1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IE6 No More will das Ende vom…

viele Firmen schreiben IE6 vor

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: @ 05.08.09 - 11:58

    bei sehr vielen Großunternehmen darf man nichts anderes installieren, geschweige denn verwenden

  2. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: default 05.08.09 - 12:00

    Dann müssen diese Firmen damit leben, dass ihre (sinnfreie und gefährliche) Politik es nicht mehr erlaubt, das Web sinnvoll zu nutzen. Denn für den IE6 gibt es keinerlei Sicherheitsupdates mehr!

  3. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: 23423 05.08.09 - 12:06

    "Denn für den IE6 gibt es keinerlei Sicherheitsupdates mehr!"

    mhh, erst am letzten Patchday war doch tatsächlich wieder ein Sicherheitsupdate für den IE6 dabei... wie bei fast allen Patchdays der letzten Jahre... na sowas...

    Außerdem, was kann ich dafür, daß 1. max. IE6 auf w2k läuft und 2. mir das Design von IE7 und IE8 sowieso nicht gefällt.
    Und: Ich nutze IE sowieso nur für für MS-Updates.

    Ich will ja schließlich im Internet surfen und nicht im Internet warten...

  4. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: Obelix 05.08.09 - 12:08

    Das Problem ist halt, dass es ne Menge an internen Tools gibt, die halt nicht mit neueren IE Versionen oder alternativen Browsern laufen. Das ist zwar total bescheuert dass die so miserabel designed sind, aber davon gibts halt noch immer jede Menge. Und welches Unternehmen wird richtig viel Geld ausgeben um diese Anwendungen zu modernisieren (sofern überhaupt möglich, ggf. gibts die Hersteller ja schon gar nicht mehr), nur damit die Angestellten in der Mittagspause netter im Web surfen können...

  5. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: SirDodger 05.08.09 - 12:09

    Dann ist doch für dich alles im Lot!

    Ich glaube kaum, das M$ irgendwann mal auf ihren Seiten solch ein Codefragment einbauen werden um jemand zum Umsteigen auf eine Alternative zu bewegen.

  6. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: fogel 05.08.09 - 12:10

    23423 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Außerdem, was kann ich dafür, daß 1. max. IE6 auf
    > w2k läuft und 2. mir das Design von IE7 und IE8
    > sowieso nicht gefällt.


    Du suchst dir Software danach aus, welche die schönere GUI hat und nicht welche die bessere Leistung bietet?

  7. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: default 05.08.09 - 12:12

    Sorry, da hab ich mich vertan. End of Life war letztens für die IE 5.0/5.5, nicht 6.0...

    > was kann ich dafür, daß 1. max. IE6 auf w2k läuft
    Wenn du noch Windows 2000 nutzt, gehörst du zu einer ziemlich kleinen, mittlerweilen belanglosen Minderheit. Langsam wird der Support von Windows 2000 seitens der meisten Software ja auch eingestellt.

    > Und: Ich nutze IE sowieso nur für für MS-Updates.
    Dann ist doch alles okay. Aber ich verstehe es absolut nicht, wie Firmen dazu kommen, betriebsweit den uralten IE6 vorzuschreiben. Verdammt, können die nicht wenigstens auf den aktuellen IE updaten?

  8. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: BlarM 05.08.09 - 12:13

    Sollte es den Hersteller und den Support zu deiner auf den Internet Explorer 6 aufsetzenden Software nicht mehr geben, so hast du eh ganz andere Probleme und solltest die Software gegen neue und gut unterstützte Software auszutauschen.

  9. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: SirDodger 05.08.09 - 12:14

    Solange es um Intranet-Anwendungen geht, sollte das ja auch kein Problem sein, oder?
    Viele Firmen untersagen ja mit div. Policies das (private) Surfen im Internet ...

    Und genauso kann man auch per Policy sagen, das nur ein FF3.5 fürs Internet genutzt werden darf.

    Das muß man halt nur implementieren ...

  10. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: default 05.08.09 - 12:14

    Klar, das Problem kenne ich.
    Aber wieso erlauben diese Firmen dann *nur* IE6? Sinnvoll wäre es, für die betriebsinternen Webapplikationen weiterhin den IE6 zu verwenden und für alles andere dann einen besseren Browser.

  11. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: 45q234 05.08.09 - 12:15

    Ja, weil eine schlechte GUI auch leistungsmindernd sein kann. Und was brauche ich IE7 oder IE8 für MS-Updates?

    Die zusätzliche "Leistung" hat MS doch eh nur bei anderen abgekupfert, die diese Leistung schon seit Jahren anbieten. Und IE hinkt trotzdem meist noch hinterher...

    Win7 könnte das erste vernünftige OS seit w2k sein, mal sehen. Aber der Anmeldeschnickschnack seit Win XP/Office 2002 wirkt sich schon sehr hemmend auf meine Zustimmung aus...

  12. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: tbo 05.08.09 - 12:15

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bei sehr vielen Großunternehmen darf man nichts
    > anderes installieren, geschweige denn verwenden


    Großunternehmen haben schon immer den Fortschritt aufgehalten, man sollte sich nicht an denen orientieren. Die werden sich erst ändern, wenn sie es halt müssen, entweder durch Gesetze oder durch die Realität. Wenn also keine Webseite mehr richtig funktioniert, werden die auch aktualisieren.

    IE6 must die so that the web can move on!

    Thomas

  13. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: flump 05.08.09 - 12:18

    45q234 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, weil eine schlechte GUI auch leistungsmindernd
    > sein kann.

