1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IE6 No More will das Ende vom…
  6. The…

viele Firmen schreiben IE6 vor

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: 3566 05.08.09 - 12:34

    Ich habe keinerlei Probleme mit meine w2k-Maschine. Läuft wie ne Eins und per Proxomitron und Opera bekomme ich von den neumodischen Schrott-Codes (aka Flashgeblinke überall, Werbebanner und sonstigem Müll im Netz) nichts mit.
    Die für mich wichtigen Seiten laufen einwandfrei und Probleme mit Schadcodes hatte ich auch noch keine.

    Da muß sich die IT-Welt noch ein paar Mal drehen, bis mein w2k-System nicht mehr kompatibel ist.

  2. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: Neutronium 05.08.09 - 12:36

    tbo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > IE6 must die so that the web can move on!
    > Thomas

    Dann überzeug mal MS, dass der IE7 oder der IE8 auch auf NT oder W2K laufen muss.
    Bloss weil die Privatnutzer alle 2 Jahre ihren PC inkl. Betriebssystem austauschen, muss das in Unternehmen nicht genauso laufen.
    Da geht es mehr darum, dass Produktionsprozesse nicht durch neue Software und damit notwendige Hardwareänderungen gestört werden.
    Wenn ein Unternehmen Fördergelder für Hardware bekommen hat, muss es diese Hardware oft genug 7 Jahre lang vorhalten. Da Lagerraum aber Geld kostet und auch ein alter Rechner oft noch gut genug für den Job ist, für den er gekauft wurde, sind gerade in Unternehmen oft noch echte Krücken im Einsatz (mit den dazugehörigen Uraltbetriebssystemen).

  3. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: schlumpi 05.08.09 - 12:37

    3566 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Da muß sich die IT-Welt noch ein paar Mal drehen,
    > bis mein w2k-System nicht mehr kompatibel ist.

    Ging ja auch eher um den IE6, nicht Win2k. ;)

  4. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: default 05.08.09 - 12:40

    Neutronium schrieb:

    > Dann überzeug mal MS, dass der IE7 oder der IE8
    > auch auf NT oder W2K laufen muss.
    > Bloss weil die Privatnutzer alle 2 Jahre ihren PC
    > inkl. Betriebssystem austauschen, muss das in
    > Unternehmen nicht genauso laufen.

    Nein, aber Windows XP gibt es mittlerweile seit 8 Jahren, Windows Vista seit 3 Jahren und die nächste Windows-Version erscheint gerade. Wenn man jetzt als Firma noch im großen Rahmen Windows 2000 einsetzt, ist das wirklich nur erzkonservativ und kaum praktisch begründet. Davon abgesehen ist es ja auch kein Problem, auf Windows 2000 andere Browser zu installieren.

  5. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: Neutronium 05.08.09 - 12:49

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein, aber Windows XP gibt es mittlerweile seit 8 Jahren,
    > Windows Vista seit 3 Jahren und die
    > nächste Windows-Version erscheint gerade.
    Und in ein paar Jahren gibt es wieder eine neue Version.
    Das ist auch bei Office so. Trotzdem setzen viele noch auf Office 97 oder Office 2000. Warum? Ganz einfach - die teuren Lizenzen dafür sind vorhanden und der Mehrwert der Nachfolger ist für das Unternehmen gleich Null.

    > Wenn man
    > jetzt als Firma noch im großen Rahmen Windows 2000
    > einsetzt, ist das wirklich nur erzkonservativ und
    > kaum praktisch begründet.
    Es gibt genug Spezialsoftware, die unter XP und Nachfolgern nicht mehr funktioniert. Das hat dann mit konservativ nichts zu tun, sondern es hat was mit Wirtschaftlichkeit zu tun. Schliesslich gibt es WinXP auch nicht für lau.

    > Davon abgesehen ist es
    > ja auch kein Problem, auf Windows 2000 andere
    > Browser zu installieren.
    Dumm nur, dass die anderen Browser bestimmte Features des IE nicht unterstützen.

    Das Vorschreiben des Browsers ist so, als würde der Drive-In bei McDonalds von einem Tag auf den anderen nur noch Neuwagen durchlassen.
    Das könnten die sicherlich tun, doch die Kunden wären dann woanders.
    So sieht es auch mit vorgeschriebenen Browsern aus.

  6. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: default 05.08.09 - 12:53

    Es wird ja kein Browser vorgeschrieben (anders als bei Firmen, die den alten IE6 vorschreiben und nichts anderes erlauben), sondern es sollte ein aktueller Browser eingesetzt werden. Spricht aber nichts dagegen, dass du einen uralten Browser benutzt und ein dementsprechend kaputtes Web zu Gesicht bekommst.

    So schlecht ist ein Autovergleich übrigens gar nicht. Oder bekommst du heute noch verbleites Benzin an der Tankstelle?

  7. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: 1st1 05.08.09 - 12:55

    Eine mir bekannte Firma setzt weiter auf Windows 2000, weil sie den Schulungsaufwand und die damit zusammenhängenden Kosten scheut, die Anwender auf Win XP, Vista oder gar 7 vorzubereiten. Die kriegen nur halt langsam Probleme, weil es für ganz aktuelle Business-PCs keine Win2K-Treiber mehr gibt.

  8. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: ck-111 05.08.09 - 12:56

    Das geht aber leider nicht immer. Mit irgendeinem IE haben sie z.B. die Sicherheitsrichtlinien für das Öffnen von Dateien aus nicht vertrauenswürdigen Orten angepasst. Ergebniss war, dass sich andere Programme in gewissen Netzstrukturen nicht mehr öffnen liesen...finde das erstmal, oder noch besser, denk vorher an sowas.

  9. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: bleifrei is nix 05.08.09 - 13:16

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So schlecht ist ein Autovergleich übrigens gar
    > nicht. Oder bekommst du heute noch verbleites
    > Benzin an der Tankstelle?
    Natürlich - gar kein Problem. Da gibe es einen zusatz zu kaufen und den kippt man in den Tank. Gibt es an fast jeder Tankstelle.

    Gruß

  10. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: Tingelchen 05.08.09 - 13:27

    Du weist aber schon das mit dem Upgrade von IE6 auf IE8 nicht nur die GUI verändert wird, sondern auch zentrale Kernkomponenten des OS? Die unter anderem von einigen Programmen verendet werden um diverse Dinge darzustellen.

    Der IE6 bekommt nur noch Updates wenn es sich um ein als sehr hoch eingestuftes Sicherheitsloch handelt. Fixes für Bugs und kleinere Sicherheitslöcher sowie kompatiblitätstest werden hier nicht mehr vorgenommen.


    Und wenn den IE6 eh nur für Windows Updates nutzt, dann kann dir die GUI des IE7/8 völlig egal sein.

  11. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: Senf 05.08.09 - 13:35

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wenn du noch Windows 2000 nutzt, gehörst du zu
    > einer ziemlich kleinen, mittlerweilen belanglosen
    > Minderheit.

    Hmmmm. laut WebHits.de ist Win2k das am zweithäufigsten verwendete OS nach XP.

    http://www.webhits.de/deutsch/index.shtml?webstats.html

    Gruß,
    Senf

  12. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: Leser 05.08.09 - 13:58

    >Das Vorschreiben des Browsers ist so, als würde der Drive-In bei >McDonalds von einem Tag auf den anderen nur noch Neuwagen >durchlassen.
    >Das könnten die sicherlich tun, doch die Kunden wären dann woanders.
    >So sieht es auch mit vorgeschriebenen Browsern aus.

    Das ist völliger Quatsch...
    Im GEgenzug könnte ich ja sagen dass derDrive in nur Oldtimer (ie6)reinlässt... das hinkt total...

    Um einen Autovergleich zu bringen...

    Sehr viele Menschen fahren mit uralten Autos in der Gegend rum und gefährden den Verkehr und andere Menschen... jeder Fahrer/Besitzer dieser Umweltverpester und Verkehrshindernisse bekommt einen glänzenden Neuwagen mit Airbags und ABS usw... kostenlos... und das sogar noch in Wunschfarbe und mit Wunschausstattung...
    Aber die Leute sind zu faul zum wechseln oder sehen den Vorteil nicht...
    Da macht es nur Sinn dass das Verkehrsministerium irgendwann alte Autos ächtet/nicht mehr unterstützt/verbietet usw..

  13. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: belanglos 05.08.09 - 14:12

    Sorry, aber wer im Unternehmen lokal den IE zum Systemupdate benutz macht schon mal etwas grundlegendes falsch. Schon mal was von WSUS gehört?

  14. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: default 05.08.09 - 14:24

    Laut Webhits sind auch 20% noch mit Modem unterwegs und der IE6 hat 40% Anteil. An den Zahlen ist irgendwas massiv falsch.

  15. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: Frickler++ 05.08.09 - 14:38

    Wenn aber in den modernen, schnellen, sauberen neuen Sportwagen die ganze Camping-Ausrüstung nicht reinpasst, nützt einem das neue Teil einfach nix...




    ...nur um den doofen Autovergleich mal weiterzuspinnen.

    Wir nutzen hier konzernweit auch noch den albernen IE6.0, weil das ganze SAP-Gelumpe diesen Browser teilweise benötigt und auf dem 7er oder 8er schlicht nicht funktioniert.

    Das kannste in einem Unternehmen mit weltweit mehreren hundert Standorten nicht einfach so über den Haufen werfen.

  16. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: ecuador 05.08.09 - 14:43

    Was hier wohl übersehen wird, wer soll schon in der Firma privat surfen? Alle "großen" Seiten wie zeit.de etc sind unabhängig vom Browser, um möglichst viele User bedienen zu können. Andere Seiten mit viel AJAX usw. sind ja weniger Firmenwebsites ( außer wir Webdesigner, die ihr Können und Tools präsentieren wollen ) sondern eher auf den privaten Anwender zugeschnittene Seiten ( Social Networks etc ).

    Von daher ist das Gerede mit Firmennetzwerken und Seiten, die nur mit dem IE6 laufen, wohl irrelevant, jeder private User kann und sollte, sofern er mehr Nutzen aus dem Web ziehen will, auf einen moderneren Browser umsteigen - welcher das im Endeffekt ist, bleibt wohl Geschmackssache.

  17. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: maxi17 05.08.09 - 14:47

    Wahrscheinlich weil es mit XP mitkam.

  18. IE6 NoMore is sponsored by MS

    Autor: maxi17 05.08.09 - 14:49

    könnte ich mir zumindest vorstellen.
    Irgendwie hält sich das alte MS Zeug ewig lang. Weiß gar nicht warum.

  19. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: Bart 05.08.09 - 14:50

    So stimmt das nicht. Großunternehmen achten auf eine homogene Struktur. Der IE6 ist jedoch nicht sicher, daher setzen diverse Unternehmen und Institutionen auf den IE7 oder wenn sie einen update-freudigen Admin auf den IE8.
    Ich habe in den letzten Monaten wirklich keinen mehr getroffen der den IE6 noch benutzt hatte. Merkwürdiger Weise taucht der IE6 aber immer noch als Mindestanforderungen für Web-Projekte auf.

  20. Re: viele Firmen schreiben IE6 vor

    Autor: Tingelchen 05.08.09 - 15:13

    In einer Firma geb ich dir da recht. Ein WSUS ist relativ fix und mit geringen Kosten aufgesetzt. Aber der Poster hat nicht den Eindruck gemacht als wenn er sein Posting auf eine Firma bezogen hat. Bei einem PC wäre ein WSUS doch ein bischen overhead ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart
  2. WeGrow GmbH, Tönisvorst
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Salzgitter

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99
  2. (u. a. Stellaris Galaxy Edition für 11,99€, Stellaris: Apocalypse für 9,50€)
  3. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor