1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IETF: HTTP 2.0 ist fertig

"Ursprünglich nicht vorgesehen, aber später ... generelle Verschlüsselung der Übertragung."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Ursprünglich nicht vorgesehen, aber später ... generelle Verschlüsselung der Übertragung."

    Autor: TheBigLou13 18.02.15 - 11:42

    Ist schon bekannt um welche Verschlüsselung es sich handeln wird, ob sie End2End ist (sprich: kein Man in the middle) und noch anonymität zu lässt(Wenn es mit private/public schlüsseln gemacht wird werden die private keys of als eindeutiges trackingwerkzeug benutzt was mir misfällt)?

  2. Re: "Ursprünglich nicht vorgesehen, aber später ... generelle Verschlüsselung der Übertragung."

    Autor: am (golem.de) 18.02.15 - 12:01

    "Implementations of HTTP/2 MUST use TLS [TLS12] version 1.2 or higher for HTTP/2 over TLS."

    Grüße,
    Alexander Merz (golem.de)

  3. Re: "Ursprünglich nicht vorgesehen, aber später ... generelle Verschlüsselung der Übertragung."

    Autor: SelfEsteem 18.02.15 - 17:34

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist schon bekannt um welche Verschlüsselung es sich handeln wird, ob sie
    > End2End ist (sprich: kein Man in the middle)
    ???
    Hier ist von Client-Server-Verbindungen die Rede, also ... ja, End2End, wie bislang auch. Quasi zumindestens.

    > und noch anonymität zu
    > lässt(Wenn es mit private/public schlüsseln gemacht wird werden die private
    > keys of als eindeutiges trackingwerkzeug benutzt was mir misfällt)?
    ????
    Was genau meinst du hier?
    Private keys werden oft zum Tracking genutzt???

  4. Re: "Ursprünglich nicht vorgesehen, aber später ... generelle Verschlüsselung der Übertragung."

    Autor: RipClaw 18.02.15 - 21:36

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheBigLou13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist schon bekannt um welche Verschlüsselung es sich handeln wird, ob sie
    > > End2End ist (sprich: kein Man in the middle)
    > ???
    > Hier ist von Client-Server-Verbindungen die Rede, also ... ja, End2End, wie
    > bislang auch. Quasi zumindestens.
    >
    > > und noch anonymität zu
    > > lässt(Wenn es mit private/public schlüsseln gemacht wird werden die
    > private
    > > keys of als eindeutiges trackingwerkzeug benutzt was mir misfällt)?
    > ????
    > Was genau meinst du hier?
    > Private keys werden oft zum Tracking genutzt???

    Ich nehme an er nimmt Bezug auf diese Meldung:

    "Super-Cookies" verfolgen Nutzer auch im privaten Modus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Test Automation Expert (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. Leitung IT-Infrastruktur und Basisdienste / Rechenzentrum (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. IT Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau
  4. Referent Technik / Technische IT (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt, Leipzig, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 1.595€ Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Red Dead Redemption 2 (PC Version) für 32,99€, Going Medieval für 12,99€)
  3. 99,99€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung