1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Illegales Streaming: Am Gesetz…
  6. Th…

Dabei wollten wir doch nur eins.....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Dabei wollten wir doch nur eins.....

    Autor: most 21.02.19 - 13:42

    master_slave_configuration schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil ein Album für 10.000$ produzierbar ist, aber selbst eine Serie pro
    > Staffel schon mehr als 100.000.000 Dollar kostet und die Infrastruktur zum
    > Streamen von Filmen auch teurer ist. Die Leute sind aber nicht bereit auch
    > entsprechend viel Geld für einen Streamingservice auszugeben. Daher gibt es
    > die vielen Kompromisse.

    Hinzu kommt, dass Musik anders funktioniert als Filme und insbesondere Serien. Musik wirkt ja oft erst nach mehrmaligem Anhören, ein Album ist nicht nur günstiger zu produzieren, sondern auch viel nachhaltiger. Radio besteht z.B. zum allergrößten Teil aus total ausgenudelten Konserven und die Leute lieben es trotzdem, wenn sie mitsingen können.

    Filme und Serien konsumiert man anders, nur wenige Leute schauen sich Sachen wirklich mehrfach an von Kult- und einigen Lieblingsfilmen mal abgesehen.

  2. Re: Dabei wollten wir doch nur eins.....

    Autor: EdRoxter 21.02.19 - 14:51

    Solange Netflix 100.000.000USD/a für Friends ausgeben kann, halte ich das nicht für einen allzu triftigen Grund.

    Edith: Quelle: http://www.spiegel.de/kultur/tv/friends-bei-netflix-streamer-zahlt-100-millionen-dollar-fuer-lizenz-a-1242028.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.19 14:52 durch EdRoxter.

  3. Re: Dabei wollten wir doch nur eins.....

    Autor: violator 21.02.19 - 15:57

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es eben nur in den Wunschvorstellungen
    > der Menschen. Leider verstehen das aber die wenigsten und hoffen weiter aus
    > sie anstatt sich mit dem zu arrangieren was man hat. Niemand sagt, dass man
    > alle Dienste gleichzeitig abonnieren MUSS. Man kann auch prima hin und her
    > wechseln.
    >
    > Aber wie der Mensch so ist, er ist gierig und will alles und das möglichst
    > günstig. Dann aber sich über Unternehmen wundern, die das auch sind. Da
    > sitzen eben auch nur gierige Menschen, die nichts zu verschenken haben.

    Im Musikbereich funktioniert das wunderbar, dass alle Anbieter eine große Schnittmenge haben, also wollen die Kunden das auch im Filmbereich. Da gibts nichts dran zu meckern. Das hat nichts mit Gier und günstig haben wollen zu tun.

  4. Re: Dabei wollten wir doch nur eins.....

    Autor: master_slave_configuration 21.02.19 - 17:06

    Das Beispiel zeigt, dass du gar nich verstehst. Friends hat seine Kosten schon lange, lange eingespielt und es ist nichts anderes als eine 100 Millionen Werbemaßnahme.

  5. Re: Dabei wollten wir doch nur eins.....

    Autor: EdRoxter 21.02.19 - 17:33

    > aber selbst eine Serie pro Staffel schon mehr als 100.000.000 Dollar kostet und die Infrastruktur zum Streamen von Filmen auch teurer ist.

    Wenn Netflix die 100.000.000 für eine schon mehrfach ihre Produktionskosten wieder eingenommen habende Serie ausgeben kann, dann verdienen die Rechteinhaber sich daran immer noch noch dumm und dämlich. Ob das seitens Netflix jetzt aus dem Programm- oder Marketingbudget kommt, kann denen ja egal sein.

    Das Geld ist da, egal ob Musik oder audiovisuelle Medien.

  6. Re: Dabei wollten wir doch nur eins.....

    Autor: Labbm 22.02.19 - 22:21

    captaincoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich leiste mir immer nur ein Abo, abhängig von dem was ich gerade sehen
    > möchte. Im Moment schaue ich mir The Expanse an, daher hab ich ein Prime
    > Abo. Wenn ich damit durch bin, wird Prime gekündigt und ich schaue mich um,
    > was ich als nächstes sehen möchte. Dann mache ich beim entsprechenden
    > Streamingdienst ein Abo für einen Monat.
    > Für mich lohnt es sich auch nicht anders, ich habe am Abend meist nur Zeit
    > für eine Folge (45 min) von einer Serie. Selten habe ich Zeit für nen
    > kompletten Film oder mehrere Folgen.


    Und genau auf so einen Mist habe ich definitiv keinen Bock. Fleißiges Account gewechsel..
    Ich sags mal so, ich werde es so halten wie es Aktuell schon ist. Netflix, Amazon und meine Blu ray Sammlung. Ist es nicht auf einen der drei Dinge verfügbar, schaue ich "woanders". Aber ich werde definitiv keinen neuen Streaming Account abschließen, schon rein aus Prinzip nicht.
    Die sollen deutlich merken wie sie mit ihrem Schwachsinn ein System das auf dem besten Weg war wieder mit Vollgas an die Wand fahren.

    Zumal man nicht nur an uns Technik Affinie denken darf. Meine Eltern werden zum Beispiel recht blöd aus der Wäsche gucken. Ein Abo an neuer Stelle abzuschließen ist das eine, aber was machen sie mit dem Fernseher der die neue App weder hat, noch bekommt?

  7. Re: Dabei wollten wir doch nur eins.....

    Autor: _4ubi_ 23.02.19 - 19:21

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >....
    >
    > Getippt beim stehpinkeln.

    Respekt. Die Blase war wohl sehr voll. *SCNR*

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Spezialistinnen und Spezialisten (w/m/d) im IT-Risikomanagement im Bereich IT-Aufsicht und Cybersicherheit
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn
  2. IT-Koordinator (m/w/d)
    Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin
  3. (Junior-) Informatiker (m/w/d)
    Moritz J. Weig GmbH & Co. KG, Mayen
  4. Solution Architect w/m/d
    AVL List GmbH, Graz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 569,99€
  3. 599,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de