1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Icann: Neue Top Level Domains rücken…

Wozu???

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu???

    Autor: Uschi12 04.11.10 - 12:57

    Ich frage mich immernoch warum es TLDs wie .berlin oder .unicef geben muss, wenn heutzutage noch nichtmal Subdomains oder vernünftige Ordnerstrukturen verwendet werden?
    Also wozu dann?

    arbeitsamt.berlin kann man auch als arbeitsamt.berlin.de oder berlin.de/arbeitsamt abbilden. Hat dann sogar noch noch den Vorteil, dass sich nicht x-verschiedene Städte, die alle Berlin heißen, aber außerhalb von Deutschland liegen, um die Domain schlagen müssen und jemand den Zuspruch der Domain über die "Relevanz" regeln muss.

  2. Re: Wozu???

    Autor: Himmerlarschundzwirn 04.11.10 - 12:59

    Schließe mich an, mir ist der Sinn auch nicht ganz klar.

  3. Re: Wozu???

    Autor: Johnny Cache 04.11.10 - 13:04

    In erster Linie dürften wohl Spammer sehr daran interessiert sein, schließlich kann man praktisch jegliche Plausibilitätsprüfung der Adressen mit dieser dämlichen Änderung in den Wind schießen.

    Normale Menschen werden an den neuen TLDs sowieso kein Interesse haben. Wenn ich unsere Bundeshauptstadt meine werde ich sicher auch weiterhin berlin.de eingeben, für gleichnamige Städte im Ausland die entsprechende Länder-TLD... und für die Band vermutlich berlin.com. Welche TLD der gute alte Irving Berlin bekommen sollte weiß ich jetzt aber leider auch nicht...

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: Wozu???

    Autor: Uschi12 04.11.10 - 13:47

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche TLD der gute
    > alte Irving Berlin bekommen sollte weiß ich jetzt aber leider auch nicht...

    Der kriegt gleich ne eigene TLD unter .irvingberlin
    Am bestens noch Geburtsort oder sowas hinzufügen, denn wir haben ja 63 Zeichen Platz. Die müssen wir ja nun auch nutzen!!!11

  5. Re: Wozu???

    Autor: Fischpirat 04.11.10 - 14:54

    Uschi12 schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Am bestens noch Geburtsort oder sowas hinzufügen, denn wir haben ja 63 Zeichen Platz. Die müssen wir ja nun auch nutzen!!!11

    genau, dann kann man wieder Domains registrieren wie: www.meinvaterhatdoenerbudeoderwas.de (die gibt es..;-))

  6. Re: Wozu???

    Autor: Amüsierter Leser 04.11.10 - 15:17

    Stelle mir die gleiche Frage und bin dagegen.

    Ich weiß auch nicht, warum jedes Produkt eine eigene Domain bekommen muss, die dann zum Mutterkonzern geht.

    Nur mal der schnelle Test, drei Versuche: "audi-a4.de" gibt es nicht. "sony-vaio.de" ist von einem Domaingrabber besetzt. "vaio.de" geht nach "http://www.sony.de/hub/vaio"
    Warum nicht "vaio.sony.com"?

    Klare Richtlinien, wann ein Domainname für welche TLD sinnvoll ist, wären sinnvoller.
    Vielleicht eine (also 1) Produktnamen einführen.
    www.sony.com und www.vaio.prod
    Wobei ich vaio.sony.com am sinnvollsten finde: Die Firma Sony steht Vaios her.
    Weiß ich die Firma gerade nicht, frage ich eine Suchmaschine.

    vaio.de ist doch nichts Deutsches? Sony auch nicht. berlin.de ist deutsch. berlin als TopLevelDomain macht keinen Sinn, weil Berlin in NewYork hätte das gleiche Recht darauf - das bekommt vermutlich dann berlin.nyc. Aber was machen die in North Dakota? Und die ganzen anderen Berlins?

    Wenn Canon eine TopLevel-Domain will, wollen die auch gleich eos und eos60d und eos550 als TopLevel-Domain haben? Oder canon-drucker und canon-printer.

    Agfa logiert hier am Agfa-Platz. Sport gibts in der Allianz-Arena.
    Wenn Walldorf sich einfach in SAP umbenennt und Deutschland sich in Siemens, dann wäre doch alles viel einfacher?

    Die Adressleiste ist doch kein Suchbegrifferaten?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.11.10 15:18 durch Amüsierter Leser.

