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: RandomCitizen 04.10.16 - 12:31

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gewinnen wird bei 99.999% leider der Komfort (bei mir auch).
    >
    > Ich verwende manchmal auch Duck Duck Go, aber die meisten Suchen führe ich
    > mit google aus, die Ergebnisse sind nunmal, für mich und meine suchen,
    > leider besser.

    Was die Suche angeht, gehöre Ich zu den anderen 0.001% ;)
    Ich verwende für 99% meiner Suchen Ecosia. Wenn ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden bin, hält mich nichts davon ab auf Google zurückgreifen.

  3. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: F4yt 04.10.16 - 13:49

    Soweit ich weiß verwendet Ecosia doch google als Datenlieferant.

    Ich bin derweil eigentlich nur noch auf Startpage unterwegs. Allerdings stört's mich schon irgendwie, dass sich alles dermaßen auf Google konzentriert.

  4. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: RandomCitizen 04.10.16 - 13:59

    F4yt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich weiß verwendet Ecosia doch google als Datenlieferant.

    Ich dachte dass Ecosia standartmäßig Bing verwendet und die Google-Suche nur als eine ungesponsorte Alternative verwendet werden kann?

  5. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: Milber 04.10.16 - 16:31

    RandomCitizen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gewinnen wird bei 99.999% leider der Komfort (bei mir auch).
    > >
    > > Ich verwende manchmal auch Duck Duck Go, aber die meisten Suchen führe
    > ich
    > > mit google aus, die Ergebnisse sind nunmal, für mich und meine suchen,
    > > leider besser.
    >
    > Was die Suche angeht, gehöre Ich zu den anderen 0.001% ;)
    > Ich verwende für 99% meiner Suchen Ecosia. Wenn ich mit dem Ergebnis nicht
    > zufrieden bin, hält mich nichts davon ab auf Google zurückgreifen.

    Das ist das Problem mit Euch "Spezialisten". Ihr habt keine Ahnung, deswegen benutzt Ihr eine Suchmaschine. Sonst wäre es ja nicht nötig. Dann seht Ihr aber nicht genau DAS Ergebnis das Ihr in Eurer grenzenlosen Ahnungslosigkeit sehen wollt und dann wird so lange die Suchmaschine gewechselt, die bei 1+1 ein Ergebnis von 3 bringt.
    Nö, Ihr habt einfach kein Ahnung, das ist das Problem.
    Ich würde Euch zu einer Suchmaschine aus den Scheuerschen Senegal empfehlen, nur dann ist man wirklich Fachmann. Da reicht es auch, dumm zu sein.

  6. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: igor37 04.10.16 - 17:11

    Komisch, ich nutze schon seit mehr als einem Jahr DuckDuckGo und bisher kann ich mich über die Suchergebnisse nicht beklagen.
    Die große Ausnahme ist Google Bilder, da habe ich noch keine Alternative gesehen die auch nur annähernd so gute Ergebnisse liefert.

    Vor allem gefallen mir bei DDG aber auch die vielen Kürzel, mit denen man schnell auf bestimmten Seiten suchen kann.

  7. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: RandomCitizen 04.10.16 - 17:21

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch, ich nutze schon seit mehr als einem Jahr DuckDuckGo und bisher
    > kann ich mich über die Suchergebnisse nicht beklagen.
    > Die große Ausnahme ist Google Bilder, da habe ich noch keine Alternative
    > gesehen die auch nur annähernd so gute Ergebnisse liefert.
    >
    > Vor allem gefallen mir bei DDG aber auch die vielen Kürzel, mit denen man
    > schnell auf bestimmten Seiten suchen kann.

    Benutzt Duck Duck Go nicht intern auch Google?

  8. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: SelfEsteem 04.10.16 - 17:21

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist das Problem mit Euch "Spezialisten". Ihr habt keine Ahnung,
    > deswegen benutzt Ihr eine Suchmaschine. Sonst wäre es ja nicht nötig. Dann
    > seht Ihr aber nicht genau DAS Ergebnis das Ihr in Eurer grenzenlosen
    > Ahnungslosigkeit sehen wollt und dann wird so lange die Suchmaschine
    > gewechselt, die bei 1+1 ein Ergebnis von 3 bringt.
    > Nö, Ihr habt einfach kein Ahnung, das ist das Problem.
    > Ich würde Euch zu einer Suchmaschine aus den Scheuerschen Senegal
    > empfehlen, nur dann ist man wirklich Fachmann. Da reicht es auch, dumm zu
    > sein.

    Gut getrollt, Loewe.

  9. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: SelfEsteem 04.10.16 - 17:25

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem gefallen mir bei DDG aber auch die vielen Kürzel, mit denen man
    > schnell auf bestimmten Seiten suchen kann.

    Das ist ein Feature, das ich nie geschnallt habe. Wieso laesst man sich von einer Suchmaschine (deren Seite vorher geladen werden will - wenn auch automatisch als Standardsuchmaschine im Browser) via Kuerzel auf eine andere Seite umleiten, wenn man das gleiche auch via Keyword in einem Bookmark haben? (zumindest gilt das fuer Chrome / Chromium und Firefox - kA wie es bei anderen browsern aussieht)

  10. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: css_profit 04.10.16 - 17:41

    F4yt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich weiß verwendet Ecosia doch google als Datenlieferant.
    >
    > Ich bin derweil eigentlich nur noch auf Startpage unterwegs. Allerdings
    > stört's mich schon irgendwie, dass sich alles dermaßen auf Google
    > konzentriert.

    Startpage liefert leider schlechtere Ergebnisse als Google.

  11. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: Mithrandir 04.10.16 - 17:41

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut getrollt, Loewe.

    Naja, gut... War schon ziemlich platt. Lächerlich, geradezu.

  12. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: SelfEsteem 04.10.16 - 17:51

    Mithrandir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, gut... War schon ziemlich platt. Lächerlich, geradezu.

    Schon. In meinem Kopf klang es auch viel abwertender, als ich es in Schriftform rueberbringen konnte ;)

  13. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: F4yt 05.10.16 - 09:07

    Objektiv "schlechter"? Ich hatte bisher eigentlich identische Ergebnisse... Zumindest bei stichprobenartigen Tests.

  14. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: Zeussi 05.10.16 - 09:52

    css_profit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > F4yt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Soweit ich weiß verwendet Ecosia doch google als Datenlieferant.
    > >
    > > Ich bin derweil eigentlich nur noch auf Startpage unterwegs. Allerdings
    > > stört's mich schon irgendwie, dass sich alles dermaßen auf Google
    > > konzentriert.
    >
    > Startpage liefert leider schlechtere Ergebnisse als Google.

    Startpage verwendet 1 zu 1 Google. Wenn Du dann "schlechtere" Ergebnisse bekommst dann nur, weil Google seine Suche nicht an Dein Benutzerprofil anpassen konnte. Aber gerade deswegen verwendet man ja Startpage anstatt Google :-)

  15. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: igor37 05.10.16 - 13:59

    RandomCitizen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Benutzt Duck Duck Go nicht intern auch Google?

    Ja, DDG nutzt einige andere Suchmaschinen, aber eben anonymisiert.

  16. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: igor37 05.10.16 - 14:02

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso laesst man sich von
    > einer Suchmaschine (deren Seite vorher geladen werden will - wenn auch
    > automatisch als Standardsuchmaschine im Browser) via Kuerzel auf eine
    > andere Seite umleiten, wenn man das gleiche auch via Keyword in einem
    > Bookmark haben? (zumindest gilt das fuer Chrome / Chromium und Firefox - kA
    > wie es bei anderen browsern aussieht)

    Man kann es eben gleich direkt in die Such-/Adressleiste eingeben und kommt sofort auf das Suchergebnis der entsprechenden Seite. Ist nicht signifikant schneller als auf ein Lesezeichen zu klicken, aber imho ein wenig komfortabler und es funktioniert auf allen Plattformen und in allen Browsern gleich.

  17. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: SelfEsteem 05.10.16 - 14:43

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann es eben gleich direkt in die Such-/Adressleiste eingeben und kommt
    > sofort auf das Suchergebnis der entsprechenden Seite. Ist nicht signifikant
    > schneller als auf ein Lesezeichen zu klicken, aber imho ein wenig
    > komfortabler und es funktioniert auf allen Plattformen und in allen
    > Browsern gleich.

    Wenn du in Firefox oder Chromium ein Keyword fuer einen Link definierst, dann musst du in der Adressleiste nurnoch das Keyword eingeben und der Browser ruft direkt die Seite auf. Klicken musst du da garnichts.

    Bequemer Weise laesst sich auch direkt ein Suchbegriff als Parameter definieren, sodass z.B. "yt Charts" direkt youtube mit der Suche nach "Charts" aufruft.

    Da das komplett Browserintern ablaeuft, ist es natuerlich auch deutlich schneller. Die Plattform-Unabhaengigkeit kann ich als Argument aber durchaus akzeptieren. Das stimmt - die DuckDuckGo kuerzel funktionieren von jedem Rechner aus, nicht nur beim eigenen.

  18. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: whitbread 09.10.16 - 06:30

    Ist doch ganz einfach: Google wird per statischem DNS-Eintrag oder im Proxy gesperrt und im Browser als Suchmaschine DDG oder Startpage eingestellt.

    Somit hat man vollen Komfort und Privatsphäre!

    Wenn man das Thema/Layout entsprechend anpasst, stimmt sogar der WAF.

  19. Re: Der Klassiker: Suchkomfort vs. Privatsphäre.

    Autor: igor37 09.10.16 - 09:01

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du in Firefox oder Chromium ein Keyword fuer einen Link definierst,
    > dann musst du in der Adressleiste nurnoch das Keyword eingeben und der
    > Browser ruft direkt die Seite auf.

    Nur muss ich dann einen Browser verwenden, der das unterstützt und auf 2 Geräten mit jeweils 2 OS-Installationen alles händisch einrichten. So funktioniert alles überall, selbst mein Blackberry-Smartphone kann die Kürzel, man muss nur mit ein paar Handgriffen die Suchmaschine auf DDG umstellen.

    > Da das komplett Browserintern ablaeuft, ist es natuerlich auch deutlich
    > schneller.

    Keine Ahnung, mir geht es schnell genug - es ist ein klein wenig langsamer als die Seite direkt zu laden, aber für mich eigentlich ganz in Ordnung. So schnell ist meine Verbindung sowieso nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  3. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel
  4. GEOMAGIC GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 24,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Mythic Beasts: Launch des neuen Raspberry-Boards lief auf 18 Pi 4
      Mythic Beasts
      Launch des neuen Raspberry-Boards lief auf 18 Pi 4

      Viele Millionen Nutzer haben sich den Start des Raspberry Pi 4 auf der Webseite angeschaut. Die wird von einem Cluster aus eben diesen Bastelrechnern betrieben. Die Entwickler von Mythic Beasts bescheinigen eine um 2,5-fach gestiegene Leistung gegenüber dem Vorgängermodell.

    2. SpaceIL: Der Mond ist keine Herausforderung mehr
      SpaceIL
      Der Mond ist keine Herausforderung mehr

      Die Landung auf dem Mond hat zwar nicht geklappt, aber ein zweiter Versuch wäre langweilig: Die israelische Raumfahrtorganisation SpaceIL will ihr zweites Raumfahrzeug zu einem anderen Himmelskörper schicken. Welcher das sein wird, verrät sie noch nicht.

    3. 5. TKG-Änderungsgesetz: Bundesnetzagentur kann jede Funkzelle genau prüfen
      5. TKG-Änderungsgesetz
      Bundesnetzagentur kann jede Funkzelle genau prüfen

      Durch eine Änderung im Telekommunikationsgesetz werden hohe Zwangsgelder möglich, wenn Mobilfunk-Betreiber die Ausbauauflagen nicht erfüllen. In Ausnahmefällen kann künftig lokales Roaming angeordnet werden.


    1. 14:25

    2. 13:48

    3. 13:39

    4. 13:15

    5. 12:58

    6. 12:43

    7. 12:35

    8. 12:22