    Genau, dann lieber ne gute GUI auf nem Programm was nur 50% der Leistung des anderen Programms bietet.

  14. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: Christian Köhler 05.08.09 - 12:19

    Was spricht denn dagegen, in einer ersten Phase zweigleisig zu fahren?

    Also IE6 für die alten internen Tools und für alles andere ein aktueller FF / Opera / Safari ?

    Auch wenn es vielen Entscheidern nicht gefallen mag, beliebig hinauszögern lässt sich die Umstellung der internen Tools ohnehin nicht mehr.
    XP Lizenzen sind (bald) nicht mehr zu bekommen, alte PCs gehen irgendwann kapout und für neue Hardware ist die Versorgung mit XP Treibern irgendwann nicht mehr gegeben. Es ist auch fraglich, wie lange neue Softwareprodukte noch mit XP kompatibel sein werden.
    Ob man es will oder nicht: Mit XP wird auch der IE6 sterben. Wer noch Anwendungen nutzt, die den IE6 zwingend benötigen, sollte sich _jetzt_ eine Strategie zur Migration überlegen!

    Christian

  15. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: 435234 05.08.09 - 12:22

    well, die werden sich denken: Never change a runnning system...
    Entweder die gehen davon aus, daß es "nur" eine neue Version ist, die man nicht braucht, weil der alte das gleiche kann (Browser ist Browser) oder sie haben keinen Bock auf Unwägbarkeiten beim Umstieg. Kostet schließlich Zeit und Geld. Und wenn dann was nicht rund läuft kostet es nicht nur Zeit und Geld für Admin, sondern noch mehr für den Stillstand der dadurch verursacht wird.

    Schaut doch mal in irgendwelche Handwerkerbetriebe. Da stehen Maschienen von anno dazumal immer noch im Dienst, obwohl es neue Maschienen gibt, die diesselbe Arbeit vermutlich viel schneller, besser und sonstwas machen könnten.
    Wieso was ändern, wenn alles glatt läuft? (s.o.)

    Für die Firmen ist IT i.d.R. mittel zum Zweck und nicht Selbstzweck. Daher muß man diese Sichtweise auch verstehen.

  16. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: 435234 05.08.09 - 12:22

    well, die werden sich denken: Never change a runnning system...
    Entweder die gehen davon aus, daß es "nur" eine neue Version ist, die man nicht braucht, weil der alte das gleiche kann (Browser ist Browser) oder sie haben keinen Bock auf Unwägbarkeiten beim Umstieg. Kostet schließlich Zeit und Geld. Und wenn dann was nicht rund läuft kostet es nicht nur Zeit und Geld für Admin, sondern noch mehr für den Stillstand der dadurch verursacht wird.

    Schaut doch mal in irgendwelche Handwerkerbetriebe. Da stehen Maschienen von anno dazumal immer noch im Dienst, obwohl es neue Maschienen gibt, die diesselbe Arbeit vermutlich viel schneller, besser und sonstwas machen könnten.
    Wieso was ändern, wenn alles glatt läuft? (s.o.)

    Für die Firmen ist IT i.d.R. mittel zum Zweck und nicht Selbstzweck. Daher muß man diese Sichtweise auch verstehen.

  17. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: schlumpi 05.08.09 - 12:27

    435234 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Schaut doch mal in irgendwelche
    > Handwerkerbetriebe. Da stehen Maschienen von anno
    > dazumal immer noch im Dienst, obwohl es neue
    > Maschienen gibt, die diesselbe Arbeit vermutlich
    > viel schneller, besser und sonstwas machen
    > könnten.
    > Wieso was ändern, wenn alles glatt läuft?


    Alte Maschinen laufen auch so lange bis sie auseinanderfallen.
    Alte Browser laufen auch so lange bis der Computer verrottet.
    Aber nur solange sie ein geschlossenes System bleiben.

    Problematisch wirds halt wenn die dann mit modernen Systemen und Funktionen konfrontiert werden, das kann nunmal nicht lange gutgehen.

  18. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: IrgendEinAnderer 05.08.09 - 12:28

    > Solange es um Intranet-Anwendungen geht, sollte das ja auch kein Problem sein, oder?

    Wenn die Unterschiede zwischen den Browsern so gering wären und jede Internet-Anwendung jeden Browser unterstützen würde, dann bräuchte es dieses Projekt nicht.

  19. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: Neutronium 05.08.09 - 12:29

    flump schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau, dann lieber ne gute GUI auf nem Programm
    > was nur 50% der Leistung des anderen Programms
    > bietet.

    Wenn die Mehrleistung der Nachfolgerversion nicht benötigt wird und alles was benötigt wird funktioniert, dann wird schnell die Optik zum einzig wichtigen Kriterium.

  20. und so sieht die lösung aus

    Autor: stag3k 05.08.09 - 12:33

    bei uns wird auch der ie6 für die verwendung vorgeschrieben. unsere software ist ist auf ie6 optimiert, wie sinnvoll das ist lassen wir einfach dahin gestellt. das wurde so entschieden und gut ist.
    ein surfen mit ie6 findet dennoch nicht statt. jeder kollege, den ich kenne, verwendet FF mit ie-tab plug-in. damit ist für's occasional surfing genügend sicherheit gegeben und wenn eine anwendung im intranet wieder vor sich hinspinnt, wird einfach im tab die engine auf ie6 gewechselt.

    problem: solved.

    :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Unterföhring
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 23,99€
  3. 17,99
  4. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt