Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IETF: DNS über HTTPS ist besser als…

Lokale DNS Server?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lokale DNS Server?

    Autor: Dadie 17.07.17 - 12:58

    Nicht, dass ich diese Idee abgeneigt wäre, aber wie genau würde die Kommunikation mit einem lokalen DNS Server aussehen? Müsste dann nicht der lokale DNS Server auch ein gültiges (nicht abgelaufenes oder zurückgezogenes) Zertifikat haben? Und zusätzlich muss der DNS Client dem Zertifikat trauen.

    Klingt für mich nach einem höheren administrativem Aufwand als ein "normaler" lokaler DNS Server. Ob man daher pauschal sagen kann, "DNS über HTTPS ist besser als DNS" wage ich mal zu bezweifeln. Unter Umständen sehe ich aber auch nur die Vorteile (für einen lokalen DNS Server) nicht.

  2. Re: Lokale DNS Server?

    Autor: tunnelblick 17.07.17 - 14:45

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht, dass ich diese Idee abgeneigt wäre, aber wie genau würde die
    > Kommunikation mit einem lokalen DNS Server aussehen? Müsste dann nicht der
    > lokale DNS Server auch ein gültiges (nicht abgelaufenes oder
    > zurückgezogenes) Zertifikat haben? Und zusätzlich muss der DNS Client dem
    > Zertifikat trauen.
    >
    > Klingt für mich nach einem höheren administrativem Aufwand als ein
    > "normaler" lokaler DNS Server. Ob man daher pauschal sagen kann, "DNS über
    > HTTPS ist besser als DNS" wage ich mal zu bezweifeln. Unter Umständen sehe
    > ich aber auch nur die Vorteile (für einen lokalen DNS Server) nicht.

    vllt. kam der vorschlag auch, um mehr ssl-zertifikate verkaufen zu können. da ist die marge ja so klein.

  3. Re: Lokale DNS Server?

    Autor: v2nc 17.07.17 - 18:21

    Ohne verfügbare Internet Verbindung lässt sich ein SSL Zertifikat doch garnicht vernünftig überprüfen, ich sag nur certificate authority.
    Weiß aber auch nicht, ob in lokalen Netzwerken die Motivation das normale DNS Protokoll nicht zu benutzen so groß ist.

  4. Re: Lokale DNS Server?

    Autor: HeroFeat 17.07.17 - 18:36

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dadie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > vllt. kam der vorschlag auch, um mehr ssl-zertifikate verkaufen zu können.
    > da ist die marge ja so klein.

    Die LetsEncryt Zertifikate sind ja auch so teuer.

    Aber ich finde grundsätzlich es nicht so schlecht wenn DNS etwas besser abgesichert würde, denn aktuell ist es sehr einfach mit einem kompromittierten DNS Server Schaden anzurichten.

  5. Re: Lokale DNS Server?

    Autor: Nocta 17.07.17 - 20:37

    > Ohne verfügbare Internet Verbindung lässt sich ein SSL Zertifikat doch garnicht vernünftig überprüfen, ich sag nur certificate authority.

    Überprüfen lässt es sich schon, da man nur die Signatur des Zertifikats verifizieren muss (für jedes Zertifikat in der Zertifikatskette). Was allerdings nicht offline geht, ist der Check, ob das Zertifikat zurückgezogen wurde, oder noch gültig ist. Das wird in der Praxis meistens aber sowieso vernachlässigt (leider).

  6. Re: Lokale DNS Server?

    Autor: ChainsLunatic 18.07.17 - 09:48

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dadie schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > vllt. kam der vorschlag auch, um mehr ssl-zertifikate verkaufen zu
    > können.
    > > da ist die marge ja so klein.
    >
    > Die LetsEncryt Zertifikate sind ja auch so teuer.
    >

    Danke!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. L'TUR Tourismus AG, Baden-Baden
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Robert Bosch GmbH, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite nachschauen.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Pocketbeagle: Beaglebone passt in die Hosentasche
    Pocketbeagle
    Beaglebone passt in die Hosentasche

    Beagleboards stellt ein neues Mitglied der Beaglebone-Familie vor. Der kleine Bastelrechner taugt auch als Schlüsselanhänger - allerdings ist er dafür vergleichsweise teuer.

  2. Fifa 18 im Test: Kick mit mehr Taktik und mehr Story
    Fifa 18 im Test
    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

    Konami hat mit PES 2018 spielerisch vorgelegt, Electronic Arts zieht jetzt mit Fifa 18 nach - und verspricht ebenfalls tiefgreifende Neuerungen. Erfahrene Kicker wissen aber natürlich schon, dass die Veränderungen einmal mehr im Detail zu finden sind.

  3. Trekstor: Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro
    Trekstor
    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

    Für wenig Geld sollen Trekstors 11- und 13-Zoll-Notebooks C11 und C13 eine volle Windows-Erfahrung bieten. Beide Modelle haben einen Touchscreen und ein 360-Grad-Scharnier. Dafür müssen Abstriche bei der Hardware und dem Massenspeicher gemacht werden.


  1. 07:21

  2. 18:13

  3. 17:49

  4. 17:39

  5. 17:16

  6. 17:11

  7. 16:49

  8. 16:17