  7. Re: Wozu???

    Autor: dmo 04.11.10 - 15:38

    das angebot entsteht mit sicherheit nur um profit zu machen. habe ich auch kein problem mit.

    der einzig sinnvolle bedarf (der mir einfällt) ist, dass man einfach zu merkende urls haben kann. um beim beispiel sony vaio zu bleiben: wenn auf dem vorbei fahrenden bus dicke werbung fürs neue notebook prangert und groß "www.vaio.sony" oder "vaioXYZ.sony" steht, kann sich der potentielle konsument das sehr schnell merken und sich dann zuhause den werbeauftritt (mit flash und filmchen und allem zip und zap) nochmal ausgiebig zu gemüse führen...

    also ich finds im prinzip auch quatsch, aber mich störts nicht wirklich. und die 08/15-konsumenten, die die google-startseite für die adressleiste halten bestimmt auch nicht ;P

  8. Re: Wozu???

    Autor: Himmerlarschundzwirn 04.11.10 - 15:46

    also findest du www.vaio.sony leichter zu merken als vaio.de?

  9. Re: Wozu???

    Autor: dmo 04.11.10 - 16:07

    ich beantworte mal deine rethorische frage: nein, nicht wirklich. ;)

    war vielleicht ein schlechtes beispiel. mir fällt auch grad nix besseres ein. vielleicht sind markennamen auch die schlechtesten beispiele für TLDs. war mir halt nur direkt in den sinn gekommen, dass ein hersteller seine neuen produkte unter seiner eigenen TDL bewerben kann.

    aber wie gesagt, mir fällt auch kein grund ein warum man sich durch diese TDLs gestört fühlen sollte.

  10. Re: Wozu???

    Autor: Himmerlarschundzwirn 04.11.10 - 16:10

    Was heißt gestört fühlen. Letztendlich gebe ich auf der Suche nach Vaio Laptops ohnehin Vaio bei Google ein. Hier wird lediglich der Sinn der ganzen Aktion bezweifelt, da konnte bisher noch keine eine plausible Antwort liefern.

  11. Re: Wozu???

    Autor: Amüsierter Leser 04.11.10 - 16:18

    dmo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der einzig sinnvolle bedarf (der mir einfällt) ist, dass man einfach zu
    > merkende urls haben kann. um beim beispiel sony vaio zu bleiben: wenn auf
    > dem vorbei fahrenden bus dicke werbung fürs neue notebook prangert und groß
    > "www.vaio.sony" oder "vaioXYZ.sony" steht, kann sich der potentielle
    > konsument das sehr schnell merken und sich dann zuhause den werbeauftritt
    > (mit flash und filmchen und allem zip und zap) nochmal ausgiebig zu gemüse
    > führen...

    Ehrlich gesagt finde ich es aufwendiger, mir vaio.sony zu merken, als vaio.sony.com.
    Logisch würde ich sony.com/vaio erwarten und bei Sony komme ich unter dieser URL auch
    genau zu den Vaio-Laptops.

    Warum finde ich vaio.sony komplizierter? Bei vaio.sony muss ich mir merken, wer eigentlich die TLD ist. Wenn es ein grundlegendes Regelwerk gibt, dass Companys unter .com liegen, dann muss ich mir nur merken, dass ich mich für ein Vaio von Sony
    interessiere.

    Nutzt man dann die Grundidee und dem Wunsch jedem Produkt einen Server zuzuteilen,
    dann muss Sony unter .com firmieren und das Produkt unterhalb der Company, also
    sony.com.
    Einzige sinnvolle Url wäre damit vaio.sony.com, bzw. eigentlich sony.com/vaio
    Bei vaio.sony habe ich keine vorgegebene Struktur mehr, an der ich mich orientieren oder meine Gedanken sortieren kann. sony.vaio? Gab es eine TLD, die gab's doch früher auch... sony.vaio.com?
    Bei vaio.de wird das Produkt gleichbedeutend zur deutschen Sony oder zur deutschen Stadt Berlin. Das ist einfach semantisch falsch.


    Ich verstehe einfach nicht, warum jede Marketingkampagne eine eigene Domain braucht.
    Geht das nicht mit firma.com/marketingkampagne? Muss das jetzt unbedingt marketingkampagne.firma heißen?

  12. Re: Wozu???

    Autor: dmo 04.11.10 - 16:42

    die antwort hatte ich doch genannt: neue TDLs=Profit...

    und danach kommen bestimmt STDLs (SubTopLevelDomains), also z.b. de.sony.vaio

    ô.O

    irgendwo hier hatte auch jemand gut beschrieben, dass die markeninhaber so quasi gezwungen sind diese TDLs anzumieten...

    ich persönlich halte es wie schon gesagt auch für quatsch und werde wahrscheinlich nie eine seite unter solch einer komischen TDL besuchen. aber mir entstehen keine nachteile und ich gönn jedem seinen spaß. ob sich das ganze durchsetzen wird, ist natürlich fraglich. ich gehe davon aus, dass die "marken-TDLs" dann eh quasi-tote adressen sind, die einfach gesichert werden müssen, damit keiner damit sche*ße baut...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bank of Scotland, Berlin Mitte
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  3. Pure11 Handelsgesellschaft mbH, Grünwald
  4. Rheinpfalz Verlag und Druckerei GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...
  2. 16,99€
  3. 42,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme