Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IETF: DNS über HTTPS ist besser als…

Höhere Latenz bei TCP

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Höhere Latenz bei TCP

    Autor: delphi 17.07.17 - 13:00

    Ich benutze seit ca. einem Jahr DNS über TLS (RFC 7858). Meine persönliche Erfahrung dazu: Signifikant höhere Latenz, und deutlich mehr Verbindungsprobleme insbesondere bei schmalbandigen/wackligen Verbindungen im Mobilfunknetz. Bei HTTP/2 werden diese Probleme sicher nicht weggehen, weil das ja letztlich genauso auf TCP beruht.

    DNS über DTLS (RFC 8094) würde ich auch gerne mal ausprobieren, aber davon scheint es bislang leider keine Implementierung zu geben. :/

  2. Re: Höhere Latenz bei TCP

    Autor: ikhaya 17.07.17 - 13:30

    Da wäre doch DNS über QUIC vielleicht besser geeignet, da eher UDP ähnlich.
    (draft-huitema-quic-dnsoquic)

  3. Re: Höhere Latenz bei TCP

    Autor: Walter Plinge 17.07.17 - 14:41

    Die Probleme dürften aber nur bedingt an TCP liegen (das ja eher besser gegen Paketverlust abgesichert ist als UDP). Hier kommen eher Implementierungsprobleme zum Tragen (siehe RFC 7858, Abschnitt 3.4) , die durch das jeweils notwendige TLS-Handshake noch verschärft werden.

    Sowas wird bei einer kompletten Neuentwicklung wie DNS über HTTP/2 natürlich keine Rolle spielen.

  4. Re: Höhere Latenz bei TCP

    Autor: jak 17.07.17 - 15:35

    Die Latenz ist ja an sich nur ein Problem beim Verbindungsaufbau, ist der Handshake durch, ist das doch kein Problem mehr. Generell ist wohl davon auszugehen, dass ein System für DNS/HTTPS eine einzige Verbindung benutzt, womit das Problem gelöst wäre.

  5. Re: Höhere Latenz bei TCP

    Autor: ikhaya 17.07.17 - 16:51

    Man soll bei DNS über tCP die Verbindung offen lassen können und dann alles durchschieben was man braucht und der DNS Server antwortet sobald er eine Info hat, Reihenfolge wird dabei nicht zwingend eingehalten.

  6. Re: Höhere Latenz bei TCP

    Autor: delphi 19.07.17 - 11:59

    Walter Plinge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Probleme dürften aber nur bedingt an TCP liegen (das ja eher besser
    > gegen Paketverlust abgesichert ist als UDP). Hier kommen eher
    > Implementierungsprobleme zum Tragen (siehe RFC 7858, Abschnitt 3.4) , die
    > durch das jeweils notwendige TLS-Handshake noch verschärft werden.

    Danke für den Hinweis.

    Die Implementierung, die ich benutze ("stubby", Teil von "getdns"), hat da nen ziemlich bescheuerte Default-Wert für den idle_timeout (10 Sekunden - d.h. wenn man 10 Sekunden lang keine DNS-Abfrage gemacht hat, schließt stubby die TLS-Verbindung). Wenn man den Wert auf "einige Minuten" hochdreht, steigt die Schwuppdizität spürbar.

    https://getdnsapi.net/blog/dns-privacy-daemon-stubby/


    Trotzdem würde ich DTLS bevorzugen, weil das z.B. auf meinem Laptop, der mehrmals am Tag zwischen LAN, WLAN und (oft wackeligem) Mobilfunk wechselt, deutlich unproblematischer funktionieren dürfte.

    Ich habe den Wert bei mir

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  2. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  3. AEVI International GmbH, Berlin
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Fahrdienst: London stoppt Uber, Protest wächst
    Fahrdienst
    London stoppt Uber, Protest wächst

    London hat die Lizenz von Uber nicht verlängert - dem Fahrdienst droht am 30. September 2017 die Einstellung. Dagegen will sich nicht nur das Unternehmen selbst wehren: Auch in der Bevölkerung regt sich Unmut gegen die Entscheidung.

  2. Facebook: Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein
    Facebook
    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

    Bei Facebook-Aktien wird es künftig keine neue Anteilsklasse ohne Stimmrechte geben: Mark Zuckerberg hat entsprechende Pläne aufgegeben. Eigentlich wollte sich der Facebook-Gründer so trotz Aktienverkäufen seinen Einfluss im Unternehmen sichern. Die Begründung für den Sinneswandel ist pragmatisch.

  3. Merged-Reality-Headset: Intel stellt Project Alloy ein
    Merged-Reality-Headset
    Intel stellt Project Alloy ein

    Im ersten Hands on machte Intels Project-Alloy-Headset einen guten Eindruck - offenbar hat dieser aber bei möglichen Vertriebspartnern nicht gereicht. Intel soll das kabellose Merged-Reality-Headset jetzt mangels Interesse einstellen.


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25